e-fellows.net

39 Jobbörsen, die Bewerber und Recruiter kennen sollten

Deutschlands Bewerber haben die Jobbörsen unter die Lupe genommen, über 24.000 Beurteilungen wurden in der Nutzerumfrage von Jobbörsen-Kompass abgegeben. Jobportale wurden nach Zufriedenheit, Suchqualität, Weiterempfehlungsrate beurteilt und zusammen mit der monatlich erzielten Reichweite in  verschiedenen Kategorien verglichen. Dazu gehören Generalisten, Spezialisten, Jobsuchmaschinen, Jobbörsen für die Zielgruppen Ingenieure, IT, Naturwissenschaften, SAYs (Studenten, Absolventen, Young Professionals) und Wirtschaftswissenschaften.

 

Weniger Sicherheit, mehr Herausforderung – Das wollen Absolventen

Inja Schneider
Inja Schneider

Arbeitgeber werben kaum mit Berufssicherheit in Form von unbefristeten Verträgen, dafür jedoch mit Verantwortung und Herausforderung – und genau das wollen Absolventen. Dies geht aus einer aktuellen Studie der Jobsuchmaschine Adzuna,www.adzuna.de, hervor, welche die meistgefragten Kriterien innerhalb Absolventenjobs ermittelt und den Wunschvorstellungen von Berufseinsteigern gegenübergestellt. …

Karrieretipps für Jurastudenten: „Law Students‘ Day“ in Frankfurt und München

Vertreter von Wirtschaftskanzleien und Staatsdienst beantworten beim Law Students‘ Day am 27. Mai in Frankfurt und am 10. Juni in München Fragen zur Karriereplanung.

Beim Law Students‘ Day von e-fellows.net am 27. Mai in Frankfurt und am 10. Juni in München erhalten Jura-Studenten von Anwälten Tipps für den optimalen Studien- und Karriereweg. Die Veranstaltung wird eröffnet durch einen Vortrag zum Thema Bewerbung. In Gruppengesprächen beantworten danach die Anwälte Fragen zu Praktikum, Referendariat, LL.M., Promotion und dem Berufseinstieg. Ein Vortrag zur Karriere im Staatsdienst von Richter Tobias Oelsner bzw. Staatanwältin Christine Dieterle sowie die Möglichkeit zum Knüpfen von Kontakten am Buffet runden den Nachmittag ab. Bewerben können sich leistungsstarke Juristen ab dem fünften Semester bis zum 1. Mai für Frankfurt und bis zum 15. Mai für München unter www.e-fellows.net/lawstudentsday.

Auswärtiges Amt und Google sind die beliebtesten Arbeitgeber unter Young Professionals / BCG und Audi verlieren an Attraktivität als Arbeitgeber

Berlin. Das Berliner trendence Institut hat über das Karriere-Netzwerk e-fellows.net über 3.300 Young Professionals in Deutschland zu ihren beruflichen Plänen befragt.

Gehaltsvorstellungen und erwartete Wochenarbeitszeit sind rückläufig

Nachdem die Young Professionals 2009 im Durchschnitt ein Brutto-Jahresgehalt von rund 56.600 Euro erwarteten, sind es mit rund 54.900 Euro in der aktuellen Erhebung etwa 1.700 Euro weniger. Gleichzeitig gehen junge Berufstätige davon aus, mit einer Wochenarbeitszeit von 47,3 Stunden weniger Zeit am Arbeitsplatz verbringen zu müssen als noch im Vorjahr (48 Stunden pro Woche).