Digital Office Index 2018

So nicht: Jedes vierte Unternehmen hat noch keine einzige Akte digitalisiert

  • Nils Britze

    Ein Drittel druckt heute weniger als noch vor einem Jahr 

  • Jedes dritte Unternehmen hat seine Akten schon komplett digitalisiert

Weniger aufwändiges Suchen in Hängeregistern, weniger Doppelablagen, weniger Briefpost-Versand: Immer mehr Unternehmen in Deutschland verzichten auf Papier. Das zeigt der Digital Office Index 2018 – eine repräsentative Befragung von 1.106 Unternehmen ab 20 Mitarbeitern des Digitalverbands Bitkom. Ein Drittel der Unternehmen (34 Prozent) gibt demnach an, die eigenen Papierakten mittlerweile zumindest teilweise digitalisiert zu haben. Weitere 39 Prozent haben zumindest schon neuere Papierakten digitalisiert. Lediglich jedes vierte Unternehmen (26 Prozent) hat noch keine einzige Papierakte eingescannt.

Digitale Kompetenzen: Knapp sechs von zehn Unternehmen investieren

  • Je größer der Betrieb, desto mehr investiert er in Weiterbildung
  • Benchmarking-Tool zum Digital Office Index für Unternehmen online verfügbar

Um in der Arbeitswelt 4.0 zu bestehen, sind digitale Kompetenzen unabdingbar. Allerdings investieren lediglich 57 Prozent der Unternehmen gezielt in die Weiterbildung der eigenen Mitarbeiter für die digitale Arbeitswelt. Das zeigt der Digital Office Index 2018 – eine repräsentative Befragung von 1.106 Unternehmen ab 20 Mitarbeitern des Digitalverbands Bitkom. 2016 waren es 55 Prozent der Unternehmen, die angaben, in Weiterbildung zu investieren, um digitale Wissenslücken zu schließen.

Bitkom, Weiterbildung, Digitalisierung, Crosswater Job Guide,

Jeder zweite Beschäftigte sitzt am Computer

■   Besonders viele Computerarbeitsplätze gibt es bei Banken, Finanzdienstleistern und Versicherungen
■   Jeder dritte Mitarbeiter nutzt mobiles Gerät zum arbeiten
■   Ergebnisbericht zum Digital Office Index veröffentlicht 

Computer, Laptops, Tablets und Smartphones sind ständige Begleiter – in der Freizeit wie im Job. So arbeitet heute rund jeder zweite Mitarbeiter (48 Prozent) quer durch alle Branchen an einem Computerarbeitsplatz. Vor zwei Jahren waren es 44 Prozent. Das zeigt der Digital Office Index 2018 – eine repräsentative Befragung von 1.106 Unternehmen ab 20 Mitarbeitern des Digitalverbands Bitkom.