Active Sourcing

Zwischen Etablieren und Realisieren: Die neue Macht des Talent Managements

Die HR-Performance-Management 2020 Studie des F.A.Z.-Fachverlages und Cornerstone OnDemand zeigt, dass Unternehmen in der DACH-Region derzeit europaweit noch kaum IT-Lösungen für ihr Talent Management nutzen – ein Problem angesichts der Herausforderungen der Digitalisierung.

Der F.A.Z.-Fachverlag hat in Kooperation mit Cornerstone OnDemand, einem der weltweit führenden Anbieter Cloud-basierter Software für Learning und Human Capital Management, die Studie HR-Performance-Management 2023 veröffentlicht.

Die Erhebung wurde entwickelt, um eine klare Verbindung zwischen Innovationen im Recruiting und dem Talent Management herzustellen. Es soll gezeigt werden, warum es für Unternehmen so wichtig ist, Kandidaten und Mitarbeiter zu fördern. Die Ergebnisse zeigen, dass das Anwerben und Binden von Personal noch vor der Digitalisierung, der Smart Industry und der IT-Entwicklung die größte Herausforderung für mittelständische Firmen und Großunternehmen darstellt.

Michael Grotherr

Lehrstelle gesucht? Wie sich Schüler von Ausbildungsbetrieben finden lassen können

Active Sourcing im Azubi-Recruiting

Die Suche nach einem passenden Ausbildungsplatz und der sich daran anschließende Bewerbungsprozess kann mühsam sein und lange dauern. Doch es gibt Tipps und Tricks, wie ausbildungsinteressierte Schülerinnen und Schüler den Spieß umdrehen und sich von Ausbildungsbetrieben finden lassen können. Ein Überblick über drei häufig genutzte Suchkanäle von Personalern.

 

Wer weiß, wie Personaler suchen, kann sich finden lassen. Für Schülerinnen und Schüler ist dies eine interessante Alternative zum Schreiben von Bewerbungen (Bild: Jeremy McKnight, Unsplash)

Ist im Internet, in Zeitschriften oder der Tageszeitung endlich eine spannende Stellenanzeige für einen Ausbildungsplatz gefunden, heißt es für die Jugendlichen meist Anschreiben formulieren, Lebenslauf schreiben oder zumindest anpassen, Anlagen auswählen, vielleicht noch ein Deckblatt gestalten. Und dann abwarten und hoffen: Zunächst auf eine Eingangsbestätigung des Ausbildungsbetriebes, dann auf eine Einladung zum Vorstellungsgespräch und/oder Einstellungstest. Alles in allem ein langwieriger Prozess.

R51 – Der erste „Virtuelle Recruiter“ feiert Weltpremiere auf der Zukunft Personal Europe 2018

Die Zukunft Personal Europe 2018 ist Geschichte und R51 schreibt Geschichte!

Ein Highlight und besonderes Besuchermagnet auf der diesjährigen Personalmesse in Köln war der menschlich anmutende „Virtuelle Recruiter“ R51, präsentiert auf dem Messestand von raven51, der innovativen Personalmarketing-Agentur für Next Level Recruiting. Erstmals konnten Besucher der größten europäischen Personalmesse künstliche Intelligenz mit Wohlfühlfaktor beim Einsatz im Recruiting live erleben.

R51 raven51 Crosswater Job Guide
Recruiting Robot R51 beim Start in den Arbeitstag

Personaldienstleister sind Problemlöser

Unerwartete Projekte stellen Personalabteilungen vor hohe Hürden: Die Geschäftsführung hat mit ad-hoc-Aufgaben eine hohe Priorität verknüpft und die Erwartungshaltung über den Fertigstellungstermin ist auch ziemlich sportlich. Wenn diese Aufgaben nicht mit eigenen Bordmitteln und Praktikanten erledigt werden können, dann schlägt die Stunde der Personaldienstleister – denn diese sind in erster Linie Problemlöser für viele Spezialaufgaben.

Doch vor der Auftragserteilung gilt es eine zusätzliche Hürde zu überwinden: Welcher Personaldienstleister ist für die spezielle Aufgabe kompetent und verfügbar? Mama Google findet zwar alles, aber die Recherche ist ziemlich mühsam, besonders wenn es um die Spezialisierung der Personaldienstleister und  deren Kompetenzfelder geht. Und die Uhr tickt immer weiter.

Auf der Suche nach dem richtigen Personaldienstleister: First Aid Kit oder letzte Rettung?

Cultural Fit im Azubi-Recuiting

Simon Blanke-Bohne

AUBI-plus hat ihre Bewerberdatenbank überarbeitet und die Funktionen um einen Cultural Fit erweitert. Ab sofort können Ausbildungsbetriebe und ausbildungsinteressierte Schülerinnen und Schüler noch besser abgleichen, ob sie zueinander passen und die gleichen Wertvorstellungen teilen.

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel – diese Redensart gilt nicht nur im Fußball, sondern auch im Recruiting: Kurz nach Beginn des neuen Ausbildungsjahres startet in vielen Betrieben die Suche nach passenden Azubis für das nächste Jahr. Doch was genau ist eigentlich passend? Zu den klassischen Auswahlkriterien wie Schulabschluss, Zeugnisnoten und ersten Erfahrungen durch Praktika und Nebenjobs gesellt sich in jüngster Zeit ein weiteres Kriterium, der sogenannte Cultural Fit. Diese kulturelle Übereinstimmung, so die deutsche Übersetzung, vereinfacht die Auswahl neuer Auszubildender und spielt im Recruiting inzwischen eine wichtige Rolle.

Persönlicher Kontakt zu Bewerbern immer wichtiger im Recruiting

Studie zeigt: Recruiter setzen verstärkt auf Networking und aktive Ansprache

Auch in Zeiten der Digitalisierung gewinnt der direkte Kontakt mit Bewerbern an Bedeutung. Zwei Drittel der Recruiter sehen Networking mit potenziellen Kandidaten und Talenten als wichtiges Zukunftsthema an. So geben 85 Prozent der Recruiter an, dass die aktive Kandidatenansprache im Web, das sogenannte Active Sourcing, bereits zu ihren Aufgaben gehört. Das zeigt die Studie „Recruiter Experience“ von stellenanzeigen.de und der meta HR Unternehmensberatung GmbH, die wissenschaftlich von Prof. Dr. Peter M. Wald von der HTWK Leipzig begleitet wurde. Befragt wurden 312 Recruiter zu ihrer Arbeitsweise, ihrem Selbstverständnis, ihren Tools und den Entwicklungsfeldern in der Branche.

Wegweisend: Prof. Dr. Peter M. Wald

Nicht alle Personaldienstleister stehen im Rampenlicht

Von Gerhard Kenk, Crosswater Job Guide

Der vom Karriereportal experteer veranstaltete Headhunter of the Year Award zeigte eindrucksvoll auf, welche Personaldienstleister die strenge Experten-Jury überzeugen konnte und sich so einen Platz im Rampenlicht der Gala verdienten. Doch nicht alle Personaldienstleister haben es geschafft, sich im Aufmerksamkeitswettbewerb nach vorne zu arbeiten.

Wichtig ist es jedoch, nicht nur bei einer Gala unter den Preisträgern zu landen, sondern im täglichen Wettbewerb der Auftragsvergabe durch Arbeitgeber und Recruiter zu punkten. Oft scheitert dies, weil Arbeitgeber bei der Suche nach geeigneten Personaldienstleistern sich auf eine wahre Odyssee begeben müssen. Wer bietet Erfahrung und Kompetenz auf Gebieten an, die der Arbeitgeber für ein Projekt gerade benötigt? Welche Dienstleister kommen überhaupt in Frage?

Headhunter of the Year Award: Klaus Mantel (experteer) übergibt den Award an Dr. Regina Ruppert von Selaestus

Modernes Bewerbermanagement – was steckt eigentlich hinter den Schlagworten?

Ein Gastbeitrag von Roger Vogel, HR4YOU

Wie schwer kann es schon sein, sich seine Bewerber zu angeln, an Land zu ziehen und schlussendlich verzehrfertig zuzubereiten? Mit der geeigneten Bewerbermanagement-Software steht dem Erfolg nichts mehr im Weg. Wir erklären Ihnen, welche Schlagworte aktuell die Szene prägen und bewegen, was sie bedeuten und wie man damit Zeit sparen und seinen Bewerbungsprozess verbessern kann!

Bewerbermanagement Software - HR4YOU-TRM

Mit Matching und Profiling zum optimalen Mitarbeiter

Ein Artikel von Roger Vogel, HR4YOU

Der Skandal rund um Facebook und Cambridge Analytica hat eine Tatsache offenbart, die Profile in sozialen Netzwerken sind eine Goldgrube für Analysten. Leider bedienen sich aus Nutzersicht, nicht nur Wissenschaftler dieses Datenbestands, sondern eben auch kommerziell arbeitende Unternehmen. So nutzt selbst Facebook die Profildaten eines Nutzers aus, um mittels Matching und Profiling, welche aus den gemachten Informationen zur Person und den verteilten Likes ermittelt werden, die beste Werbung aber auch die am besten passenden neuen „Freunde“ vorzuschlagen. Einerseits hilft es dem Nutzer, dass sein Profil bestimmten Kategorien zugeordnet wird und er somit passende Vorschläge erhält, dafür bezahlt er aber andererseits mit seinen persönlichen Daten gegenüber Facebook.

Matching

Candidate Relationship Management

Till David

Ein Artikel von Till David, Senior Sales Consultant, HR4YOU AG

3 Fakten

  • Bewerbungsraten sinken um bis zu 36,5%, wenn diese länger als 15 min dauern.
  • 44% vergleichen den Onlinewerbungsprozess mit einer „Blackbox“.
  • 40% springen bei einer nicht mobil responsiven Bewerbermaske ab.
    (vgl. OTAC-Studie)

3 Fragen

  • Wie gehe ich als Unternehmen am besten mit Bewerbern um?
  • Wie baue ich von Anfang an eine Beziehung zu ihnen auf?
  • Wie halte ich diese (positive) Stimmung?