Prof.Dr.Hans-Werner Sinn

Schäuble schimpft Sinn: Neue Hackordnung für die Verlust-Verteilung der EU-Krisenländer

Prof. Dr. Hans-Werner Sinn
Prof. Dr. Hans-Werner Sinn

München, 16. Oktober  2013.  Vor einem Jahr hat mich Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble ausgeschimpft. Der Grund: Ich hatte davor gewarnt, dass die Politik mit der europäischen Bankenunion die Vergemeinschaftung der Abschreibungsverluste von überschuldeten Banken Südeuropas vorbereitet, um so die Gläubiger der Banken vor Vermögensverlusten zu schützen. Da sei nichts dran, sagte Schäuble damals. Inzwischen ist ihm selbst der Kragen geplatzt, weil die Haftungsspirale, die in Brüssel gedreht wird, außer Kontrolle gerät. Schäuble bezeichnet die jüngsten Kommissionsvorschläge zur Bankenunion als vertragswidrig. Ob das stimmt, weiß ich nicht, aber er sorgt sich zu Recht.

Konjunktur und Arbeitsmarkt – Ergebnisse des ifo Konjunkturtests im Juli 2010: ifo Geschäftsklimaindex im Steigflug

Prof. Dr. Hans-Werner Sinn

München. Der ifo Geschäftsklimaindex für die gewerbliche Wirtschaft Deutschlands ist im Juli deutlich gestiegen. Diese Zunahme ist der größte Sprung nach oben seit der Wiedervereinigung Deutschlands. Die Unternehmen berichten von einer erheblich besseren Geschäftslage als im vergangenen Monat. Die Geschäftsentwicklung im kommenden halben Jahr schätzen die Befragungsteilnehmer zudem optimistischer ein als im Juni. Die deutsche Wirtschaft ist wieder in Partylaune.