acn-LinkedIn-Partnerschaftsprogramm

Philip Dunkhase
Philip Dunkhase

Im acn-LinkedIn-Partnerschafts-Programm kombinieren der Dachverband alumni-clubs.net und LinkedIn  ihre besonderen Stärken. Gemeinsam arbeiten sie an der Verwirklichung anspruchsvoller Projektideen und tragen maßgeblich zur Stärkung des Bildungsstandortes DACH und der acn-Dachverband Ziele bei.

Hintergrund der Partnerschaft mit LinkedIn

Die alumni-clubs.net-Studie „Alumniscore“ aus 2016, sowie Rückmeldungen der 300 Mitgliedshochschulen aus den DACH-Ländern, zeigen einen erhöhten Informations- und Schulungsbedarf in den Bereichen Social Media, Open Access, Social Relationship Management, Employability 4.0 und Crowdfunding. Digitale Transformation und globaler Wettbewerb erfordern neue Strategien im Beziehungs- und Reputationsmanagement der Hochschullandschaft. Vor dem Hintergrund einer zunehmend globalisierten Informationsgesellschaft, steigender Mobilität und der Virtualisierung sozialer Beziehungen im Internet, hält der Dachverband das aktive Interagieren, Kooperieren und Vernetzen zwischen der Hochschule und ihren internationalen Studierenden, Alumni, Forscher-Alumni, Partnern und Stakeholdern im virtuellen Umfeld der Hochschulen für einen zukünftig wichtigen Bestandteil. Was vielen Hochschulen hierzulande noch nicht bewusst ist: Für all diese Herausforderungen ist LinkedIn, als größte berufliche, digitale und internationale Plattform, ein extrem wichtiger Partner, der viele einzigartige Tools gratis und speziell für Universitäten bereit stellt.

 

Warum LinkedIn im Relationship-Management und in der Hochschulkommunikation?

Mit LinkedIn hat alumni-clubs.net den wahrscheinlich wichtigsten Partner für erfolgreiches Alumni-Relationship-Management und digitale Hochschulkommunikation gewonnen:
LinkedIn ist das weltweit größte Netzwerk für Berufstätige im Internet mit mehr als 500M Mitgliedern weltweit und mehr als 10M Mitgliedern in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Neben der einzigartigen, weltweiten Reichweite bietet LinkedIn auch Zugang zu einer professionellen Demografie. Mitglieder auf der Plattform stellen sich mit ihren beruflichen Profilen, Werdegängen und Netzwerken dar: Sie beschäftigen sich mit beruflichen Inhalten, pflegen ihre Kontakte und entwickeln ihre Karriere weiter. LinkedIn ist weltweit bereits der Standard für die digitale, berufliche Identität – und ein fester Bestandteil des beruflichen und akademischen Lebens.

Wie können Universitäten von LinkedIn profitieren?

Von LinkedIn profitieren damit speziell auch Universitäten und ihre Einrichtungen, Alumni- und Relationship-Manager, Career Services, Fundraiser und Campus-Organisatoren:

  • Markenaufbau national und weltweit in allen relevanten Zielgruppen: Aktuelle und zukünftige Studierende, Alumni, Industrie- und Forschungspartner.
  • Kompletter und aktueller Überblick über alle auf LinkedIn aufgeführten Alumni. Mit Karrierepfaden, aktuellen Profilen und Kontaktinformationen als Grundlage für das Alumni-Management, Career Services, Hochschul-Fundraising und Crowdfunding etc.
  • Einzigartige und tagesaktuelle Daten zu Karrierepfaden, Nachfrage nach Fähigkeiten und Jobs als Grundlage für Studienberatungen, Erfahrungsberichte, Sponsoring oder Kooperationen, etc.

Weiterlesen: https://www.alumni-clubs.net/service/social-media/acnlinkedin-programm/

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.