Der Bundesverband der Personalmanager gründet Fachgruppe für Diversity & Inclusion

Der Bundesverband der Personalmanager (BPM) hat eine Fachgruppe für das Thema Diversity & Inclusion gegründet.

Beweggrund für diese Entscheidung war, dass Gleichstellung und Vielfalt auf den Leitungsebenen ein immer stärkeres Gewicht erhalten. Heterogene Führungsteams mit unterschiedlichen Hintergründen und Erfahrungen treffen in Zeiten von Unsicherheit und schnellem Wandel die besseren Entscheidungen. Investoren fragen nach dem Anteil von Frauen in Führungspositionen und Vereinbarkeit wird zur Schlüsselfrage für Fachkräfte. Entwicklungen, die Gleichstellung zu einem ernstzunehmenden Wirtschaftsfaktor machen und Renditeziele beeinflussen.

Cawa Younosi

Viele Unternehmen, insbesondere die Personalarbeit, werden sich nach Ansicht des Verbands in puncto transparenter und chancengleicher Strukturen für mehr Diversity sowie Frauen in Führung bewegen müssen. Der BPM möchte ein Forum für Personalverantwortliche und andere Fachbereiche schaffen, das Verständnis von Diversity im eigenen Unternehmen zu befeuern.
Die Fachgruppe, die zum Jahresbeginn ihre Aktivitäten aufnehmen wird, möchte dabei selbst mit gutem Beispiel vorangehen. Sie wird von einer Doppelspitze geleitet: Dr. Katharina Schiederig, Global Lead Diversity & Inclusion bei der TUI Group wird gemeinsam mit Cawa Younosi, Personalleiter Deutschland bei SAP SE die Geschicke der neu geschaffenen Fachgruppe lenken. „Wir möchten einen spürbaren Beitrag dafür leisten, Diversity-Management zum festen Bestandteil auf allen Feldern der Personalarbeit zu machen,“ freut sich Schiederig auf ihre neue ehrenamtliche Aufgabe. „Das Thema Vielfalt ist bei den Unternehmen längst angekommen. Nun geht es darum das Ganze auch konkret anzupacken, umzusetzen und sich auszutauschen. Was funktioniert? Wo sind die Schnittstellen? Wir wollen miteinander die Nahaufnahme der Diversity-Entwicklung in Deutschland werden,“ ergänzt Younosi.

Die Gründung dieser Fachgruppe zahlt damit ebenfalls auf einen weiteren aktuellen Verbandsfokus ein. Denn gemeinsam mit dem Bundesfamilienministerium stellt der BPM Personalern seit September 2019 den Fortschrittsindex Vereinbarkeit zur Verfügung. Dieser bietet ihnen einen Benchmark mit anderen Unternehmen, ermittelt aber auch Fortschritte und Wirkungszusammenhänge zwischen Angebot und Inanspruchnahme von Männern in Teilzeit oder Frauen in Führung. Mittels des Index wird eine Mess-Systematik zugrunde gelegt, anhand der Unternehmen eine Vergleichbarkeit zwischen den eigenen und den Maßnahmen anderer Betriebe haben. Diesen Faktencheck können Unternehmen sofort nutzen, um ihren Kurs in puncto familienorientierte Personalarbeit immer wieder zu überprüfen. „Wir wollen der Partner Nummer eins für diejenigen sein, die Vielfalt als Business-Thema begreifen, und nicht nach ihrem Bauchgefühl handeln,“ teilt die Präsidentin Inga Dransfeld-Haase mit.

Auftaktveranstaltung der neuen Fachgruppe soll am 18. März 2020 ein Workshop mit dem Titel „Diversity Hacks – günstig, aber nicht umsonst!“ bilden. Darin erfahren Teilnehmerinnen/Teilnehmer, über welche Maßnahmen und Angebote Diversity am besten strukturell im Unternehmen verankert werden kann.

Mit der Neugründung dieser Fachgruppe verfügt der Bundesverband der Personalmanager (BPM) insgesamt über zehn Fachgruppen, in denen sich Personalerinnen und Personaler zu fachspezifischen Themen und Trends austauschen können. Das Spektrum reicht von Recruiting, Employer Branding und Social Media über Change Management bis hin zu Arbeitsrecht und Compensation & Benefits. Ein Überblick über die Arbeit der einzelnen Fachgruppen findet sich unter https://www.bpm.de/fachgruppen.

Ab sofort haben BPM-Mitglieder die Möglichkeit, sich für die Mitarbeit in der neuen Fachgruppe zu registrieren. Als Mitglied der Fachgruppe erhalten Sie Zugang zu Workshops, Webinaren und die Möglichkeit, an einer neuen Service-Broschüre zu Diversity & Inclusion in der Personalarbeit mitzuwirken – alles exklusiv für BPM-Mitglieder gedacht. Damit Sie ab sofort alle Einladungen zu den Fachgruppen-Veranstaltungen und Informationen erhalten, loggen Sie sich einfach im BPM Self-Service-Portal ein und wählen die entsprechende Fachgruppe aus: https://www.bpm.de/mitgliederseiten/mitglieder-login.

Wenn Sie noch nicht BPM-Mitglied sind, können Sie unter https://www.bpm.de/mitglied-werden einen Mitgliedsantrag stellen und bei Ihrer Anmeldung die Fachgruppe D&I auswählen.

Bundesverband der Personalmanager e.V.
Oberwallstraße 24
D-10117 Berlin
Tel +49 (0) 30/84 85 93 576

www.bpm.de

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.