Nachrichten

Arbeitsmarkt IT: Unternehmen treten bei den IT-Investitionen 2009 auf die Kostenbremse

Die Unternehmen in Deutschland gehen 2009 mit ihren IT-Investitionen sparsamer um. Rund 30 Prozent der IT-Verantwortlichen rechnen damit, dass die Ausgaben für Informationstechnologie im laufenden Jahr rückläufig sein werden. Damit hat sich die Zahl der Budget-Pessimisten in einem verunsicherten Marktumfeld gegenüber dem Vorjahr bereits um mehr als fünf Prozentpunkte erhöht. Besonders deutlich fällt der Sparkurs dabei in der Finanzdienstleistungsbranche aus. Hier gehen 40 Prozent der Entscheider von fallenden IT-Ausgaben aus. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie „IT-Budget 2009″ der Fachzeitschrift InformationWeek, die von Oktober bis Dezember 2008 zusammen mit Steria Mummert Consulting ausgewertet wurde.

Crashkurs Europarecht der Universität Passau

Das Centrum für Europarecht der Universität Passau (CEP) veranstaltet am 26. und 27. März 2009 einen Crashkurs Europarecht auf Schloss Hofen am Bodensee in Österreich. Dieses Fortbildungsseminar richtet sich jeweils an Juristen aller Berufsfelder, die in ihrer täglichen Praxis mit der stetig wachsenden Bedeutung des Europarechts konfrontiert werden.

Nachvermittlung und „5. Quartal“ der Berufsberatung erfolgreich

Die Nachvermittlungsaktionen der Ausbildungsvermittlung zusammen mit den Kammern im Rahmen des Ausbildungspaktes wurden zwischen Oktober und Januar, im so genannten fünften Quartal, mit großem Einsatz betrieben. Bis Mitte Januar 2009 konnte die Zahl der bis Ende September 2008 noch unversorgten Bewerber beträchtlich reduziert werden. Für die übrigen jungen Menschen stehen rein rechnerisch neben noch unbesetzten Ausbildungsstellen ausreichend viele Plätze in Einstiegsqualifizierungen (EQ) zur Verfügung. Aufgrund der vielfältigen Aktivitäten der BA und der Kammern im Rahmen der Nachvermittlungsaktion hat sich die Zahl der Ende September 2008 noch unversorgten Bewerber bis Mitte Januar 2009 um 8.500 auf 6.000 verringert.

Frankfurter Rundschau und kalaydo.de starten regionales Findernet in Hessen

Joachim Vranken, Geschäftsführer kalaydo.de
Joachim Vranken, Geschäftsführer kalaydo.de

Führendes Online-Anzeigenportal kalaydo.de setzt Expansionskurs fort

Frankfurter Rundschau überträgt gesamtes Online-Rubrikengeschäft auf www.kalaydo.de

Frankfurt/Köln, 05. Februar 2009 – Das führende regionale Online-Anzeigenportal kalaydo.de und die Frankfurter Rundschau gehen gemeinsam auf Erfolgskurs: Ab dem 07. Februar stellen die Partner das umfangreiche regionale Online-Angebot in den Bereichen „Stellen“, „Marktplatz“, „Immobilien“ und „Auto“ auch in Hessen zur Verfügung. Mit dem Transfer des gesamten Online-Rubrikengeschäfts zu kalaydo.de vollzieht das Druck- und Verlagshaus Frankfurt einen offensiven Schritt beim Ausbau des Angebots für die Kunden der Region.

Motor-Talk.de und Careerbuilder.de starten Stellenmarkt

Severin Wilson, CareerBuilder
Severin Wilson, CareerBuilder

Frankfurt am Main/Berlin, den 05. Februar 2009

Motor-Talk.de und CareerBuilder.de, eines der führenden Karriereportale in Deutschland, gehen eine strategische Partnerschaft ein. Die Automobil-Community Motor-Talk.de stellt mit über einer Million Mitgliedern und mehr als fünf Millionen Visits im Monat eine der wichtigsten Automotive-Seiten im Internet dar. Hier treffen sich täglich Tausende von Nutzern, um sich über KfZ-Themen zu informieren und auszutauschen. Zukünftig haben die Userinnen und User von Motor-Talk.de exklusiven Zugriff auf relevante Stellenangebote aus dem Bereich Automotive von CareerBuilder.de. …

internationalStudentsClub ist Medienpartner der CeBIT – 1.000 Freikarten zum Download !

Der internationalStudentsClub, das weltweit erste internationale Nachrichten- und Karriere-Portal für Studierende und Absolventen, ist Medienpartner der CeBIT, die vom 3.-8. März in Hannover statt findet. Im Rahmen der Messe berichten die Redakteure des Clubs täglich live von der Messe und stellen tagesaktuell Audio- und Videopodcast im internationalStudentsClub online. Schwerpunktmäßig wird sich die Berichterstattung auf die Bereiche Arbeitsmarkt, Zukunftstrends in der IT und das Partnerland Kalifornien fokussieren.

HR Pressearbeit: Schweigende Personalchefs

4. Februar 2009/ghk.

Für Personaler kommt es in diesen schwierigen Zeiten der weltweiten Wirtschaftskrise knüppeldick: Die Presse ist voll mit Hiobsbotschaften über Personalabbaumaßnahmen namhafter Unternehmen, der schleichende konzerninterne Trend zum Outsourcing operativer Personaltätigkeiten hält an, die steigende Arbeitslosigkeit und die Explosion der Kurzarbeiter-Zahlen sind Auslöser für eine neue Flut von Initiativbewerbungen. Das operative Tagesgeschäft läßt wenig Spielraum für neue HR-Konzepte oder strategische Weichenstellungen. Kurzum: die Lage ist schwierig.  „Wegducken“ erscheint vielen Personalern als sinnvolle Verhaltensweise in Krisenzeiten – doch genau das Gegenteil wäre gefordert. Kommunikation in der Krise – nicht nur in Schönwetterperioden.

Intelligente Restrukturierung durch HR-Simulationen

Die Finanzkrise hat ihre Kreise gezogen und die Wirtschaft mittlerweile in fast allen Wirtschaftszweigen erreicht. Es ist noch nicht vorhersehbar, wann diese Kettenreaktion gestoppt wird und die Zahnräder der Wirtschaft wieder richtig anlaufen. Unternehmen reagieren auf diese Krise mit einem Bündel an Standardmaßnahmen, die kaskadenartig gestartet werden. Zuerst werden die Zeitkonten abgebaut und Zeitarbeiter entlassen, dann erfolgt Kurzarbeit. Sollte das alles nicht ausreichen, droht der Personalabbau und Restrukturierungen. Allerdings sind bei dieser Krise die Restrukturierungsmaßnahmen mit größerer Vorsicht und intelligenter anzugehen, als dies in den letzten Krisen der Fall war.

stellenanzeigen.de mit neuem Medienpartner in der Oberpfalz

Michael Weideneder, Geschäftsführer stellenanzeigen.de
Michael Weideneder, Geschäftsführer stellenanzeigen.de

München, 3. Februar 2009 – stellenanzeigen.de hat eine weitere Tageszeitung als Medienpartner gewonnen: Ab sofort arbeitet die Online-Jobbörse mit „DER NEUE TAG“ in Weiden (Oberpfalz) zusammen – und steigert auf diese Weise gezielt Reichweite und Bewerberrücklauf in der Oberpfalz.

DER NEUE TAG erscheint in der im Osten Bayerns gelegenen Oberpfalz, die von Tschechien und den bayerischen Regierungsbezirken Oberbayern, Niederbayern, Mittelfranken und Oberfranken eingerahmt wird. Mit ihren drei Regionaltiteln „DER NEUE TAG“ (Weiden), „Amberger Zeitung“ und „Sulzbach-Rosenberger Zeitung“ sowie einer Gesamtauflage von rund 94.000 Exemplaren erreicht die DER NEUE TAG täglich über 270.000 Leser. …

Dem Mythos auf der Spur: Jobbörsen-Test durchleuchtet Zielgruppenprofile der Karriereportale

3.2.2009/ghk.

Jobbörsen-Umfrage
www.crosspro-research.com

Die derzeitige Online-Umfrage zur Bewertung von Jobbörsen und Jobsuchmaschinen durch Stellensuchende zeigt eine unerwartet hohe Resonanz der Bewerber. Seit Beginn der Umfrage am 3. Oktober 2008 sind bis Ende Januar 2009 knapp 2.000 Bewertungen eingegangen.  Noch ist die Datenbasis nicht komplett „statistikfest“, doch erste Zwischenergebnisse zeichnen sich schon ab. Die grossen und bekannten Karriereportale haben zwar alle Branchen, Berufe und Regionen im Visier ihrer Marketingstrategie, doch bei genauem Hinschauen wird erkennbar, daß sich der Mythos der Gleichheit verflüchtet. Es gibt wichtige Unterschiede zwischen den Karriereportalen, die z.B. durch die jährlichen Studien von Prof. Dr. Beck anhand der Analyse der publizierten Stellenanzeigen nachgewiesen werden. Die aktuelle Umfrage des Jobbörsen-Tests richtet sich an die Bewerber bzw. Stellensuchende. So zeigt ein Vergleich der Karriereportale besipielsweise anhand des differenzierten Berufsstatus der Stellensuchenden, daß sich durchaus bemerkenswerte Unterschiede aus den Nutzerprofilen ableiten lassen. Die ersten Auswertungen der vollständigen Teilnehmerbewertungen werden Anfang April 2009 vorgelegt. Dann können die Ergebnisse auch den einzelnen Jobbörsen namentlich zugeordnet werden.