Talent Sourcing – Talentpools aufbauen

Um die größer werdende Fachkräftelücke erfolgreich zu schließen, haben einige HR-Abteilungen bereits damit begonnen, geeignete Kandidaten frühzeitig zu identifizieren, durch Talentpools an sich zu binden und aktiv auf diese zuzugehen: Sie setzen auf Talent Relationship Management und Active Sourcing – in der Kombination auch Talent Sourcing genannt. Damit können für HR wesentliche KPIs wie Cost per Hire, Time to Fill und die Qualität der Bewerber stetig verbessert werden.

Wozu einen Talentpool anlegen?

Fischen im Talentpool – ein Gewinn für alle Beteiligten.

 

So mancher heute abgelehnte Bewerber kann sich morgen als der geeignete Kandidat erweisen. Mit einem Talentpool können Unternehmen dieses Potenzial nutzen, Recruiting-Prozesse vereinfachen und ganz nebenbei auf ihr Employer Branding einzahlen. Klingt es nicht viel besser, Kandidaten zu einer weiteren Option einzuladen, anstelle ihnen abzusagen? Basis ist allerdings der richtige Umgang mit den Talenten: Vor Ihnen sehen Sie möglicherweise „die perfekte Bewerbung“. Dieser Kandidat ist wie eine Stecknadel im Heuhaufen – wenn Sie nur gerade nach einer Stecknadel suchen würden. Aber im Moment haben Sie leider keine passende Vakanz. Diesem Kandidaten abzusagen und die Bewerbung im Papierkorb abzulegen, fühlt sich nicht nur schlecht an, das ist in Zeiten des Fachkräftemangels geradezu grob fahrlässig. Da sagen viele: „Den müssen wir uns warmhalten.“ Gute Idee, doch wenn aus dem Einen Viele werden, wird die Sache schnell unübersichtlich.

An dieser Stelle hilft die Unterstützung durch Software. Aber sollten Sie nicht vorab über Ihren Ansatz nachdenken?

Aber nur meinen eigenen Talentpool?!

Wie oft hören wir von HR-Abteilungen „Na klar, pflegen wir einen Talentpool. Das ist unserer, den teilen wir auch nicht.“ Macht das noch Sinn, ist das noch zeitgemäß? – Der Pool ist doch nur so viel wert, so aktuell er auch ist. Helfen dabei die beruflichen Netzwerke? – Vielleicht. Vergessen Sie auch nicht, dass eine veraltete Datenbank gegen die „Genauigkeitsregel“ der EU-DSGVO verstößt. Dabei helfen Beziehungsmanagement und die regelmäßige Pflege der Kontakte ebenso wie Live-Profile oder ein Active Pooling.

All das finden Sie im Talentpool von finest-jobs.com: Rund 20.000 aktuell aktiv Jobsuchende warten auf Ihre Kontaktanfrage. Verlassen Sie sich nicht nur auf die aktive Ansprache von latent Suchenden bei beruflichen Netzwerken, nutzen Sie die Kontakte zu „Jetzt-Job-Suchenden“.

Abschotten bringt nichts!

Merken wir nicht in vielen Lagen unseres Alltags zunehmend, dass es wertvoller ist, sich zu öffnen als sich abzuschotten? – Denken Sie an Cloud-Computing, Wikis, usw. Ist ein Talentpool nicht sogar Vergleichbar mit einer Dating-Plattform? – Da stört sich die eine Seite an der Haarfarbe und lehnt daher ab. Im Talentpool ist es vielleicht der Wohnort. Daher profitieren wir am Ende mehr, einzelne Talente in den Pool zu geben und gleichzeitig umso mehr aus dem Pool zu nutzen, als den isolierten Talentpool veralten zu lassen.

Wie einfach es geht, sehen Sie in diesen kurzen Videos:

  • So einfach teilen Sie Talente im Pool:

Talente im Pool teilen

 

  • So einfach finden Sie Talente und können diese ansprechen:

Talente im Pool finden

 

(Quelle: https://www.rexx-systems.com/news/active-sourcing-mit-talentpools.php)

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.