studidoo.de: Urlaubsgeld und Karriere-Kick in den Semesterferien

Akademische Jobbörse bietet auch für Kurzentschlossene Jobs oder Praktika — Stellenanzeige schnell und kostenlos selbst online einstellen
Dortmund, 21.01.2009

An deutschen Unis hat die Prüfungszeit begonnen. Viele Studenten sitzen in der Bibliothek oder treffen sich in Lerngruppen zum gemeinsamen Pauken, indes bleibt nur wenig Zeit, sich eine Beschäftigung für die Semesterferien zu suchen.Einen Ausweg bietet studidoo.de: Die Kombination aus Job- und Dienstleistungsbörse mit Community verhilft Studenten und frischen Absolventen auch noch kurzfristig zu Jobs und Praktika, die zu ihren individuellen Talenten und Qualifikationen passen.

Sarah Steinwachs, Studidoo
Sarah Steinwachs, Studidoo

Ob Nebenjob, berufsvorbereitendes Praktikum oder Projektmitarbeit – in der übersichtlich strukturierten Plattform findet sich für gestresste Prüflinge ein breites Angebot an interessanten Beschäftigungen.Nach der Prüfungszeit warten die Semesterferien und die nutzen die meisten Studenten zum Gelderwerb. Sei es, um sich den geplanten Urlaub zu finanzieren oder in den Berufsalltag hineinzuschnuppern. Letzteres bietet sich an, um wertvolle Erfahrungen und Qualifikationen zu erwerben, die förderlich für die eigene Karriere sind.

Die Jobinserate bei studidoo.de sind vielfältig – ob nun Referendartätigkeit, ein Praktikum oder eine Mitarbeiterstelle in einer Unternehmensberatung sowie die Projektplanung bei einer Industriemesse, da ist je nach Wunsch und Interesse für jeden Jungakademiker etwas dabei.

Einfach bei studidoo.de anmelden und in der Datenbank nach den passenden Anzeigen suchen oder selbst aktiv werden und den eigenen Lebenslauf einstellen, kostenlos eine Onlineanzeige schalten und von Unternehmen oder Privatleuten gefunden werden.

Sarah Steinwachs, Co-Gründerin von studidoo.de und selbst Studentin, weiß, wie wenig Zeit man vor den Semesterferien für die Suche nach einem Job hat, der einen auch beruflich voranbringt: „Uns ist es wichtig, mit studidoo.de Studenten und Absolventen eine Anlaufstelle für Jobs zu geben, die für sie selbst eine Weiterentwicklung von Fähigkeiten, Qualifikationen und Talenten bieten. Ein Lehramtsstudent gibt beispielsweise Coachingstunden und übt sich somit im Umgang mit Schülern und das wird sich positiv auf seinen Lebenslauf auswirken. Es sollte nicht irgendein Job sein, der während der Semesterferien ausgeübt wird, sondern dieser Job sollte in einem klaren Verhältnis zur eigenen Ausbildung stehen.“

Über studidoo.de

Die Internetplattform studidoo.de ist eine einzigartige Kombination aus Dienstleistungsportal, Online-Jobbörse und Social Network für Studenten, Absolventen sowie Unternehmen und Privatpersonen. Studenten und Absolventen nutzen studidoo.de kostenlos und präsentieren sich anhand von Profilen, suchen nach Jobs oder bieten ihre Dienstleistungen an. Unternehmen bietet studidoo.de gegen eine geringe Gebühr eine Recruiting-Plattform für die Suche nach potenziellen Mitarbeitern. Privatpersonen können ebenfalls Dienstleistungen der Studenten und Absolventen suchen oder direkt nachfragen.

Studidoo.de ist ein Projekt der studidoo GmbH in Dortmund. Gegründet wurde diese im März 2008 vom BWL-studierenden Geschwistertrio Gavin, Marc und Sarah Steinwachs.

Weitere Informationen unter: http://www.studidoo.de


Simone Riecke phone +49.(0)351. 21 52 29 712
Agentur Frische Fische cell +49.(0)173. 79 63 507
Priessnitzstr. 7 fax +49.(0)351. 56 33 87-1
01099 Dresden / Germany <sr@frische-fische.com>

http:www.frische-fische.com
http://blog.frische-fische.com

Für den Inhalt der obigen Meldung ist nicht Crosswater Systems Ltd. sondern der jeweilige Autor verantwortlich

Fügen Sie diesen Artikel zu den folgenden Social Bookmarking Diensten hinzu:

+++ Ein Presse-Service von Crosswater Systems Ltd. zu den Themengebieten e-Recruiting, Jobbörsen, Arbeitsmarkt, Personaldienstleistungen, Human Resources Management. Die in den Firmen-Pressemitteilungen vertretenen Meinungen müssen nicht notwendigerweise mit der Redaktion von Crosswater Systems übereinstimmen +++

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.