Personalwechsel: Erfolgreiches Executive Search

Susanne Hecker

Quelle: PERSONALintern.de

Rees Draper Wright expandiert in Deutschland

Susanne Hecker treibt seit Januar 2018 als Director D-A-CH den Aufbau von Rees Draper Wright im deutschsprachigen Raum voran. Das global agierende Executive Search Unternehmen eröffnet in Frankfurt am Main eine weitere Dependance in Europa. Hecker war in den vergangenen acht Jahren bei der PSD Group maßgeblich verantwortlich für den Aufbau der CFO-Practice und leitete außerdem die Bereiche Professional Services und Sales & Marketing. Insgesamt verfügt sie über mehr als 12 Jahre Erfahrung in der Personalberatung und kann sich auf ein hervorragendes Netzwerk in der Region berufen. Ab März 2018 wird außerdem Oliver Tonnar als Managing Director D-A-CH das Team in Frankfurt verstärken. Tonnar ist seit mehr als 20 Jahren in der Personalberatung tätig. In Frankfurt wird sein Name vor allem mit dem Wachstum von Michael Page und Greenwell Gleeson verbunden. Seit 2009 ist er außerdem als Managing Director für die Deutschlandaktivitäten der britischen Personalberatung PSD Group verantwortlich gewesen.

 

Franziska Kunz

Kunz steigt bei Russell Reynolds Associates ein
Franziska Kunz (32) verstärkt seit Januar 2018 das Frankfurter Büro von Russell Reynolds Associates, einer der führenden Personalberatungen weltweit. Kunz wird die Financial Industry Practice von Russell Reynolds künftig als Associate weiter ausbauen. Vor ihrem Wechsel arbeitete sie als Global Head Director eines eigenständigen Bereichs der Deutschen Bank mit direkter Berichterstattung an den Vorstand. Zuvor leitete sie erfolgreich Projekte mit globaler Verantwortung im Inhouse Consulting des Finanzkonzerns. Zu Beginn ihrer beruflichen Laufbahn entwickelte sie mit ihrem Team die internationale Vertriebsstrategie für Elektromobilität als Manager bei innogy/RWE.

 

Baker Tilly mit neuem Legal-Partner
Jacob Keyl (43) wechselt Anfang 2018 von Appel & Hadenfeldt zur multidisziplinären Wirtschaftskanzlei Baker Tilly in Hamburg. Er wird in der Hansestadt den Bereich Arbeitsrecht weiter ausbauen. Der Rechtsanwalt absolvierte zunächst eine Ausbildung zum Bankkaufmann und studierte im Anschluss Rechtswissenschaften an den Universitäten München und Paris. Nach seinem Referendariat am Oberlandesgericht Hamburg stieg er 2007 als Rechtsanwalt bei Appel & Hadenfeldt in Hamburg ein und wurde hier 2010 zum Partner berufen. Seit 2010 ist er Fachanwalt für Arbeitsrecht. Keyl ist sowohl rechtlich-beratend als auch forensisch, überwiegend auf Arbeitgeberseite tätig.

 

Sophie Gräfin Fugger von Babenhausen

Fugger wird Consultant bei AltoPartners
Sophie Gräfin Fugger von Babenhausen
ist seit Januar 2018 als Senior Consultant für AltoPartners Deutschland in München tätig. Sie war zuletzt bei der SThree Group in München als Personalberaterin beschäftigt. Ihre Beratungsschwerpunkte sind: Technology & Telecom, Consumer & Retail, Industrial, Professional Services sowie Sales & Marketing. Fugger hat an der Europäischen Wirtschaftsschule in Wien und an der University of Buckingham in England Betriebswirtschaftslehre studiert und 2013 erfolgreich abgeschlossen. Nach Ihrem Studium absolvierte Sie Praktika in Hong Kong mit dem Schwerpunkt Vertrieb und dann in München in einer PR- und Marketingagentur. Erste Berufserfahrungen im Bereich der Personalberatung sammelte sie von 2015 bis 2017 bei Computer Futures in München, einem Geschäftszweig der SThree GmbH.

 

Frink wechselt von Gerry Weber zur Krone-Gruppe
Dr. David Frink (45) wird zum 1.4.2018 neuer CFO (Chief Financial Officer) der Bernard Krone Holding SE & Co. KG (Spelle). Er verantwortet bei dem Familienunternehmen mit insgesamt ca. 4.500 Mitarbeitenden, welches in den Bereichen Landtechnik und Nutzfahrzeugbau tätig ist, u.a. die operativen Bereiche, einschließlich Recht und Personal. Frink kommt von der Gerry Weber International AG, wo er als Vorstand Finanzen, Produktion, Logistik, IT und HR tätig war (PERSONALintern 47/17). Weitere berufliche Stationen waren u.a. Schiesser AG und FIR Forschungsinstitut für Rationalisierung.

 

Momm wechselt von Bonn nach Neuss

Nina Christine Momm (38) ist seit Dezember 2017 Bereichs-Personalleiterin der St. Augustinus-Kliniken gGmbH und Geschäftsführerin der St. Augustinus-Verwaltungs GmbH (beide mit Sitz in Neuss). Die Diplom-Psychologin folgt in der Personalverantwortung für mehr als 5000 Mitarbeitende auf den langjährigen Personalleiter der Kliniken, Bernward Gellenbeck (67), der in den Ruhestand getreten ist. Momm kommt vom Lebenshilfe Bonn e.V., wo sie seit September 2010 in verschiedenen Führungsfunktionen tätig war, zuletzt als Personalleiterin und stellvertretende Geschäftsführerin. Ihre Nachfolge dort hat Wiebke Deutsch übernommen. Die Diplom-Kauffrau (FH) ist bereits seit November 2014 beim Lebenshilfe Bonn e.V. tätig, seit Oktober 2015 als stellvertretende Personalleiterin und seit Dezember 2017 als Personalleiterin und stellvertretende Geschäftsführerin.

 

Dr. Sabine Maaßen

Thyssenkrupp: Personeller Wechsel im Vorstand der Stahlsparte

Dr. Sabine Maaßen übernimmt zum 1. Februar 2018 die Position des Chief Human Resources Officer (CHRO) der thyssenkrupp Steel Europe AG (Duisburg). Sie folgt Thomas Schlenz, der seine Mandate aus gesundheitlichen Gründen zum Ablauf des 31. Januar 2018 niederlegen wird. Maaßen leitet bei thyssenkrupp seit 1. Oktober 2016 als CHRO den Personalbereich der Business Unit Marine Systems als Teil der Business Area Industrial Solutions. Davor war sie mehr als zehn Jahre im Vorstand der IG Metall und dort zuletzt als Justitiarin tätig. Schlenz ist seit 1. Oktober 2012 Arbeitsdirektor bei der thyssenkrupp Steel Europe AG. Zuvor war er lange Jahre Betriebsrat, Vorsitzender des Betriebsrats und Vorsitzender des Gesamtbetriebsrats bei mehreren Konzerngesellschaften. Zudem bekleidete er verschiedene Aufsichtsratsmandate, darunter als Mitglied des Aufsichtsrats der thyssenkrupp AG. Von 2001 bis 2012 war er Vorsitzender des Konzernbetriebsrats. Oliver Burkhard, Personalvorstand der thyssenkrupp AG, bedankte sich bei beiden für die bisher geleistete Arbeit.

 

CANCOM SE erweitert Vorstand

Thomas Stark, seit Oktober 2014 CFO des CANCOM Konzerns (München), einer der führenden Anbieter für IT-Infrastruktur und IT-Services in Deutschland und Österreich, vor kurzem offiziell in den Vorstand des Unternehmens mit rund 2.650 Mitarbeitenden berufen werden. Zu seinem Ressort zählen die Bereiche Finance, Governance, Risk und Compliance, Investor Relations, Legal, Human Resources sowie Corporate Information Systems und Security.

 

Oncsak wird Geschäftsführer bei Seifert Logistics Group
Dario Dante Oncsak (57) ist seit Januar 2018 Geschäftsführer (CHRO) der Seifert Logistics Group (Ulm). Er ist bereits seit gut drei Jahren im Unternehmen tätig und verantwortet bislang das gesamte Personal- und Sozialwesen der Unternehmensgruppe. Das Logistikunternehmen unterstreicht mit dieser Personalentscheidung die Bedeutung der Personalentwicklung am Unternehmenswachstum.

 

Zwiesel mit neuem Leiter Personal

Alexander Boldt (49) ist seit Oktober 2017 Leiter Personal bei der Zwiesel Kristallglas AG (Zwiesel). Er berichtet in dieser Funktion an Prof. Dr. Andreas Buske, der als Vorstandsvorsitzender des Unternehmens verantwortlich für die Bereiche Strategie, Finanzen, Controlling, IT Services, Produktion, Einkauf, Logistik und Personal ist. Der erfahrene Personalexperte Boldt kommt von der PANDORA Jewelry GmbH (North Europe), wo er seit 2014 als HR Director tätig war. Weitere berufliche Stationen waren u.a. Anton Schlecker und EDEKA NONFOOD-Logistik.

Krausmann wechselt von GfK zu Kiveda
Björn Krausmann ist seit dem 01.01.2018 CFO bei der Küchen Quelle GmbH mit Sitz in Nürnberg (Kiveda Group). In dieser neu geschaffenen Geschäftsführungsposition verantwortet er auch den Bereich Personal. Der Diplom Kaufmann startete seine berufliche Karriere bei der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers. Seit 2013 war er für das Marktforschungsinstitut GfK SE tätig, zuletzt in der Position des Global Finance Manager – POS Measurement.

 

Flohr wechselt von Lindlar nach Ratingen

Oliver Flohr (39) wird zum 1. April 2018 Beigeordneter der Stadt Ratingen. In dieser Funktion folgt er auf Frank Mendack, der als Stadtkämmerer nach Mülheim an der Ruhr gewechselt ist (PERSONALintern 51/2016). Flohr verantwortet in Ratingen künftig die Bereiche Personal, Organisation und IT. Aktuell ist er bei der Gemeinde Lindlar (Bergisches Land) allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters und Leiter Personal, Organisation und IT-Steuerung. Der Diplom-Verwaltungs- und Betriebswirt ist ein erfahrener Gestalter: Als Organisationsberater beim Bundesverwaltungsamt in Köln hat er die Aufbau- und Ablauforganisation optimiert, in der Nachfolgeorganisation der Bundesagentur für Außenwirtschaft war er zuletzt als Director Human Resources and Organisation tätig. Seit März 2010 trägt er in Lindlar Verantwortung.

 

Florette schafft neue HR- Funktion
Sulamith Reckert
ist seit Oktober 2017 HR Director Germany bei der Florette Deutschland GmbH (Wendelsheim). Sie berichtet in dieser neu geschaffenen Position bei dem Anbieter frischer und kreativer Salate (küchenfertig zubereitet) direkt an den Geschäftsführer, Bertrand Totel. Reckert ist seit mehr als 16 Jahren im Bereich Human Resources mit dem Schwerpunkt Personalentwicklung tätig, davon viele Jahre in unterschiedlichen Leitungspositionen bei IKEA Deutschland. Weitere berufliche Stationen waren u.a. Brady GmbH und Henry Schein Services GmbH.

 

COGNOS baut Personalwesen aus

Sabrina Albrecht (29) hat zum 01. Januar 2018 als Head of HR die Leitung der neu aufgestellten Abteilung

Human Resources (HR) bei der COGNOS AG übernommen, eines der größten privaten Bildungsunternehmen in Deutschland mit 1900 Mitarbeitern im In- und Ausland (mit Verwaltungssitz in Köln). Albrecht ist seit März 2017 bei der COGNOS, zunächst als Projektleiterin HR Transformation, ab Mai zusätzlich als Leiterin Personalbetreuung. Bevor sie zur COGNOS kam war sie als Beraterin mit Schwerpunkt Executive Search bei der internationalen Personalberatung The SR Group, Division Frazer Jones tätig. „Ich freue mich sehr, dass wir mit Sabrina Albrecht eine absolute HR-Expertin für die COGNOS gewinnen konnten“, sagt Vorstandssprecher Dr. Matthias Afting, der selbst viele Jahre als Personalvorstand bei Vorwerk und DB Services tätig war.

 

Atoss gibt HR mehr Gewicht
Henrich Götz
(46) neuer HR Director bei der Atoss Software AG (München). Der studierte Wirtschaftspädagoge hat die neu geschaffene Position bei dem Anbieter von Personalmanagement-Software im Oktober 2017 übernommen. Vorher war Götz u.a. nahezu 10 Jahre als Head of HR bei Q-PERIOR AG tätig. Weitere berufliche Stationen waren auch Hilti Deutschland GmbH und Amazon.de GmbH.

 

Borttscheller wechselt zu Vivantes
Dr. Georgia Borttscheller (41) ist seit Dezember 2017 Personalleiterin Region Nord der Vivantes Netzwerk Für Gesundheit GmbH (Berlin). Sie folgt bei dem Krankenhausbetreiber auf Dagmar Oldenburg, die seit Januar 2018 den Geschäftsbereich Personal bei der Klinikum St. Georg gGmbH (Leipzig) leitet. Borttscheller wechselt von der Weberbank Actiengesellschaft, wo sie  knapp vier Jahre als Leiterin Personal & Organisation tätig war. Weitere berufliche Stationen waren u.a. DKB-Gruppe und Linklaters.

 

Veränderungen im Personalbereich bei Schneider Electric
Alexandra Hailzl (42) ist in die DACH-Region HR bei Schneider Electric (Wien), dem weltweiten Spezialisten für Energiemanagement und Automatisierung, aufgestiegen. Davor hatte sie fünf Jahre die HR-Leitung von Schneider Electric Österreich inne. Schwerpunkte ihrer neuer Position werden die Themen Transformation, Legal/Social sowie „Well-Being“ für Mitarbeitende sein. Nach ihrem Studium der Rechtswissenschaften in Wien übernahm Hailzl sofort führende HR-Funktionen bei namhaften Unternehmen in Österreich, unter anderem bei mobilkom Austria sowie bei Kühne + Nagel. Bei Schneider Electric ist Hailzl seit 2012 tätig; bis vor kurzem als Leiterin HR bei Schneider Electric Österreich, mit Prokura. In ihrer neuen Position ist sie für die strategische HR Transformationen in Deutschland und der Schweiz sowie in Österreich für alle Legal- und Social-Themen verantwortlich.

 

Bereits im Oktober 2017 meldete das Unternehmen den Einstieg von Dr. Maria Resch (49) als Head of HR Austria. Vorher war Resch fünf Jahre Personalmanagerin in einer international führenden Aktiengesellschaft im Bereich Health Care Management. Ihr Schwerpunkt bei Schneider Electric liegt darin, die Unternehmensstrategien proaktiv zu unterstützen und die Stärken und Kompetenzen des österreichischen Teams zu fördern. Darüber hinaus hat sie 13 Jahre lang als Coach, Senior Consultant und Projektmanagerin in verschiedenen Management-Beratungen Wiens gearbeitet. Zuvor war die zertifizierte Arbeits- und Organisationspsychologin als Leiterin der strategischen Personal- und Organisationsentwicklung eines Engineering Unternehmens tätig.

 

Bundeskunsthalle mit neuem Kfm. Direktor
Patrick Schmeing (48) ist seit Januar 2018 der neue kaufmännische Geschäftsführer der Bundeskunsthalle (Bonn) und verantwortet in dieser Funktion u.a. den Bereich Personal. Er folgt Dr. Bernhard Spies (67), der zum Ende 2017 in den Ruhestand gewechselt ist. Schmeing führte seit dem Jahr 2010 das Kölner Gürzenich-Orchester als geschäftsführender Direktor. Zuvor war der Diplom-Kaufmann am Gewandhaus zu Leipzig und für das Gewandhausorchester sowie bei der Bertelsmann Stiftung in Gütersloh tätig.

 

Zoo Frankfurt: Stellvertreter wird neuer Zoodirektor
Dr. Miguel Casares
(51) übernimmt ab dem 1. Februar 2018 die Leitung des Zoologischen Gartens Frankfurt in der Bernhard-Grzimek-Allee 1. Er wird Nachfolger von Prof. Dr. Manfred Niekisch, der zum Jahresende 2017 in den Ruhestand getreten ist. Somit trägt Casares dann die Verantwortung für ca. 150 Mitarbeitende und rund 4.500 Tiere im Zoo Frankfurt. Bisher war er Leiter der wissenschaftlichen Abteilung des Zoos und stellvertretender Zoodirektor. Bevor der Veterinär nach Frankfurt kam, war er langjähriger zoologischer Direktor des Bioparks im spanischen Valencia und an dessen Aufbau maßgeblich beteiligt. Casares war im Laufe seiner beruflichen Tätigkeit in zahlreichen Zoologischen Gärten im In- und Ausland tätig.

 

Thomas Ebeling

ProSiebenSat.1 Media SE: Ebeling verlässt das Unternehmen Ende Februar 2018

Thomas Ebeling, langjähriger Vorstandsvorsitzende der ProSiebenSat.1 Media SE (München) wird das Unternehmen nach der für den 22. Februar 2018 angesetzten Bilanzpressekonferenz für das Geschäftsjahr 2017 verlassen. Ebeling verantwortet die Vorstandsbereiche Entertainment, Commerce (NCG – NUCOM Group), Human Resources, Corporate Communication, Strategy & Operations und hatte noch einen Vertrag bis Mitte 2019. Conrad Albert, seit 2005 im Unternehmen, derzeit Vorstand External Affairs & Industry Relations und zugleich General Counsel der Gesellschaft, wurde im November 2017 zum stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden ernannt. Dies dient vor allem dazu, für den Fall, dass der Nachfolger sein Amt nicht unmittelbar im Anschluss an die Bilanzpressekonferenz antreten kann, die Kontinuität im Unternehmen zu sichern und die Umsetzung der Drei-Säulen-Strategie zu garantieren. Im Zuge der beschlossenen Drei-Säulen-Strategie mit Wirkung zum 1.1.2018 (drei statt wie bisher vier Säulen), ändern sich zum Teil die Zuständigkeiten im Vorstand, wobei Ebeling weiterhin das Ressort Human Resources auf Vorstandsebene verantwortet. Ob dies auch bei seinem Nachfolger/seiner Nachfolgerin so sein wird, kann erst beantwortet werden, wenn der neue CEO vom Aufsichtsrat benannt worden ist, teilte das Unternehmen auf Anfrage von PERSONALintern mit.

 

eco Verband der Internetwirtschaft mit erweiterter Geschäftsführung
Alexander Rabe (42), bislang Leiter des eco Hauptstadtbüros, ergänzt den Hauptgeschäftsführer Harald A. Summa als weiterer Geschäftsführer. Summa zeichnet als Hauptgeschäftsführer des eco – Verband der Internetwirtschaft e.V. (Köln) wie bisher verantwortlich für Finanzen, Legal und Personal sowie die Geschäftsführung der unter dem Dach der eco Group zusammengefassten Business Units. Er hat den Internetverband eco im Jahr 1995 gegründet und ist seitdem dessen Geschäftsführer.

 

Über PERSONALintern

Aktuell, kompakt, kritisch und unabhängig – der kostenlose Online-Newsletter PERSONALintern.de berichtet jede Woche über das wesentliche Geschehen auf dem Personalmarkt und beleuchtet alle Facetten des Personalwesens in der DACH-Region. Das Themenspektrum umfasst Personalveränderungen, Trends und Studien im Personalbereich, Weiterbildung für Personalmanager, Rechtsprechung im Arbeits- und Sozialrecht sowie Buchneuerscheinungen zum Thema Management und Personal. Im Vordergrund stehen dabei immer relevante und praxisnahe Meldungen für den Personalprofi. Mit einem Verteiler von derzeit über 10.900 personalisierten und abonnierten E-Mail-Adressen erzielt der HR-Fachinformationsdienst eine hohe Reichweite. Durch das spezielle Vertriebskonzept erreicht PERSONALintern.de Woche für Woche überwiegend Personalentscheider sowie Beratungsunternehmen und andere Profis aus der Branche. PERSONALintern.de bietet außerdem das ideale redaktionelle Umfeld für die Platzierung zielgruppenrelevanter Werbung sowie einen HR-spezifischen, aktuellen Stellenmarkt (Stellenangebote und Stellengesuche).

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.