Stefan Kölle

Wechsel in der Geschäftsführung bei stellenanzeigen.de: Stefan Kölle übernimmt neue Rolle im Bereich Entwicklung

Stefan Kölle verabschiedet sich per 1. November 2018 aus der Geschäftsführung von stellenanzeigen.de. Hintergrund für die wohlüberlegte Entscheidung des 41-jährigen Münchners ist sein Wunsch, nachhaltig mehr Zeit mit seiner Familie verbringen zu können. Eine Entscheidung, die den Kollegen bei stellenanzeigen.de großen Respekt abringt. Auf seine langjährige Expertise muss aber auch künftig nicht verzichtet werden, denn Kölle bleibt an Bord und wird beratend und operativ die technische Pionierrolle von stellenanzeigen.de weiter ausbauen.

Stefan Kölle

Starke Allianz für Verlage

Stefan Kölle
Stefan Kölle

Online-Stellenmärkte führender Verlagshäuser setzen auf erfolgreiche Lösungen und die Vertriebskompetenz von stellenanzeigen.de und Kalaydo.de

stellenanzeigen.de, einer der führenden Spezialisten für Online-Recruiting in Deutschland, baut in enger Partnerschaft mit Kalaydo.de seine starke Position im Verlagsbereich weiter aus. Deutschlandweit vertrauen insgesamt 33 Verlagspartner auf die Kompetenz der beiden Anbieter, die seit Beginn dieses Jahres unter dem Dach des gemeinsamen Eigentümers markt.gruppe eine starke Allianz bilden. stellenanzeigen.de ist zudem ab Mai 2015 der exklusive nationale Partner der Jobbörse von Kalaydo.de und löst damit jobware.de in dieser Rolle ab.

Regio-Jobanzeiger startet durch

Stefan Kölle
Stefan Kölle

stellenanzeigen.de und yourfirm.de-Gründer investieren in Erfolgskonzept

München, 26.11.2014 – stellenanzeigen.de GmbH & Co. KG und die Gründer der yourfirm GmbH, Dirk Kümmerle und Konstantin Janusch, werden das deutschlandweite Netzwerk regionaler Stellenmärkte, Regio-Jobanzeiger (www.regio-jobanzeiger.de), weiter ausbauen. Gemeinsam haben sie dafür das Unternehmen Regio-Jobanzeiger GmbH & Co. KG gegründet, in welches nun kräftig investiert wird.

stellenanzeigen.de im Responsive Design

Stefan Kölle
Stefan Kölle

stellenanzeigen.de, eine der bekanntesten Jobbörsen in Deutschland, präsentiert das Angebot für Bewerber seit heute gänzlich im „Responsive Design“. Damit verfügt stellenanzeigen.de als erster „Big Player“ im Stellenmarkt über eine durchgängig mobil-optimierte Jobbörse.

Bereits rund 60 Prozent aller Bewerber führen ihre Jobsuche auch über mobile Endgeräte aus. Während viele Unternehmen und Jobbörsen noch immer sehr zögerlich auf diesen Umstand reagieren, lancierte stellenanzeigen.de bereits vor zehn Jahren eine für Handys optimierte Website. Der Werkzeugkasten für die mobile Jobsuche wurde daraufhin konsequent um kostenlose Apps für die drei dominierenden mobilen Betriebssysteme erweitert.

E-Mail ist die mit Abstand beliebteste Bewerbungsform

Stefan Kölle
Stefan Kölle

stellenanzeigen.de-Umfrage: Auch die klassische Bewerbungsmappe bleibt konkurrenzfähig

München – Klassische Mappe, digitale Bewerbung via E-Mail oder Onlineformular: Jobsuchende können häufig zwischen den unterschiedlichen Bewerbungsformen wählen. Eine Umfrage von stellenanzeigen.de, einer der bekanntesten Online-Jobbörsen in Deutschland, konnte in Sachen Beliebtheit einen klaren Sieger ermitteln: Am liebsten bewerben sich Fach- und Führungskräfte per E-Mail.

stellenanzeigen.de: Suchqualität, die Jobsuchende und Unternehmen überzeugt

Stefan Kölle
Stefan Kölle

stellenanzeigen.de belegt Platz 2 beim Kriterium „Suchqualität“ im CrossPro Ranking

München – stellenanzeigen.de, eine der bekanntesten Online-Jobbörsen in Deutschland, konnte sich unter den Top-Generalisten im CrossPro-Ranking den zweiten Platz in Sachen Suchqualität sichern. Eine gute Nachricht für inserierende Unternehmen und Jobsuchende zugleich, denn die gute Qualität der Treffer führt zu einer guten Bewerberqualität für Firmen und sorgt für gute Karrierechancen von Fach- und Führungskräften.

Mit SmartReach zu smarter Reichweite

Mit der revolutionären Reichweitentechnologie SmartReach 2.0 steigert stellenanzeigen.de den Rücklauf auf Stellenanzeigen

Stefan Kölle
Stefan Kölle

München. Der Erfolg von Stellenanzeigen im Internet hängt entscheidend davon ab, wie viele passende Kandidaten sie tatsächlich anklicken. Im Online Recruiting gilt das Erfolgsrezept: „Gefunden werden geht vor Gestaltung!“ stellenanzeigen.de, eine der bekanntesten Online-Jobbörsen in Deutschland, hat daher eine revolutionäre Weiterentwicklung auf dem eigenen Portal implementiert: Die neue Reichweitentechnologie SmartReach 2.0 sorgt seit der Einführung für einen deutlich höheren Rekrutierungserfolg der bei www.stellenanzeigen.de geschalteten Anzeigen. Die Technologie analysiert den Erfolg der Job-Offerten noch während der Schaltung und reagiert darauf. Dadurch wurde seit der Einführung des Systems die Reichweite der Anzeigen um mehr als 30 Prozent gesteigert.

stellenanzeigen.de erweitert Geschäftsführung

München – stellenanzeigen.de erweitert das Management: Ab 1. Juni 2012 ist Dr. Peter Langbauer (44) für Marketing und Vertrieb in der Geschäftsführung der Jobbörse verantwortlich. Langbauer war bislang bei Stepstone in Österreich als Geschäftsführer tätig. Stefan Kölle (35) wird sich als Geschäftsführer von stellenanzeigen.de künftig auf die Themen Technik und Produktentwicklung konzentrieren.

stellenanzeigen.de beteiligt sich an Mittelstands-Jobbörse YourFirm

Mittelstand im Fokus der Zusammenarbeit  beider Jobbörsen

Stefan Kölle
Stefan Kölle

München – stellenanzeigen.de beteiligt sich an der YourFirm GmbH. YourFirm betreibt die Jobbörse www.yourfirm.de, die sich auf Hidden Champions – attraktive Arbeitgeber aus dem Mittelstand – spezialisiert hat. Die umfangreiche Beteiligung geht mit einer strategischen Partnerschaft einher: stellenanzeigen.de und YourFirm wollen gemeinsam Marktführer für die Online-Jobsuche im Mittelstand werden.

stellenanzeigen.de führt Qualitätsmanagement ein

Stefan Kölle
Stefan Kölle

München – stellenanzeigen.de unterstützt ab sofort Kunden dabei, die Qualität ihrer Online-Stellenanzeigen zu steigern und damit den Rücklauf an passenden Bewerbern zu erhöhen. Dafür hat die Jobbörse ein Qualitätsmanagement eingerichtet, das für die Definition der Qualitätskriterien und die darauf basierende individuelle Beratung von Kunden zuständig ist.