Dwight Cribb

Studie: Wird Berlin durch den „Jobmotor Fintech“ zum neuen Finanzplatz?

Dwight Cribb
Erst war die Stadt. Dann kamen die Startups. Und nun kommen die Talente, die die Stadt noch attraktiver machen: In Berlin hat ein „Virtuous circle“ eingesetzt. Trotzdem wird der Aufstieg zum neuen deutschen Finanzplatz kein Selbstläufer. Klarna. SumUp. N26. Raisin. Ein paar Namen reichen, um zu erkennen, wo das Herz der deutschen Fintech-Szene schlägt: in Berlin. Nicht in Frankfurt. Klar, auch die Main-Metropole als der traditionelle deutsche Finanzplatzes ist bemüht, attraktive Finanz-Startups anzuziehen und in Einzelfällen mag das auch gelingen.

Headhunter of the Year Award: Experteer setzt neue Maßstäbe

Gerhard Kenk
Gerhard Kenk

Von Gerhard Kenk, Crosswater Job Guide

Als die Experteer-Geschäftsführer Dr. Christian Göttsch und Klaus Mantel auf die Bühne des Ballsaals im renommierten Bayerischen Hof in München traten, gaben sie den Startschuß zu einer innovativen Gala, die mit den Auszeichnungen des „Headhunter of the Year“ gipfelten und der Personalberaterbranche einen beachtenswerten und auch notwendigen Prestigegewinn vermittelte.

Mit der Award-Gala setzten die Experteer-Manager einen neuen und gleichzeitig hohen Qualitätsstandard bei der Bewertung von Deutschlands Personalberatungen. Sie schafften somit dringend notwendige Transparenz in einem undurchsichtigen, vielfach fragmentierten Dienstleistermarkt. Was Göttsch und Mantel vielleicht noch nicht ahnen konnten war die Herausforderung, nach einer allseits gelungen Auftaktveranstaltung im nächsten Jahr die selbst geschaffenen hohen Standards zu wiederholen – oder gar zu übertreffen.