Risk and Compliance Management

NSA-Abhörskandal als Jobmotor? Neue Ausbildung zum IT-Sicherheitsexperten

  • Marc Fliehe, BITKOM
    Marc Fliehe, BITKOM

    BITKOM unterstützt Programm Open C3S

  • Studium und Weiterbildung neben Beruf und Familie

Berlin. 39.000 offene Stellen für IT-Spezialisten gibt es derzeit in Deutschland. Häufig werden IT-Sicherheitsexperten gesucht. Für jede fünfte offene Stelle für Softwareentwickler in IT-Unternehmen werden einer BITKOM-Befragung zufolge ausdrücklich Kenntnisse im Bereich IT-Sicherheit erwartet. „Der Aus- und Weiterbildungsbedarf ist hoch, aber häufig fehlt es an geeigneten Angeboten“, sagt BITKOM-Sicherheitsexperte Marc Fliehe. „Klagen hilft nicht, die Branche muss selbst aktiv werden.“ Aus diesem Grund unterstützt der BITKOM das Projekt Open C3S, das Open Competence Center for Cybersecurity.