Erfolgsfaktoren im Recruiting

Bewerbung: Fachkräfte erwarten nach zwei Wochen eine verbindliche Antwort

Dr. Sebastian Dettmers

In vielen Berufen ist die Nachfrage nach qualifizierten Mitarbeitern hoch. Fachkräfte können entsprechend selbstbewusst sein. Was sie heute von einem Bewerbungsprozess erwarten, hat StepStone im Rahmen einer großen Studie untersucht. Die Online-Jobplattform hat rund 20.000 Fach- und Führungskräfte sowie 3.500 Rekrutierungsverantwortliche zum Thema Jobsuche und Personalgewinnung befragt. Ein für Personalabteilungen in Deutschland hoch relevantes Ergebnis: Die Mehrheit (75 Prozent) der Fachkräfte in Deutschland erwartet nach spätestens 14 Tagen eine verbindliche Rückmeldung zu ihrer Bewerbung – über eine Eingangsbestätigung hinaus.

Welche Faktoren beeinflussen den Recruiting-Erfolg?

Wenn es nur nicht den Fachkräftemangel, den Demografiewandel und die ewige Generation-Y-Diskussion gäbe, wäre eine Studie über die Erfolgsfaktoren im Recruiting sehr aufschlussreich. Doch die Grundbedingungen für das Recruiting sind nicht überall gleich. Der Mythos des Fachkräftemangels gilt nicht flächendeckend für alle Berufe, der Demografiewandel spielt im Recruiting der SAYs (Studenten, Absolventen, Young Professionals) kaum eine Rolle. Wer also die Nebelkerzen der Recruiting-Diskussion wie Fachkräftemangel und Demografiewandel ignoriert, kann sich die Stepstone-Studie über die Erfolgsfaktoren im Recruiting in Ruhe zu Gemüte führen. Und es warten teilweise überraschende Erkenntnisse und Bestätigungen der allseits bekannten Überzeugungen.

Was will die Generation Y? Mehr Stickers und ein schnelles SmartPhone