Artikel-Schlagworte: „Peter Wald“

Aktuelle Arbeitsmarktstudie belegt: IT-Berufsstarter kennen ihren Marktwert und leiten daraus eine neue Rollenverteilung im Bewerbungsprozess ab

Rainer Weckbach

Studie: Jobsuche as a Service zum Berufsstart

Der Mangel an IT-Spezialisten in Deutschland führt zu einem neuen selbstbewussten Rollenverständnis von Berufsstartern in diesem Beschäftigungsfeld. IT-Talente sehen die Überzeugungsarbeit im Bewerbungsprozess zunehmend auf Seiten der Arbeitgeber. Das ist eines der zentralen Ergebnisse einer aktuellen Studie der HTWK Leipzig und des Karriereportals get in IT. Bestes Beispiel: 78 Prozent der befragten Teilnehmer bevorzugen die initiale Kontaktaufnahme durch den Arbeitgeber bevor es zum eigentlichen Bewerbungsprozess kommt.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Mit dem Roboter über den Job sprechen – künstliche Intelligenz im Recruiting

Prof. Dr. Peter Wald

Prof. Dr. Peter Wald

Würde man einem Algorithmus in einem Vorstellungsgespräch wirklich unbefangen Rede und Antwort stehen? Der Einsatz künstlicher Intelligenz (KI) im Personalmanagement stand auf dem 6. HR Innovation Day 2017 (http://leipzig-hrm-blog.blogspot.de/2017/04/hr-innovation-day-2017-das-programm.html) am 20. Mai in Leipzig zur Diskussion. Veranstalter war Peter M. Wald, Professor für Personalmanagement an der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig.

Diesen Beitrag weiterlesen »

New Work, Agilität und HR – wie passt das in der Praxis zusammen?

Maja Kuko

Maja Kuko

Prof. Dr. Peter M. Wald von der HTWK Leipzig ist Initiator des HR Innovation Day. Für die Veranstaltung am 20. Mai 2017 präsentiert er in Interviews mit Referenten deren Beiträge, Erfahrungen und Kernthesen zur Einstimmung. Heute erläutern Masa Kuko und Kati Nadji weshalb New Work, Agilität und HR zusammenpassen.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Datengestütztes Bewerbermatching: Workshop mit Innovailably zum HR Innovation Day

Michael Benz (Foto Michael Moser)

Michael Benz (Foto Michael Moser)

Innovailably: Startup mit neuem Recruiting-Prozess

Innovailably ist ein frisch gegründetes Leipziger Startup und haben das Ziel, einen neuen Recruiting-Prozess zu etablieren. Es wird aktuell durch das EXIST-Gründerstipendium des BMWi gefördert und steht kurz vor der Einführung der Live-Version der Online-Plattform im Sommer. Benz ist davon überzeugt, dass die derzeitigen Bewerbungsprozesse in vielerlei Hinsicht eine Verbesserung benötigen. Basis für die eigene Web-Applikation sind Herausforderungen der Unternehmen, welche diese in sog. Challenges formulieren. Die User beteiligen sich mit kurzen Beiträgen und liefern gewissermaßen eine erste „Arbeitsprobe“. So können beide Parteien in einer spielerischen Umgebung schnell erkennen, womit sich die Unternehmen/die User beschäftigen.
Diesen Beitrag weiterlesen »

Lake Wobegon: Durchschnittsqualifikation verbessern

picture_Hansen_Klaus_Peter_BABei Fussball-Bundesligavereinen ist die Kaderplanung ein wichtiges Werkzeug, die Wettbewerbsfähigkeit in allen Mannschaftsteilen gleichmäßig zu verbessern. Dieses Personalentwicklungskonzept gilt nicht nur für Real Madrid oder den FC Bayern München, sondern eigentlich für alle Mannschaftsspielarten im Profisport.

Es wundert daher eigentlich nicht, dass dieses Prinzip bei Google Hochkonjunktur hat, sondern auch in einer Regionalorganisation der Arbeitsagentur zum Tragen kommt.

Diesen Beitrag weiterlesen »

IT-Berufsstarter: Lieber versierter Nerd statt Führungskraft

Prof. Dr. Peter Wald

Prof. Dr. Peter Wald

Aktuelle Studie zum Berufsstart von IT-Fachkräften zeigt: IT-Absolventen geht Fachkompetenz vor steiler Karriere

IT-Spezialisten haben bei ihrem Jobeinstieg einen klaren Karriereplan, der ihrem „Nerd-Image“ als hochgradige Fachexperten gerecht wird und deshalb anders aussieht als in anderen Berufsfeldern. Anstatt möglichst schnell auf der Karriereleiter voran zu kommen, steht für sie die Entwicklung von Fachkompetenz im Vordergrund. Das ist das Ergebnis einer umfangreichen Studie des Karriereportals get in IT sowie der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur in Leipzig (HTWK).

Diesen Beitrag weiterlesen »

cw1