Arbeitsmarkt für Manager

Der Arbeitsmarkt für Manager: Tabu und Grauzone

Ein Gastbeitrag von Udo Wirth

Udo Wirth
Udo Wirth

Lobeshymnen bestimmen derzeit Berichterstattung, Diskussion und Kommentare über den deutschen Arbeitsmarkt mit seinen statistisch laufend sinkenden Arbeitslosenzahlen. Die Unternehmen suchen angeblich händeringend nach Mitarbeitern die es kaum noch gibt – Gewerkschaftsverbände sind zufrieden, schrauben ihre Lohnforderungen noch oben und die Bundesanstalt für Arbeit baut Arbeitsplätze ab, da sie nicht mehr genug zu tun hat. Toll! Aber es gibt auch andere Schauplätze des Arbeitsmarktes, die nicht in die glorreichen Statistikzahlen passen und über die kaum geredet wird – einer davon ist der Bereich der Manager, Führungskräfte im oberen Entscheidungsbereich – etwas schwer abzugrenzen, aber ungefähr ab einer Einkommensebene von TEUR 100 p.a. aufwärts.