Selbstmarketing

Selbstmarketing für Bewerber 45+

Christian Richter
Christian Richter

Kostenloses Webinar: Die Bewerbungsmappe für erfahrene Fach- und Führungskräfte

München – Wie vermarkte ich meine Qualifikation als erfahrene Fach- und Führungskraft? Antworten auf diese Frage gibt das kostenlose Webinar, das stellenanzeigen.de, eine der bekanntesten Online-Jobbörsen in Deutschland, am  Donenrstag, den 13. Februar um 17.00 Uhr anbietet.

Bewerbungsstrategie und Stellensuche: Kostenloses Webinar zu Karriereplanung- und Selbstmarketingstrategien

Christian Richter
Christian Richter

Die persönliche Karriereplanung steht im Mittelpunkt des kostenlosen Webinars, das stellenanzeigen.de, eine der bekanntesten Online-Jobbörsen in Deutschland, am  Donnerstag, den 23. Januar um 17.00 Uhr anbietet.

Realistische Selbsteinschätzung zählt

Die richtige Selbsteinschätzung und ein gutes Bewusstsein für das eigene Können sind Grundvoraussetzungen für die Auswahl des passenden Jobs und des richtigen Arbeitgebers. Das Webinar vermittelt verschiedene Methoden zur Selbsteinschätzung der eigenen Kompetenzen und Bedürfnisse und gibt Anregungen für die persönliche Karriereplanung und Auswahl der passenden Zielposition. Webinarleiter ist Dipl.-Wirtsch.-Ing. Christian Richter, Geschäftsführer der Unternehmen Karriereservice.de und select if Personalberatung.

Karriere: Grundregeln fürs Selbstmarketing – UNICUM befragt Experten

Prof. Dr. Thomas Jendrosch

Bochum. Wer einen guten Eindruck im Bewerbungsgespräch oder Seminar hinterlassen möchte, sollte die Grundregeln des Selbstmarketings kennen. Das betonen Karriereberater und Marketing-Experten in der aktuellen Ausgabe des Campusmagazins UNICUM (11/2010).

1. Tue Gutes und rede darüber
Wer seinen Mund hält, kann nicht gehört werden. „Leistung reicht nicht aus, man muss sie auch sichtbar machen“, rät Svenja Hofert, Karriereberaterin und Autorin zahlreicher Ratgeber.
2. Substanz und Authentizität
Falls der Lebenslauf nicht der Wahrheit entspricht, wird das spätestens im Vorstellungsgespräch entlarvt. „Selbstdarstellung setzt Substanz und Authentizität voraus. Wer nur hoch stapelt, landet früher oder später auf dem Bauch“, erklärt Professor Thomas Jendrosch, Marketing-Experte und Management-Trainer.