GULP. Freelancer

Datensicherheit und selbstständiges Arbeiten: Das rechnet sich für IT- und Engineering-Freelancer

Wer als Freelancer erfolgreich sein will, sollte immer auch den Markt im Auge behalten und sein eigenes Portfolio strategisch nach Angebot und Nachfrage ausrichten. Die GULP Freelancer Studie ist eine wertvolle Informationsquelle dafür, denn sie liefert neben den Angaben zur finanziellen Situation und zur Zufriedenheit der Umfrageteilnehmer auch wichtige Einschätzungen von Marktexperten für Marktexperten. GULP, ein führender Personaldienstleister in den Bereichen IT, Engineering und Finance, interessierte unter anderem die Frage, welche Skills und welches Fachwissen den Umfrageteilnehmern zufolge am meisten auf dem Projektmarkt nachgefragt sind.

 

GULP Freelancer Studie: Hier verdienen Freiberufler am besten

Daniela Kluge
Daniela Kluge

Als Software-Entwickler in einem Großkonzern der Banken- und Finanzbranche: Das ist der typische Projekteinsatz – zumindest wenn es nach den 1.291 Teilnehmern der aktuellen GULP Freelancer Studie geht. Der dritte Teil der Erhebung von GULP, einem führenden Personaldienstleister in den Bereichen IT, Engineering und Finance, beschäftigt sich mit den Branchen, Tätigkeitsfeldern und Skill-Trends der Freiberufler. Dabei wurden erstmalig die Ergebnisse den durchschnittlich erzielten Stundensätzen der IT- und Engineering-Freelancer gegenübergestellt. Das Ergebnis zeigt: In den am weitesten verbreiteten Branchen und Tätigkeitsfeldern wird nicht immer der höchste Stundensatz gezahlt.

Projekte für selbstständige Ingenieure: Im Süden spielt sich mehr ab als im Norden

Stefan Symanek, GULP
Stefan Symanek, GULP

GULP: Angebot und Nachfrage in den einzelnen Regionen passen aber gut zusammen

München, Juli 2011. Mehr als 40 Prozent aller bei der Projektbörse GULP eingetragenen selbstständigen Ingenieure stammen aus dem süddeutschen Raum. Dennoch müssen weder Ingenieure aus anderen Regionen fürchten, keine Projekte zu bekommen – noch müssen Unternehmen im Norden Angst haben, keine Ingenieurs-Freiberufler zu finden. Denn Angebot und Nachfrage in den einzelnen Regionen passen gut zusammen. So ist im Süden auch der Bedarf an Ingenieuren höher: In 47,4 Prozent der Engineering-Anfragen werden Selbstständige für Bayern und Baden-Württemberg gesucht.