Amazon

PERSONALintern: Wechsel in der Personalszene

Autor: Bernd Gey, Personalintern

 

Susanna Zapreva-Hennerbichler

Stadtwerke Hannover bekommen Kaufmännische Direktorin
Dr. Susanna Zapreva-Hennerbichler (Jg. 1973) wurde vom Aufsichtsrat der Stadtwerke Hannover AG, eines der größten kommunalen Energiedienstleistungsunternehmen Deutschlands, zur Kaufmännischen Direktorin und Vorstandsvorsitzenden ab dem 1. April 2016 für eine Vertragslaufzeit von fünf Jahren bestellt. Der amtierende Vorstandsvorsitzende Michael G. Feist (65) geht zum 31. März 2016 in den Ruhestand. Zapreva-Hennerbichler wird ihre Tätigkeit bereits zum 1. März 2016 aufnehmen, zunächst als Vorstand ohne Geschäftsbereich.

Indeed.com: Die neuen Herren streben Marktdominanz an

Von Gerhard Kenk, Crosswater Job Guide

„We hope to become the world’s top human resources service provider in 2020“

Nach der strategischen Übernahme der Jobsuchmaschine Indeed.com durch den japanischen Konzern Recruit Holdings Ltd. haben die neuen Herren aus Japan konsequent und zielführend weiterführenden Maßnahmen umgesetzt, um ihre Wettbewerbsposition im weltweiten Recruiting-Markt auszubauen. Der neue, internationale TV-Spot „How the World works“ fand auch auf den deutschen TV-Stationen eine hohe Resonanz- und vermutlich gelegentliches Zähneknirschen bei den Wettbewerbern. Denn mit dem TV-Spot wurde auch der Anspruch verkündet, mit über 16 Millionen Jobangeboten zu den Top Job Portalen zu gehören („Indeed is the #1 job site in the world ).

JHow the World works
How the World works

 

Amazon: Streit mit Verdi spitzt sich zu

Während sich die Online-Handelsbranche auf das umsatzstarke Shoppingevent Black Friday am 29. November freut, plant die Gewerkschaft Verdi den bisher größten Ausstand. Dies berichtet die Lebensmittel Zeitung (Deutscher Fachverlag). „Wir werden es richtig krachen lassen“, heißt es dazu in Kreisen der Gewerkschaft, die den US-Konzern seit Monaten dazu bringen will, seine Belegschaft an den insgesamt neun deutschen Logistikstandorten nach dem Tarifvertrag für den Versand- und Einzelhandel zu bezahlen.

Genial wie Google? Süddeutsche Zeitung lanciert kontextsensitive Stellenanzeigen zur qualifizierten Reichweitensteigerung

Harald Lenz

[ghk] Natürlich ist es ein leichtes Unterfangen, Erfolgskonzepte des Web-Giganten Google zu übernehmen und auf eigene Belange hin anzupassen. Entweder wird das leicht spöttisch als eine „Me-too“-Strategie bezeichnet – am anderen Extrem der Einschätzungsskala steht die wiederholte Erfindung des Wagenrads – auch das ist nicht unbedingt wünschenswert. Wie dem auch sei, die klugen Köpfe in der Münchner Hultschinerstrasse um Harald Lenz, Leiter des Stellenmarkts der Süddeutschen Zeitung, haben wieder einmal mehr ihre Innovationsfreude unter Beweis gestellt. Wie steigere ich die qualifizierte Reichweite einer Stellenanzeige?