MINT-Frauen

MINT-Berufe: Wo sind die Frauen?

Simone Käfer
Simone Käfer

„MM MaschinenMarkt“ hat sich auf die Suche begeben und Erfolgsstrategien für Frauen in technischen Berufen aufgedeckt

Um Frauen für Technikberufe zu gewinnen, gibt es bereits vielfältige Anstrengungen, etwa die Frauenquote oder den Girls‘ Day. Doch trotz dieser und ähnlicher Angebote streben immer noch wenige Frauen technische Berufe an. So waren laut Angaben der Bundesagentur für Arbeit im Jahr 2015 gerade einmal 15 Prozent Frauen unter den Beschäftigten in den so genannten MINT-Berufen – also in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik.

Monster World-of-Work-Studie: Gleichberechtigung im Job

 

  • Marc Irmisch-Petit
    Marc Irmisch-Petit

    Europäische „World of Work“-Studie von Monster bietet aktuelle Zahlen zum Thema Gleichberechtigung

  • Teilnehmer legen Prioritäten fest: Von transparenter Bezahlung über mehr „MINT-Frauen“ bis hin zum Training von Führungskräften in Gleichberechtigungsthemen
  • 63 Prozent der Frauen sind der Meinung, dass sie härter für Anerkennung und Beförderungen arbeiten müssen als Männer
  • “Hidden Figures”: Twentieth Century Fox, Monster und sieben Unternehmen aus Deutschland setzen mit dem Programm #NoLimitsForWomen anlässlich des Filmstarts von HIDDEN FIGURES – UNERKANNTE HELDINNEN am 2. Februar ein Zeichen für mehr Frauen in männlich dominierten Berufen

Eine neue Studie zeigt, wie der europäische Fachkräftemangel im MINT-Bereich durch eine inklusive Strategie behoben werden kann

Thomas Schenk
Thomas Schenk

Um dem Mangel an Fachkräften in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) entgegen zu wirken, ist es notwendig, das Potenzial der weiblichen Fachkräfte zu heben. Eine neue Studie zeigt, dass Frauen in MINT-Berufen spezielle Ansprüche haben, noch immer unter Ungleichbehandlung leiden und wie Unternehmen dem daraus resultierenden Ausstieg weiblicher Fachkräfte erfolgreich entgegenwirken können.

Karriere-Talks auf der women&work am 4. Juni in Bonn: Erfolgreiche Frauen kommen zu Wort

Nicole Beste-Fopma
Nicole Beste-Fopma

„Erfolg“ ist das verbindende Element der Karriere-Talks auf der women&work 2016. In drei moderierten Gesprächsrunden geben Führungsfrauen aus unterschiedlichen Unternehmen Einblicke in ihre Arbeitswelt. Erfolgreich in Männerwelten, Strategien erfolgreicher Frauen oder der erfolgreiche Wiedereinstieg – das sind die Kernthemen der Karriere-Talks, die auch am 4. Juni wieder fester Bestandteil des Kongressprogramms von Deutschlands größtem Karriere-Event für Frauen sind.