Frontend

softgarden auf internationalem Wachstumskurs

Dominik Faber
Dominik Faber

Bewerbermanagementsoftware in neun Sprachen verfügbar/Büro in London eröffnet

Der Berliner Anbieter für E-Recruitinglösungen softgarden zielt in den kommenden Jahren auf internationales Wachstum. Im Backend und Frontend (einschließlich der Karriereseiten) ist die Lösung ab sofort in neun Sprachen verfügbar. Zudem hat softgarden ein Büro in London eröffnet. softgarden steht den Kunden nunmehr in der Basisvariante vollständig in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch und Niederländisch zur Verfügung. Spanisch, Portugiesisch, Italienisch, Schwedisch und Chinesisch sind kostenpflichtig zusätzlich buchbar. Damit reagiert softgarden zum einen auf das zunehmend globaler werdende Recruiting in deutschen Wachstumsunternehmen, die bis weit in den Mittelstand hinein international rekrutieren. Zum anderen bereitet das Unternehmen damit sein künftiges Wachstum vor.