Qualifizierungschancengesetz

Durch das Qualifizierungschancengesetz zur geförderten Weiterbildung

Die digitale Transformation in der Arbeitswelt zwingt viele Mitarbeiter zu Veränderungen. Viele Berufsbilder brechen weg oder verändern sich. Diesem Wandel können Unternehmer und Mitarbeiter entgegentreten, indem sie auf eine geförderte Weiterbildung setzen. Durch das neue Qualifizierungschancengesetz ist dies möglich, soweit die Voraussetzungen erfüllt sind.

Was ist das Qualifizierungschancengesetz?

Das neue Qualifizierungschancengesetz zur geförderten Weiterbildung erlaubt mehr geförderte Weiterbildung. So kann die Bundesagentur für Arbeit einen Teil der Kosten für eine Weiterbildung übernehmen. Sofern diese Weiterbildung dazu dient, den Mitarbeiter auf den veränderten Berufswandel vorzubereiten. Auch die Weiterbildung Geringqualifizierter und beschäftigter älterer Arbeitnehmer im Unternehmen, kurz WeGebAu genannt, erfährt eine Ausweitung auf alle Arbeitnehmer.