Sprachlernsystem Babbel bietet jetzt auch Spracherkennung

Markus Wittel, Babbel.com

Berlin – Babbel (http://www.babbel.com) integriert ab sofort ein neuartiges Tool zur Spracherkennung in sein Online-Lernsystem für Fremdsprachen. Mit der Audio-Analyse können die Nutzer ihre Aussprache testen und trainieren. Das motiviert Babbel-Lerner, sich Schritt für Schritt zu verbessern und ihre Sprachkenntnisse auch ohne Scheu einzusetzen. Technologisch steckt hinter der Spracherkennung eine browserbasierte Echtzeit-Analyse der Aussprache, die alle Facetten des Sprechens auswertet.

So bekommt der Lerner sofort eine Rückmeldung, wie gut seine Aussprache im Vergleich zu einem Muttersprachler ist. Die Spracherkennung wird in alle Babbel-Kurse eingebaut. Es ist keine Installation – außer dem  aktuellen Flash Player – erforderlich.

Aktives Sprechen wird gefördert

Viele Sprachlerner trauen sich keine direkte Kommunikation mit Muttersprachlern zu, weil sie sich in ihrer Aussprache unsicher fühlen. Deswegen hat Babbel jetzt eine technische Hilfe integriert, die die Sprechbarriere beseitigen und Lernern das nötige Selbstvertrauen in ihre Sprachfertigkeiten geben soll. „Wir ermutigen unsere Nutzer, ihre Aussprache mit der Spracherkennung zu trainieren, um sie so optimal auf Konversationen im Alltag vorzubereiten“, kommentiert Markus Witte, Geschäftsführer bei Babbel.
Und so funktioniert das neue Audio-Tool: Man spricht einzelne Wörter oder ganze Sätze nach und erhält sofort eine Bewertung auf einer Skala zwischen 0 und 100. Ist das Ergebnis 50 Punkte oder höher, ist die Aussage international gut verständlich. Je nach persönlichem Ehrgeiz und Bedarf kann man mit der Spracherkennung seine Aussprache beliebig perfektionieren.

Neue Technologie von ausgewiesenen Audio-Experten

Das Know-How für die Technik hinter der neuen Spracherkennungsfunktion haben die Gründer bereits bei ihrem vorherigen Arbeitgeber, dem Berliner Audio-Softwarehersteller Native Instruments erfolgreich eingebracht. Dort haben sie unter anderem die weltweit bekannte DJ Software TRAKTOR entwickelt. Von dieser Erfahrung und dem technischen Wissen  profitiert Babbel als onlinebasiertes Lernsystem, bei dem der Lerner die komplexe Technologie hinter der Plattform selbst nicht bemerkt.
Die neue Spracherkennungsfunktion markiert einen technologischen Meilenstein des webbasierten Sprachenlernens und unterstreicht die technologische Marktführerschaft von Babbel. Es handelt sich um eine der ersten Anwendungen für neue Funktionen des Adobe Flash Players, der in mehr als 90% aller Web-Browser installiert ist.
Ab heute gibt es die Spracherkennung für die Web-Plattform von Babbel, Erweiterungen für iPhone und iPad sind geplant.

Über Babbel

Babbel ist ein Online-Lernsystem für Fremdsprachen. Neben der Website www.babbel.com gibt es Apps für das iPhone und einen Vokabeltrainer zum Herunterladen. Einsteiger und Auffrischer finden bei Babbel interaktive Übungen für Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, brasilianisches Portugiesisch, Schwedisch und Deutsch. Neben diversen Kursen werden ein umfassender Grund- und Aufbauwortschatz, Grammatik-Übungen und Aussprachetraining angeboten. Mehr als 700.000 Nutzer aus über 200 Ländern haben sich bereits registriert, die iPhone Apps wurden 100.000 mal herunter geladen.

Babbel wird von der Lesson Nine GmbH aus Berlin betrieben. Das Unternehmen wurde im August 2007 gegründet und hat heute rund 40 feste und freie Mitarbeiter. Seit Juli 2008 sind die Kizoo AG und der VC-Fonds Berlin an Lesson Nine beteiligt.

Weitere Informationen unter: http://de.babbel.com

Pressekontakt:
Simone Riecke
Agentur Frische Fische
Priessnitzstr. 7
01099 Dresden
Tel.: 0351 / 21 52 29 71 – 2
E-Mail: simone.riecke@frische-fische.com
Kontakt Babbel.com:
Markus Witte
Geschäftsführer
LessonNine GmbH
Großbeerenstr. 81
10963 Berlin,
Tel.: 30 346 55 93 87
E-Mail : mwitte@babbel.com

.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.