Mit SmartReach zu smarter Reichweite

Mit der revolutionären Reichweitentechnologie SmartReach 2.0 steigert stellenanzeigen.de den Rücklauf auf Stellenanzeigen

Stefan Kölle
Stefan Kölle

München. Der Erfolg von Stellenanzeigen im Internet hängt entscheidend davon ab, wie viele passende Kandidaten sie tatsächlich anklicken. Im Online Recruiting gilt das Erfolgsrezept: „Gefunden werden geht vor Gestaltung!“ stellenanzeigen.de, eine der bekanntesten Online-Jobbörsen in Deutschland, hat daher eine revolutionäre Weiterentwicklung auf dem eigenen Portal implementiert: Die neue Reichweitentechnologie SmartReach 2.0 sorgt seit der Einführung für einen deutlich höheren Rekrutierungserfolg der bei www.stellenanzeigen.de geschalteten Anzeigen. Die Technologie analysiert den Erfolg der Job-Offerten noch während der Schaltung und reagiert darauf. Dadurch wurde seit der Einführung des Systems die Reichweite der Anzeigen um mehr als 30 Prozent gesteigert.

Dabei steht jedoch nicht die reine Steigerung der Reichweite im Mittelpunkt von SmartReach 2.0. Viel mehr geht es darum, genau die Anzahl von passenden Bewerbern auf eine Stellenanzeige zu generieren, die erfahrungsgemäß benötigt wird, um die Stelle letztendlich auch zu besetzen. Hintergrund: Das System wird kontinuierlich mit Informationen versorgt, wie viele Klicks bereits erreicht wurden. Für den Fall, dass noch Zugriffe fehlen, sorgt der speziell zu diesem Zweck entwickelte Erfolgsalgorithmus dafür, dass die Anzeige noch während der Laufzeit überproportional an die Reichweitenpartner von stellenanzeigen.de ausgeliefert wird und dort über Top-Platzierungen auch bei schwierig zu besetzenden Positionen zum Rekrutierungserfolg führt. Mit SmartReach 2.0 ist es stellenanzeigen.de somit gelungen, eine der besten – weil intelligentesten – Reichweitentechnologien im Markt der Online-Jobbörsen zu entwickeln – ein wertvoller Wettbewerbsvorteil für Unternehmen, die in Zeiten des Fachkräftemangels nach neuen Mitarbeitern in schwer zu besetzenden Berufsfeldern suchen.

„Unser Ziel war es, eine intelligente Technologie zu entwickeln, die automatisiert und dennoch sehr gezielt den Erfolg einer Stellenanzeige steigern kann. Das ist uns mit SmartReach 2.0 gelungen. Unsere Entwickler haben es geschafft, dass eine Anzeige noch während der Schaltung „einen Zahn zulegen“ kann, um so auch die härteste Recruiting-Nuss zu knacken. Für unsere Kunden bedeutet das einen weiteren Schritt hin zur erfolgreichen Mitarbeitersuche“, so Stefan Kölle, Geschäftsführer von stellenanzeigen.de.

 

 

Über stellenanzeigen.de

stellenanzeigen.de, 1995 gegründet, gehört mit über 2 Mio. Visits monatlich und rund 610.000 registrierten Usern zu den führenden Online-Stellenbörsen für Fach- und Führungskräfte in Deutschland und verfügt zudem mit dem Zielgruppenportal „IT, Telekommunikation und Software“ über einen effektiven Kanal zur direkten Ansprache von IT-Fachkräften.

Ein wesentlicher Erfolgsfaktor für die Schaltung von Stellenanzeigen ist eine hohe Reichweite innerhalb der gesuchten Zielgruppe. Die Anzeigen auf stellenanzeigen.de werden zusätzlich auf den Websites von über 100 Tageszeitungen, zielgruppenstarken Portalen sowie den führenden Metasuchmaschinen veröffentlicht. Damit verfügt stellenanzeigen.de über eines der reichweitenstärksten Mediennetzwerke unter den bundesweiten Online-Jobbörsen.

 

Kontakt:

stellenanzeigen.de GmbH & Co. KG

Rablstr. 26

81669 München

www.stellenanzeigen.de

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.