Mutaree GmbH

Change-Fitness-Studie 2016: Unternehmen nicht bereit für den Wandel

Claudia Schmidt, Mutaree GmbH
Claudia Schmidt, Mutaree GmbH

Wie Haltung und Handwerk die Change-Fitness beeinflussen

Rasanter technologischer Fortschritt, disruptive Geschäftsmodelle, steigender Wettbewerbsdruck und demographische Entwicklung – 95 Prozent der an der Change-Fitness-Studie 2016 teilnehmenden Unternehmen waren in den vergangenen Monaten in Veränderungsprozessen involviert. Den dabei erzielten Erfolg der Veränderungsprozesse bewerten die Unternehmen jedoch bestenfalls als mäßig, Tendenz fallend. Während noch 2014 25 Prozent der Unternehmen als erfolgreiche „Veränderer“ gewertet werden konnten und nur 8 Prozent nach eigenen Angaben Low Changer waren, sind 2016 nur noch 20 Prozent der Unternehmen High Changer und rund elf Prozent Low Changer.

Change-Prozesse zählen niemals zum Tagesgeschäft: Stabilität & Sicherheit versus Veränderung & Bewegung

Claudia Schmidt, Mutaree GmbH
Claudia Schmidt, Mutaree GmbH

Eltville-Erbach. Grenzen der Veränderbarkeit treten in allen Organisationen auf. Widerstände sind dabei häufig in den Ebenen des mittleren Managements zu finden, wobei gerade sie die strategische mit der operativen Ebene verknüpft, jedoch oft dem Veränderungsvorhaben nicht im notwendigen Maße zustimmen. Bei Veränderungsinitiativen, die top-down gestartet werden, bleibt der Wandel oberflächlich und die Einstellungen und Verhaltensweisen auf den operativen Ebenen ändern sich nicht tiefgreifend genug.

Gezielte Kommunikation verhilft Unternehmen zu hohen Erfolgsquoten im Change-Prozess

Claudia Schmidt, Mutaree GmbH
Claudia Schmidt, Mutaree GmbH

Eltville-Erbach. Die Wirtschaftskrise scheint überwunden: Doch obwohl für Unternehmen keine unmittelbare Gefahr droht, sind die Auswirkungen noch allgegenwärtig. So durchlaufen eine Vielzahl deutscher Unternehmen krisenbedingte Veränderungsprozesse, die sich um Fusionen, Umstrukturierungen, Personalabbau oder Neuausrichtungen drehen. Eine begleitende Change-Kommunikation gilt hierbei als erforderliches strategisches Instrument, um interne und externe Stakeholder über die Veränderungen zu informieren und somit möglichen Ängsten und Widerständen entgegenzuwirken.

MUTANOVUM 5

Eltville-Erbach. Mit dieser fünfte Ausgabe unseres exklusiven Newsletters „MUTANOVUM“ lesen Sie interessante und wichtige News der Mutaree GmbH. In unserem aktuellen Change-Barometer untersuchen wir Fragen rund um die anstehenden Trends in der Versicherungsbranche. Vor allem konzentrieren wir uns dabei auf mögliche Auswirkungen für Lebensversicherer. Das Change-Barometer wird bis zum Jahresende Antworten, Einschätzungen, Meinungen und Erfahrungen von beteiligten Stakeholdern aufnehmen, so dass unsere Ergebnisse ein interessantes Gesamtbild aufdecken werden. Ein umfangreicher Beitrag wird im Anschluss der Befragung veröffentlicht.

Compliance-Policy fördert nachhaltigen Unternehmenserfolg

Claudia Schmidt, Mutaree GmbH

Eltville-Erbach.  Die jüngsten Exzesse im Bankensektor und die Korruptionsskandale in Teilen der deutschen Wirtschaft veranlassen immer mehr Unternehmen, ein umfassendes Regelwerk für ihre Manager zu definieren, um Rechtsverstöße und unternehmensschädigendes Verhalten künftig zu unterbinden: Geschäftsführer und Vorstände müssen mit Hilfe einer Compliance-Policy die Einhaltung von Gesetzen, Richtlinien und internen Standards überwachen und nachhaltiges Handeln fördern und fordern, um langfristig wirtschaftlichen Erfolg sicherstellen zu können. Wichtig ist, dass die Unternehmen ihre Risiken individuell identifizieren; nur so können sie ein effizientes und effektives Compliance-Management betreiben.

Change-Barometer: Investieren Sie in Veränderungsprojekte?

Claudia Schmidt, Mutaree GmbH

Eltville-Erbach. Die Change-Fitness Studie der Mutaree GmbH zeigt: rund 44 Prozent der bisherigen Change-Projekte sind gescheitert. Dies ist eine große wirtschaftliche Gefahr für Unternehmen, die sich kontinuierlich im Wettbewerb an neue Rahmenbedingungen anpassen müssen. Wie ernst nehmen Unternehmen diese Herausforderung? Was und wie viel investieren sie in Change-Projekte? Antworten auf diese Fragen sucht das zweite Change-Barometer der Mutaree GmbH. „Ziel der Befragung ist herauszufinden, welche Ressourcen Unternehmen derzeit für Veränderungsprojekte zur Verfügung stellen und wie Projektbudgets investieren werden“, sagt Claudia Schmidt, Veränderungsexpertin und Geschäftsführerin der Mutaree GmbH.

Change-Barometer: Unternehmen kämpfen mit guter Prozesssteuerung

Claudia Schmidt, Mutaree GmbH

Eltville-Erbach. Gute Prozesssteuerung ist eine große Herausforderung in einem Veränderungsprozess. 69 Prozent der Unternehmen geben zu, über kein etabliertes Vorgehensmodell zur Steuerung von Veränderungsvorhaben zu verfügen. 84 Prozent sagen, es fehle an offener Kommunikation, insbesondere bei negativen Folgen. Dies sind Ergebnisse des ersten Change-Barometers der Mutaree GmbH. „Veränderungen sind notwendig und stehen fast auf der Tagesordnung der Unternehmen. Die Tatsache, dass es einen so gravierenden Mangel an adäquaten Werkzeugen und durchdachten Planungskonzepten gibt, ist unverantwortlich und in hohem Maße wirtschaftsschädigend“, sagt Claudia Schmidt, Change-Expertin und Geschäftsführerin der Mutaree GmbH.

Veränderungsprozesse erfolgreich gestalten – Herausforderungen meistern

Claudia Schmidt, Mutaree GmbH

Eltville-Erbach. Unternehmen, die Veränderungsprozesse erfolgreich gestalten wollen, stehen vor vielfältigen Aufgaben: 26 Prozent der von Mutaree, dem Experten für Veränderungsmanagement befragten Studienteilnehmer sind davon überzeugt, dass eine optimale Prozesssteuerung die größte Herausforderung in einem Veränderungsprozess ist. Im Fokus der aktuell durchgeführten Umfrage steht die Frage nach der Fähigkeit und Bereitschaft von Unternehmen für Veränderung. „Unternehmen müssen sich heutzutage schnell und flexibel an neue Rahmenbedingungen und Umstände anpassen. Nur diejenigen Unternehmen, die dies erfolgreich bewältigen, können sich langfristig und unter zunehmendem Wettbewerbsdruck durchsetzen“, sagt Claudia Schmidt, Geschäftsführerin der Mutaree GmbH und Expertin für Veränderungsmanagement. An der aktuellen Mutaree-Umfrage haben bundesweit und branchenübergreifend 119 Unternehmen aller Größen teilgenommen.

Komplexe Veränderungsprozesse erfolgreich meistern

Claudia Schmidt, Mutaree GmbH

Eltville-Erbach. Unternehmen stehen heute vor größeren Herausforderungen als jemals zuvor: Ob Globalisierung, demografische Entwicklung oder der Druck durch immer kürzere Produkt- und Innovationszyklen. Die Veränderungsdynamik und -komplexität steigt stetig und unausweichlich – nur diejenigen Unternehmen, die solche Herausforderungen als Chance begreifen, Veränderungen aktiv anstoßen und erfolgreich bewältigen, können sich langfristig auf den hart umkämpften Märkten behaupten. Claudia Schmidt, Geschäftsführerin der Mutaree GmbH und Expertin für Veränderungsmanagement, gibt Unternehmen anhand eines dreistufigen Modells für Veränderungsprozesse folgende Handlungsempfehlungen: