GULP Freelancer Studie

GULP Freelancer Studie: Stundensätze auf Rekordhoch

Stefan Symanek

Der Durchschnittsstundensatz von IT- und Engineering-Freelancern im deutschsprachigen Raum ist so hoch wie noch nie. Das geht aus der aktuellen GULP Freelancer Studie hervor. Die durchschnittliche Honorarforderung ist demnach um 7,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gestiegen – ein Rekordwachstum in der mittlerweile fünfjährigen Geschichte der Studie, die von GULP, einem führenden Personaldienstleister in den Bereichen IT, Engineering und Finance, durchgeführt wird. 1.094 IT- und Engineering-Freelancer wurden darin zu Themen wie Stundensätze, Projektbedingungen, Leistungsanforderungen sowie Trends und Skills befragt. Der erste Teil „Stundensätze und Finanzielles“ ist ab sofort verfügbar.

Stundensatz, Projekte, Branchen und Skills – Freiberufler packen aus

Die GULP Freelancer Studie ist ein wichtiger Gradmesser für den IT- und Engineering-Freiberuflermarkt in Deutschland. Mit 1.291 teilnehmenden IT- und Engineering-Freelancern gibt die dreiteilige Studie einen tiefen Einblick in die Arbeitsrealität der Experten. Ab sofort ist sie auch als Gesamtausgabe verfügbar.

© Fotolia/UBER IMAGES