Die Social Media Recruiting Studien 2014 – nehmen Sie teil!

Eva Zils
Eva Zils

Straßburg – Online-Recruiting.net, die Beratungsfirma rund um den gleichnamigen bekannten HR-Blog der dreisprachigen Jobportal-Expertin Eva Zils, schickt ihre beliebten Social Media Recruiting Studien für Deutschland, Österreich und die Schweiz in die dritte Runde. Das Studiendesign wurde überarbeitet, die Anzahl der Fragen verschlankt. Nationale Kooperationspartner unterstützen sie bei der Verbreitung der Umfrage, um die Ergebnisse objektiv zu halten.


Die letztjährigen Studienergebnisse zu Social Media Recruiting in der Schweiz und in Deutschland wurden jeweils mehr als 4.000 Mal heruntergeladen. Das Interesse auf Recruiter- und Medienseite war sehr hoch. Die Ergebnisse wurden in vielen Präsentationen, Studien, journalistischen Beiträgen, Gastartikeln und Forschungsarbeiten verwendet.

 

Dennoch stellt sich die berechtigte Frage: „Benötigen wir noch eine Studie zu Social Media Recruiting?“ Ja, denn die Studien beleuchtet den Status Quo des Social Media Recruiting nicht nur in Deutschland, sondern auch in der Schweiz und in Österreich. Gerade bei den Ergebnissen für die Schweiz aus dem vergangenen Jahr hat sich deutlich gezeigt, dass Social Media in der Personalarbeit nur sehr verhalten eingesetzt werden und ihnen keine große Bedeutung beigemessen wird.

 

In der neuen Auflage wurde das Umfragedesign überarbeitet, einige Fragen neu gestaltet und anders gewichtet. Wie in jeder bisherigen Edition wird ebenfalls das Thema des Arbeitgebermarken Monitoring angeschnitten. Die Antwort auf die Frage nach einem dedizierten Budget für Social Media Maßnahmen wird auch in diesem Jahr wieder für Spannung sorgen.

 

Für die aktuelle Studie darf Online-Recruiting.net auf die Unterstützung neuer und „alter“ Kooperationspartner zählen:
• Der technologische Partner Netigate Deutschland GmbH steuert seit der ersten Studie das Umfrage Software Tool bei
• Der Schweizer Jobbörsen Marktführer jobs.ch gewährleistet wie im letzten Jahr die Verbreitung der Umfrage unter den Personalverantwortlichen in der Schweiz
• stellenanzeigen.de, eine der führenden Online-Jobbörsen in Deutschland, wird den Umfrage-Link einer breiten Masse an Recruitern in Deutschland zugänglich machen

Mark Sandmeier, CEO JobCloud AG (jobs.ch) erklärt: „Durch die Studie wird eine Vergleichbarkeit der Social-Recruiting-Aktivitäten innerhalb der DACH-Region geschaffen. Dies liefert uns und unseren Kunden viele Anhaltspunkte – wir können so prüfen, wo die Schweiz bei den verschiedenen Aspekten steht.

 

Die Umfrage ist bereits am Montag gestartet und läuft bis einschließlich 31.12.2013. Die Ergebnisse werden voraussichtlich ab Mitte Februar veröffentlicht und zum Download bereitstehen. Die Teilnehmer der Umfrage erhalten die Ergebnisse per E-Mail zugesendet, wenn sie dies ausdrücklich wünschen. Dafür geben Sie zum Schluss ihre E-Mailadresse an. Die Befragung ist vollständig anonym und nimmt maximal 10 Minuten in Anspruch.

 

Nehmen auch Sie an der aktuellen Umfrage teil, um die Ergebnisse zu diversifizieren: Hier geht’s zur Umfrage:
https://www.netigate.se/a/s.aspx?s=137231X2664

Über Online-Recruiting.net

Eva Zils berät seit 2004 Unternehmen in drei Sprachen bei der strategischen und inhaltlichen Konzeption ihrer (internationalen) Online HR-Kommunikation mit dem Ziel, die geeigneten Medien zu recherchieren, zu optimieren, um damit langfristig Kosten einzusparen. In ihren diversen HR-Blogs (www.online-recruiting.net zählt zu den deutschen Top10 der Branche) kommentiert Zils die globalen Online-Recruiting Märkte und Jobbörsen mit einem kritischen Blick auf die Trends und Entwicklungen. Als Co-Autorin hat sie 2013 an dem im Springer Gabler Verlag erschienenen „Praxishandbuch Social Media Recruiting“ das Kapitel zur Social Media Anbindung von Jobbörsen in Deutschland, Österreich und der Schweiz verfasst.
Online-Recruiting.net
Eva Zils
4, rue de Vendenheim
F – 67000 Strasbourg
Mail: info@online-recruiting.net
Tel.: +33 (0)6 84 88 98 33
www.online-recruiting.net
www.socialmedia-recruiting.com

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.