Accente

Personalie: Sieglinde Schneider und Astrid Friesecke zu EWMD Präsidentinnen gewählt

Sieglinde Schneider (Foto: Randstad)
Sieglinde Schneider (Foto: Randstad)

Das Business Netzwerk EWMD Deutschland hat mit der Unternehmerin Sieglinde Schneider und der Unternehmensberaterin Astrid Friesecke neue Präsidentinnen gewählt. EWMD ist eines der ältesten internationalen Management-Netzwerke von Frauen, das sich für eine zukunftsorientierte Entwicklung von  Management- und Führungskultur einsetzt. Zentrales Ziel ist es, zu einem höheren Anteil an Frauen in Führungsfunktionen in allen Bereichen und Organisationen beizutragen.

World of Work Trends – auch in Eschborn präsent

Karl-Heinz Huth, Arbeitsagentur Frankfurt

Eschborn. Die Themen der Zukunft heißen Fachkräftemangel und Human Age – eine Ära, in welcher der Mensch den Zugang zu Kapital und Technik als entscheidenden Faktor wirtschaftlichen Erfolgs ablösen wird. „Nachhaltiger Unternehmenserfolg geht Hand in Hand mit einer erfolgreichen Personalentwicklung: Schon jetzt gilt es, zum einen die Mitarbeiter von heute für die Zukunft fit zu halten und in ihr Potenzial zu investieren“, empfahl denn auch Bernd Kraft, Vice President General Manager, Monster Worldwide Central Europe, auf einer Podiumsdiskussion, die der Personaldienstleister Manpower anlässlich der Eröffnung seiner Niederlassung in Eschborn organisiert hatte.