Artikel-Schlagworte: „HR-PR“

Sie müssen jetzt ganz stark sein: Employer Branding ist gescheitert

Gerhard Kenk

Gerhard Kenk

Von Gerhard Kenk, Crosswater Job Guide

Die Monotonie der Stellenanzeigen

Der zweite Tag des Recruiting Convent 2017 in Bensberg begann mit einem provokativen Vortrag über die Ergebnisse einer Analyse von 120.000 Stellenanzeigen – und wie diese textlich und inhaltlich eintönig und ohne Differenzierung Deutschlands Bewerber anlocken sollten.

 

Die semantische Analyse wurde in Zusammenarbeit zwischen Textkernel und Employer Telling GbR erstellt. Und diese Ergebnisse wurden quasi in der Höhle des Löwen präsentiert.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Stellenanzeigen – eine Frage des Glaubens

Dr. Nils Benit

Dr. Nils Benit

Keine Stellenanzeige kommt aktuell ohne detailliertes Anforderungsprofil aus. Dahinter steht der Glaube der Recruiter, dass sich Bewerber anhand solcher meist listenförmig formulierten Profile selbst verlässlich aussortieren. Es gibt gute Gründe, an diesem Glauben ebenso zu zweifeln wie an der Sinnhaftigkeit der daraus abgeleiteten Praxis in Stellenanzeigen. Der Eignungsdiagnostiker Nils Benit und der Kommunikationsberater Manfred Böcker haben dazu jetzt ein gemeinsames Thesenpapier verfasst.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Vorsicht Ballonseide! Ergebnisse der aktuellen EMPLOYER TELLING Studie: Was Stellenanzeigen mit dem Slang auf deutschen Bolzplätzen zu tun haben

Sascha Theisen

Sascha Theisen, Stammplatz-Kommunikation

Die Fußball-Kreisliga ist ein ziemlich enger Kosmos, der sich in erster Linie um sich selbst dreht. Sie ist gespickt mit Typen, die in anderen Welten des menschlichen Daseins schwer überlebensfähig wären. Ein ganz besonderer Menschenschlag sind die Trainer, die sich irgendwo im nirgendwo zwei bis drei Mal in der Woche daran versuchen Spielern, die längst aufgegeben wurden oder haben, das Fußballspielen beizubringen.

Normalerweise wäre es nicht leicht, den HR-Kosmos mit diesem Fußball-Kosmos in thematischen Einklang zu bringen. Doch bei Autoren von Stellenanzeigen und Kreisliga-Trainern kann man hier die thematische Ausnahme machen. Oder kennen Sie den Unterschied zwischen Kreisliga-Fußballtrainern und einer verblüffend großen Anzahl an Stellenanzeigen-Autoren etwa nicht?

Diesen Beitrag weiterlesen »

Helge Weinberg: HR BarCamp Berlin festigt Ruf als innovative und exklusive Verantstaltung für Personaler

Von Helge Weinberg.

Helge Weinberg

Helge Weinberg

Es ist nicht das größte und prominenteste HR-Event. Das HR BarCamp hat aber das Potenzial, die innovativste und vielleicht auch exklusivste Veranstaltung für Personaler zu werden. Exklusivste Veranstaltung? Wie im letzten Jahr gab es sehr viele Interessenten, aber längst nicht alle konnten sich auf den Weg nach Berlin machen. Die 135 Tickets für die Veranstaltung am 06. und 07.März 2014 waren innerhalb weniger Minuten verkauft.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Kommunikation statt Werbung: Impulstag HR-PR am 15.11

Dr. Manfred Böcker, HR-PR

Dr. Manfred Böcker, HR-PR Consult

Köln – In der externen Kommunikation von Arbeitgebern ist die Zeit platter Werbesprüche vorbei. Gefragt ist die Kommunikation in Fakten und Geschichten. Wichtigstes Übungsfeld für den neuen Stil und unverzichtbare Ergänzung zu klassischen Kommunikationsmaßnahmen aus dem Employer Branding ist die PR zu Arbeitsweltthemen im Unternehmen (HR-PR). Ein eintägiger, unternehmensübergreifender „Impulstag“ zeigt Personal- und Kommunikationsverantwortlichen, wie es geht.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Arbeitgeber-Themen aktiv managen

Dr. Manfred Böcker, HR-PR

Dr. Manfred Böcker, HR-PR Consult

Köln –Unternehmen haben Nachholbedarf, was die Öffentlichkeitsarbeit zu Arbeitgeber-Themen angeht. Das ist das Ergebnis des aktuellen Trendreports HR-PR, für den Journalisten und Unternehmenskommunikatoren befragt wurden. Für die kommenden fünf Jahre rechnen 75 Prozent der befragten Journalisten damit, dass das Interesse der Medien an Arbeitsweltthemen zunimmt. In den Augen der meisten Journalisten sind Arbeitgeber darauf nur schlecht vorbereitet: 54 Prozent der Befragten betrachten die Unternehmens-PR zu Personalthemen als „schlechter im Vergleich zur Produkt-PR oder Investor-Relations-PR“.

Diesen Beitrag weiterlesen »

cw1