Financial Times

Financial Times-Ranking: ESMT Berlin weltweit Top 10 bei Führungskräfte-Weiterbildung

Die ESMT Berlin belegt im neuen Financial Times Executive Education Ranking, der Rangliste der besten Weiterbildungsprogramme für Führungskräfte, weltweit den zehnten Platz und klettert im Vergleich zum Vorjahr zwei Plätze nach oben. Das Ranking berücksichtigt sowohl die offenen als auch die für Unternehmen maßgeschneiderten Weiterbildungsprogramme. Es ist das zweite Mal nach 2017, dass die internationale Wirtschaftsuniversität in den Top 10 der Welt vertreten ist. In Deutschland ist die ESMT seit über zehn Jahren in Folge der führende Anbieter von Führungskräfte-Weiterbildung.

 

In den Einzelrankings belegen die offenen Programme der ESMT weltweit den neunten Platz, die maßgeschneiderten kommen auf Platz 19. Besonders gut schneidet die ESMT in den Kategorien Vorbereitung (globale Nummer 1 bei den offenen Programmen) und Zielerreichung ab. Auch die Campus-Einrichtungen sowie die Verpflegung und Unterkunft wurden von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Weiterbildungsprogramme als außergewöhnlich bewertet.

 

„Es ist eine herausfordernde Zeit für sehr viele Unternehmen“, sagt Harald Hungenberg, Dean of Executive Education an der ESMT. „Unsere Kunden können jedoch darauf vertrauen, dass wir Ihnen als starker Partner zur Seite stehen, der sie darin unterstützt, Innovationen voranzutreiben und ihr Unternehmen in eine erfolgreiche Zukunft zu führen. Die hervorragende Rankingplatzierung ist ein Erfolg unseres gesamten Teams. Ich möchte daher all meinen Kolleginnen und Kollegen für ihr unermüdliches Engagement danken.“

 

Gesamtrangliste: https://www.ft.com/content/36c1e468-8f2b-11ea-9e12-0d4655dbd44f

Ranking der offenen Programme:  http://rankings.ft.com/businessschoolrankings/executive-education-open-2020

Ranking der maßgeschneiderten Programme: http://rankings.ft.com/businessschoolrankings/executive-education-customised-2020

 

Über die ESMT Berlin
Die ESMT Berlin ist die höchstplatzierte Business School in Deutschland und die erste und einzige deutsche Wirtschaftsuniversität in den europäischen Top 10. Von 25 führenden globalen Unternehmen gegründet, bietet die ESMT Master-, MBA- und PhD-Studiengänge sowie Managementweiterbildung an. Die Kurse werden auf dem Berliner Campus, an Standorten weltweit sowie als Onlinekurse mit Teilpräsenz angeboten. Mit einem Fokus auf Leadership, Innovation und Analytics veröffentlichen die Professorinnen und Professoren der ESMT regelmäßig ihre Forschungsergebnisse in führenden wissenschaftlichen Zeitschriften. Zusätzlich bietet die ESMT eine Plattform für den Diskurs zwischen Politik, Wirtschaft und Wissenschaft. Die ESMT ist eine staatlich anerkannte private wissenschaftliche Hochschule mit Promotionsrecht und ist von AACSB, AMBA, EQUIS und FIBAA akkreditiert. esmt.berlin

 

Job board software: An Engine to generate more Revenue

Tom Ricca-McCarthy
Tom Ricca-McCarthy

When you look at a software solution for job boards, you normally think in terms of functionality such as mobile recruiting, job ads upload, job search and other sometimes rather boring topics. This is not quite the case when it comes to the Madgex solution. As the functionality just has to work fine, more important aspects are on the hot topic list of the Madgex sales pitch. A powerhouse in the publishing industry worldwide, Madgex is expanding geographically and into different lines of industry segments.

Crosswater Job Guide talked to Tom Ricca-McCarthy, CEO Madgex, how he thinks this can all be accomplished.

Crosswater:

Madgex has been positioned as a supplier of state-of-the-art software technology solutions for job boards. How would you summarise the strengths and opportunities of Madgex?

Konradin Mediengruppe launcht am 29.5.2015 neues Jobportal fachjobs24.de

Kosta Poulios
Kosta Poulios

Das neue Jobportal der Konradin Mediengruppe startet am 29. Mai 2015. Mit insgesamt 68 Print- und Online-Marken im Hintergrund vereint fachjobs24.de Stellenangebote aus sechs Branchen-Channels und bildet somit eine für alle Zielgruppen einzigartige Plattform.

Nach dem Kauf von wissen.de und scienceblogs.de ist der Launch von fachjobs24.de bereits die dritte große Portfolioerweiterung der Konradin Mediengruppe innerhalb des letzten Jahres. Hinter fachjobs24.de steht das einzigartige Mediennetzwerk der Konradin Mediengruppe aus 68 Print- und Online-Marken. Die Zeitschriften und Websites von Konradin zeichnen sich durch ihre hohe fachspezifische Kompetenz und Akzeptanz im Markt aus und werden von Lesern und Usern vor allem als berufliche Informationsquelle genutzt.

ESMT im Executive MBA Ranking der Financial Times international bestätigt

  • Prof. Dr. Jörg Rocholl
    Prof. Dr. Jörg Rocholl

    Executive MBA der ESMT bestes Programm für Karriereentwicklung

  • Platz eins der eigenständigen EMBA-Programme in Deutschland
  • Mit Rang 40 höchster eigenständiger Neueinstieg in Europa

ESMT European School of Management and Technology ist in diesem Jahr erstmals im globalen Ranking der Financial Times für Executive MBA-Studiengänge (EMBA) vertreten. Schon bei ihrem Einstieg gelangte die internationale Business School in Berlin auf den 40. Platz. Den ersten Rang belegte die ESMT im Bereich erfolgreiche Karriereentwicklung. Dieser Wert beurteilt den beruflichen Aufstieg der Absolventen drei Jahre nach ihrem Abschluss. Der EMBA der ESMT ist zudem das am höchsten bewertete eigenständige Programm in Deutschland.

FTD-Gründer des Monats: Jobmensa

Jobmensa
Jobmensa

Nach starkem Monat April adelt auch die Financial Times Deutschland die Studentenjobvermittlung

Köln, 7.5.2009 – Die internen Prognosen für das erste Quartal des Jahres 2009 waren herausfordernd, wurden von den tatsächlichen Zahlen im April aber noch übertroffen: Weit über 400 neue Stellenanzeigen erschienen auf dem jungen Studentenjobportal Jobmensa.de. Bereits 32.000 Studenten und ca. 1.200 Unternehmen aus acht deutschen Universitätsstädten suchen und finden einander auf www.Jobmensa.de. Die Financial Times Deutschland honorierte das nun mit dem Titel „Gründer des Monats April“.

„Registrierungen, Jobschaltungen und Besucherzahlen sind im April signifikant gestiegen. Man kann mittlerweile mit Sicherheit sagen, dass wir im Markt angekommen und vor allem angenommen sind“, so Jobmensa-Gründer Andreas Wels. „Wir haben deutlich gezeigt, dass wir mehr als ein Portal für Stellenanzeigen sind, sondern eine fast automatische Jobvermittlung mit Fullserviceangebot für Unternehmen. Effizienz und Kostengunst kommt mit diesem Konzept auch in Krisenzeiten an“, so Wels, der Ende 2008 mit dem Portal online ging und mittlerweile sämtliche wirtschaftlichen Ballungszentren in Deutschland abdeckt.