Medienkonzentratin skontrolle

Medienkonzentrationskontrolle – quo vadis?

Dr. Hubert Burda
Dr. Hubert Burda

Passau. Meinungsmarkt und Medienmacht stehen in einem natürlichen Spannungsverhältnis. Spätestens seit der gescheiterten Fusion der Axel Springer AG mit ProSiebenSat.1 Media AG ist das Problem crossmedialer Konzentrationsbestrebungen in den Fokus der öffentlichen Aufmerksamkeit gerückt, derzeit wird über eine Reform des Medienkonzentrationsrechts diskutiert. Der Lehrstuhl für Medien- und Informationsrecht und der Lehrstuhl für Kommunikationswissenschaft der Universität Passau veranstalten deshalb am Freitag, 16. Juli 2010, das interdisziplinäre Symposium „Medienkonzentrationskontrolle – quo vadis?“.