Marco Bertoli

Monster Employment Index nimmt im März leicht ab

Marco Bertoli (Monster Deutschland)
Marco Bertoli (Monster Deutschland)

ESCHBORN, 14. April 2009 – Nach einer Erholung im Februar ist das Online-Stellenangebot in Deutschland im März rückläufig. So fällt der Monster Employment Index für Deutschland um vier auf 121 Punkte. Diese Entwicklung ist vor allem auf die sinkende Nachfrage nach Ingenieuren (-26 Punkte) und Fachkräften im Industriebereich (-15 Punkte) zurückzuführen: Hier macht sich die anhaltende Rezession der deutschen Wirtschaft besonders bemerkbar. Mehr Jobangebote verzeichnet hingegen die Gesundheitsbranche, die um 20 Punkte im Vergleich zum Vormonat zulegt. Auf regionaler Ebene sind vor allem Nordrhein-Westfalen (-16 Punkte) und Bayern (-13 Punkte) vom Rückgang der Online-Stellenanzeigen betroffen, während sich das Saarland (+3 Punkte) und Mecklenburg-Vorpommern (+1 Punkt) im März leicht erholen.

Mit der Limousine zur Arbeit – Monster unterstützt seine Nutzer auf Karrierewegen

Marco Bertoli (Monster Deutschland)
Marco Bertoli (Monster Deutschland)

Einwöchiger Limousinen-Service zu gewinnen – Verlosung von 2.500 Karriereratgebern

Eschborn, 19. Februar 2009 – Wer schon immer gern von Bahn, Fahrrad oder klapprigem Kleinwagen auf eine standesgemäße Limousine mit livriertem Chauffeur umsteigen wollte, dem bietet das Online-Karriereportal Monster jetzt eine einmalige Chance: Unter allen registrierten jobpilot-Nutzern, die sich ab sofort bis zum 24. April 2009 auf Monster anmelden, wird ein kostenloser Limousinen-Service verlost. Die Gewinner können sich eine Woche lang morgens und abends bequem zurücklehnen, während sie sich von ihrem Chauffeur zum Arbeitsplatz oder nach Hause kutschieren lassen. So wird für acht Karriereinteressierte in Deutschland und jeweils zwei in Österreich und der Schweiz der langweilige und oftmals anstrengende Weg zur Arbeit schon bald zum großen Vergnügen und zur Erholung.

Deutsche Unternehmen fördern ihre Angestellten kaum

· Fast die Hälfte der deutschen Arbeitnehmer denkt laut aktueller Studie über einen beruflichen Wechsel nach

· Wenig Talent Management: Mitarbeiter sind mit den Karrieremöglichkeiten im Unternehmen unzufrieden

Marco Bertoli (Monster Deutschland)
Marco Bertoli (Monster Deutschland)

Eschborn, 20. Januar 2009 – Gute Mitarbeiter zu fördern und an das Unternehmen zu binden, ist gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten besonders wichtig. Denn letztlich hängt der Erfolg eines Unternehmens nicht unwesentlich von seinen motivierten Mitarbeitern ab. Dies bedeutet: Gezieltes Talent Management ist für dynamische Unternehmen ein unentbehrliches Mittel, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Soweit die Theorie, doch die Praxis sieht ganz anders aus, wie die Studie „Bewerbungspraxis 2009″ zeigt: Fast die Hälfte der befragten deutschen Arbeitnehmer spielt derzeit mit dem Gedanken, innerhalb der nächsten zwölf Monate den Job zu wechseln; knapp drei von zehn Befragten liegt sogar schon ein konkretes Angebot vor. Das sind Ergebnisse der Studie „Bewerbungspraxis 2009″, die von den Universitäten Frankfurt am Main und Bamberg in Zusammenarbeit mit dem Karriere-Portal Monster durchgeführt wurde. Im Rahmen der Studie wurden mehr als 10.000 Stellensuchende und Karriereinteressierte zu ihrem persönlichen Bewerbungsverhalten und Karriere-Management befragt.

Gehaltsverhandlung trotz Finanzkrise: Fast 50 Prozent der deutschen Arbeitnehmer wollen schon bald ihr Gehalt neu verhandeln

Eschborn, 7. Januar 2009 – Die schwache Konjunktur zwingt bereits viele Unternehmen zu massiven Einsparungen – schwierige Zeiten für Gehaltsverhandlungen. Trotzdem möchte rund die Hälfte aller deutschen Arbeitnehmer demnächst eine Gehaltserhöhung erreichen und plant, bald mit dem Chef darüber zu reden. Dies ergab eine Umfrage des Online-Karriereportals Monster, die in Deutschland, Österreich und der Schweiz durchgeführt wurde. Ein Drittel der deutschen Befragten glaubt, dass eine Gehaltsverhandlung momentan keine Aussicht auf Erfolg hat.

Kosteneffizientes Personalmanagement wird für deutsche Unternehmen in wirtschaftlichen Krisenzeiten immer wichtiger

· Monster präsentiert die Ergebnisse der Arbeitgeberbefragung „Recruiting Trends 2009“

· Maßnahmen wie Prozessstandardisierung und Candidate Relationship Management stellen neue Handlungsoptionen dar

[Crosswater Systems]

Eschborn/Wiesbaden, 2. Dezember 2008 – Der Kampf um qualifizierte Mitarbeiter gestaltet sich auch in Zeiten wirtschaftlicher Turbulenzen schwierig: Mehr als 90 Prozent der deutschen Unternehmen erwarten einen zunehmend starken Wettbewerb um die besten Fachkräfte. Das ergab die neue Arbeitgeberbefragung „Recruiting Trends 2009“, die unter den 1.000 größten deutschen Unternehmen durchgeführt wurde. Die neue Studie wurde am Dienstag von den Universitäten Frankfurt am Main und Bamberg sowie dem Online-Karriereportal Monster Worldwide Deutschland im Rahmen eines Symposiums für Personalverantwortliche in Wiesbaden vorgestellt. An der Veranstaltung nahmen rund 400 Personalmanager teil, die sich über Trends und aktuelle Entwicklungen im Personalmanagement informierten. …

Monster präsentiert seinen neuen Internetauftritt für Jobsuchende

[Crosswater Systems] 13.1.2009

· ‚Neues Monster‘ setzt neue Standards in der Online-Rekrutierung in Deutschland

· Neu gestaltete Webseite bietet innovative Lösungen für individuelles Karrieremanagement sowie die Rekrutierung qualifizierter Mitarbeiter
Eschborn, 12. Januar 2009 – Monster, das weltweite Online-Karriereportal von Monster Worldwide, Inc. (NYSE: MWW), hat am Montag seinen neu gestalteten globalen Internetauftritt für Jobsuchende präsentiert. Das neue Portal wurde zeitgleich in 24 Ländern gestartet – in Deutschland unter www.monster.de. Das neue Monster-Portal bietet Karriereinteressierten und Jobsuchenden innovative, intuitive und individuelle Möglichkeiten für die Planung und Gestaltung der eigenen Karriere.