Rüdiger Grube

Demografiewandel für Gourmets

Dr. Rüdiger Grube
Dr. Rüdiger Grube

Das Thema „Demografiewandel“ ist eigentlich schon nach allen Regeln der Rethorik durchgekaut – und nur wenig neue Aspekte kommen hinzu. Nun offenbart Rüdiger Grube, der Chef der Deutschen Bahn im Interview mit der WELT am Sonntag, daß man sich durch einen solchen Klassiker der Personalpolitik doch überraschen lassen kann. Man sollte diesen Kommentar wie ein Gourmet ganz langsam kauen und in kleinen Häppchen herunterschlucken, um die Geschmacksnote dieses Teufelsbraten so lange wie möglich zu genießen. Die Personalsituation am Bahnhof Mainz eskalierte, als es infolge von Urlaubsabwesenheit und Krankmeldungen von insgesamt neun Fahrdienstleitern zum Fahrplan-Chaos kam.

Frauenquote bei der Deutschen Bahn: Von Null auf 21 Prozent – irgendwie, irgendwann…

Rüdiger Grube

Ihre Frauenquote im Vorstand ist null. Gibt es Aussicht auf Besserung?

Bei der DB sind insgesamt 21 Prozent der Beschäftigten Frauen. Bei Führungskräften aber nur 16 Prozent. Unser Ziel ist es, bei den Führungskräften die Quote auf mindestens 21 Prozent zu steigern. Wir wollen und müssen bei dem Thema etwas tun, aber eine Frauenquote halte ich für ein ungeeignetes Mittel.

Bahn-Chef Rüdiger Grube im Interview. Quelle: Bild.de vom 10.4.2011