Kambeck kann Karriere: Wechsel im Personalmanagement

Angelika Kambeck

Angelika Kambeck ist seit Oktober Leiterin des Zentralbereiches Executive HR und Talentmanagement bei Klöckner & Co SE in Duisburg. Die Position ist bei dem Stahl- und Metalldistributor in dieser Form neu geschaffen worden. Angelika Kambeck berichtet direkt an den CEO des Unternehmens, Gisbert Rühl. Zuletzt war sie als Zentralbereichsleiterin Management und Personnel Development bei Klöckner tätig. Das Unternehmen beschäftigt rund 11.000 Mitarbeiter.

Neuer Personalchef bei HANIEL
Peter Sticksel wird Anfang Januar neuer Personalchef der Franz Haniel & Cie. GmbH. Der 46-Jährige tritt damit die Nachfolge von Michael Prochaska an.

Biedermann ist Personalvorstand bei TÜV RHEINLAND
Thomas Biedermann ist seit Oktober Vorstand Personal der TÜV Rheinland AG. Damit folgt er Christoph Hack nach.

Krone wechselt zur HEINRICH NÖLKE GMBH
Isabell C. Krone verantwortet seit September als Mitglied der Geschäftsleitung den Bereich Personal bei der Heinrich Nölke GmbH & Co. KG.

Hergemöller wird Leiter des Dezernats Personal
Stefan Hergemöller (41) ist seit Oktober Leiter des Dezernats Personal und Verwaltung im BISCHÖFLICHEN GENERALVIKARIAT ESSEN.

Neuer VP Compensation & Benefits bei SWAROVSKI
Michael Schaffer ist seit Kurzem Vice President Compensation & Benefits bei der Daniel Swarovski Corporation AG in Männedorf in der Schweiz.

Barth wird Personaldezernent der STADT AACHEN
Lothar Barth wird zum Januar 2012 neuer Personal- und Organisationsdezernent der Stadt Aachen. Damit übernimmt er die Nachfolge von Heinz Lindgens.

Neuer HR Director bei INTERTEK HOLDING DEUTSCHLAND
Jürgen Lachmann hat zum Oktober die Funktion des HR Directors der Intertek Holding Deutschland GmbH in Leinfelden-Echterdingen übernommen.

 

Über BPM

Der Bundesverband der Personalmanager (BPM), gegründet am 18. September 2009, ist die berufsständische Vereinigung für Personalmanager und Personalverantwortliche aus Unternehmen, Organisationen und Verbänden. Sein Ziel ist die Definition und Wahrnehmung der Interessen der Verbandsmitglieder.

Der Gründung des BPM lag die Feststellung zugrunde, dass im Bereich Personalmanagement Bedarf nach einem Netzwerk besteht, das durch eine personengebundene Mitgliedschaft ausschließlich und originär die Kernzielgruppe der Personalverantwortlichen vertritt. Zudem wünschen sich Personalmanager einen Zusammenschluss, der sich für ihre spezifischen Interessen stark macht und in öffentlichen Debatten Profil zeigt.

Der BPM bündelt die Interessen seiner Mitglieder und gibt ihnen eine Stimme im öffentlichen Diskurs. Er mischt sich ein in aktuelle Debatten zu Themen wie Gleichstellung, Zeitarbeit, Kündigungsrecht, Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit, bezieht Stellung und erarbeitet Lösungsvorschläge. Der Verband setzt sich für anerkannte Ausbildungsstandards ein und trägt dazu bei, den in­ter­natio­nalen Austausch innerhalb des Berufsstandes zu fördern.

Seinen inzwischen rund 1.800 Mitgliedern bietet der BPM Plattformen, um Meinungen, Erfahrungen und Wissen auszutauschen – so bringt der Verband Personalverantwortliche zusammen und fördert deren Vernetzung. Zudem informiert der BPM seine Mitglieder über alle wichtigen und aktuellen Themen im Bereich Personalmanagement und steht ihnen beratend zur Seite.

Bundesverband der Personalmanager e.V.

Geschäftsführendes Präsidium

Joachim Sauer (Präsident)

Dr. Immanuel Hermreck (Vizepräsident)

Malte Hansen (Schatzmeister)

Friedrichstraße 209

10969 Berlin

Tel.: 030 – 84 85 93 00

Telefax: 030 – 84 85 92 00

E-Mail: info@bpm.de

Internet: www.bpm.de

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.