HR4YOU

Wer oder was ist ein Talentpool?

Von Roger Vogel, HR4YOU

Das Problem: Eine neue Stelle mit einer passenden Person zu besetzen, gehört zum täglich Brot eines Personalverantwortlichen. Noch vor 10 Jahren herrschte ein wahrer Überfluss an fähigen Bewerbern, die als Fachkräfte auch gut auf IT-Stellen passten, die von eher komplexerer Natur waren. Leider ist heute alles anders, sodass sich zum ersten Mal seit vielen Jahren auch gewöhnliche Bewerber mit Schlüsselfähigkeiten förmlich raussuchen können, wo sie arbeiten wollen und wie hoch das Salär ausfallen müsse. Diesem Problem, mit einem Mangel bestmöglich umzugehen, sorgt trotz der sich bereits über Jahre abzeichnenden Tendenz immer noch für Angst und Panik, wenn es darum geht die Fachabteilungen bei Laune zu halten.

Talentpool

Dokumente mit QR-Codes digitalisieren

QR-Codes in Deutschland – kann das gut gehen?

 

Roger Vogel

Von Roger Vogel, HR4YOU

Zugegeben der Trend der QR-Codes ist an Deutschland in der Breite vorbeigegangen und das, obwohl die Nützlichkeit nicht von der Hand zu weisen ist. Denn wer kein Interesse daran hat umständlich eine URL abzutippen oder per Google nach der richtigen Zieladresse zu suchen, für den stellt ein QR-Code eigentlich eine Vereinfachung dar. Zumal die meisten Smartphone-Kamera-Apps die QR-Codes von selbst erkennen bzw. über einen implementierten Modus verfügen, welcher die Erkennung übernimmt und doch scheint die Verbreitung des QR-Codes faktisch nicht gegeben zu sein. Eventuell  ist der Deutsche aber auch einfach zu misstrauisch, als dass er einer Information vertraute, die sich hinter einer Grafik verbirgt, dessen Überprüfung weitere Arbeitsschritte nach sich zieht. Die Lösung für dieses Problem kann nur sein, die eigenen QR-Codes für die internen Prozesse zu nutzen, damit das Vertrauensproblem bedeutungslos wird. Aber wie klappt das jetzt?

Datenschutz und IT-Sicherheit stehen bei HR4YOU-Produkten an erster Stelle

Keine Angst vor der EU-DSGVO

 

Roger Vogel

Von Roger Vogel, HR4YOU

Sicherlich hat es schon jeder vernommen, die EU zeigt sich bei der neuen Datenschutzgrundverordnung sichtlich „humorlos“, wenn es um die Härte der Strafen für Verfehlungen geht. Diese orientieren sich nicht mehr an den moderaten Bußgeldern des BDSG mit spärlichen 300.000 Euro je Fall, sondern betragen stattliche 20 Millionen Euro oder bis zu 4% des gesamten weltweit erzielten Vorjahresumsatzes. Mit dieser empfindlichen Verschärfung bestünde die Möglichkeit, einzelne Unternehmen komplett „vom Markt“ zu nehmen. Nun sieht auch diese Verordnung in einigen einschränkenden Klauseln vor, dass z.B. vorsätzliches oder fahrlässiges Handeln nötig ist, um den Bußgeldrahmen auszuschöpfen.

Mit HR4YOU und „ONE-KLICK-DELETE“ auf der sicheren Seite

Benedikt Dellert

Es ist ein Prozess den jeder Recruiter oder Personalreferent kennt: Das Unternehmen erhält die Bewerbungsunterlagen, führt ein Interview und leitet anschließend den Lebenslauf – welcher gespickt mit personenbezogenen Daten ist –, zusammen mit den Notizen und den Eindrücke aus dem Gespräch, an seinen Kunden oder die jeweilige Fachabteilung weiter. Dies passiert meistens via E-Mail.

Top Line-up des neuen Expofestivals TALENTpro steht: Premiere mit Recruiting-Stars aus ganz Europa

Dr. Sascha Krause

Im kommenden Frühling geht eine neuartige Veranstaltung für Recruiter und Talentmanager an den Start: Rund um die jüngsten technischen Lösungen feiert das Expofestival TALENTpro am 22. März 2018 im Postpalast München Premiere. Den Beat der Marktentwicklung machen Aussteller, Speaker und experimentierfreudige Experten gleichsam erlebbar. Europäische „Recruiting-Stars“ von Google bis Indeed geben dabei im Line-up den Takt an.

Wie finden Arbeitgeber in Zukunft passende Mitarbeiter? Wie werden sie für Fachkräfte und Talente attraktiv? Und welche Strategien verfolgen Recruiting-Anbieter von Jobbörsen über soziale Netzwerke bis Google? Das Expofestival TALENTpro widmet sich ganz explizit diesen Fragen – mit einem Ausstellungsbereich, vielen neuen Interaktionsformaten und den findigsten Köpfen der Branche in Europa.

Top Line-up des neuen Expofestivals TALENTpro steht

Dr. Sascha Krause

Premiere mit Recruiting-Stars aus ganz Europa

Im kommenden Frühling geht eine neuartige Veranstaltung für Recruiter und Talentmanager an den Start: Rund um die jüngsten technischen Lösungen feiert das Expofestival TALENTpro am 22. März 2018 im Postpalast München Premiere. Den Beat der Marktentwicklung machen Aussteller, Speaker und experimentierfreudige Experten gleichsam erlebbar. Europäische „Recruiting-Stars“ von Google bis Indeed geben dabei im Line-up den Takt an.

Die HR4YOU-JOB-APP

Axel Rekemeyer
Axel Rekemeyer

Mit einem Wischen zu neuen Talenten? Die HR4YOU-JOB-APP macht es möglich.

Denn die App ist der ist der einfachste und schnellste Weg sich zu bewerben. In nur wenigen Sekunden schickt Ihnen der Bewerber aus der U-Bahn, an der Supermarktkasse oder beim Warten auf den Bus mit nur einen Wisch (swipen) seine Unterlagen. Die App wird im Design des Kunden angelegt und ist für den Android Play Store und den Apple App Store verfügbar und ist eine sinnvolle Ergänzung zu Ihrem bestehenden HR4YOU-System.

Schnelle Unterzeichnung von AÜ-Verträgen mit eSigning (QES)

HR4YOU-Vorstand: Axel Rekemeyer, Ute Rekemeyer, Konrad Schlebusch (v.l.n.r.)
HR4YOU-Vorstand: Axel Rekemeyer, Ute Rekemeyer, Konrad Schlebusch (v.l.n.r.)

Die Zeiten von Kurierfahrten, Portokosten und Papierbergen sind vorbei. Durch eSigning (QES) entstehen rechtsgültige Arbeitnehmerüberlassungsverträge in digitaler Form. Der Prozess dahinter ist kinderleicht: Beide Partner bekommen ein Kartenlesegerät mit Zahlenfeld und personalisierte Karten. Der Lieferant unterschreibt den AÜ-Vertrag elektronisch, das geht ganz einfach: Signaturkarte in das Lesegerät und persönlichen Pin eingeben, das war es schon. Er kann jetzt das unterschriebene Dokument an den Kunden weiterschicken, der dieses gegenzeichnet, was genauso einfach ist.

Ausnahmen vom AÜG-Gesetz kein Problem bei HR4YOU-eTemp

Alexander Worch
Alexander Worch

Seit dem 1. April dürfen Leiharbeiter nur noch für die Dauer von 18 Monate in einem Betrieb arbeiten. Die IG Metall will dafür eine Ausnahme schaffen. Für die Zeitarbeitssoftware HR4YOU-eTemp stellt das kein Problem dar.

Stellenanzeigen schnell generieren und streuen

Moderne Bewerbermanagement-Systeme wie HR4YOU-TRM unterstützen die Personalabteilung dabei Stellenangebote schnell zu erstellen und von den jeweiligen Fachabteilungen freigegeben zu lassen. Das passiert entweder per Mail/Link oder einen eigens für die Fachabteilungen eingerichteten Zugang. Die Stellenanzeigen werden dabei vom Layout und Design her ans CI des Unternehmens angepasst und über einen Datenstrom direkt in die Website des Unternehmens eingebunden.

picture_HR4YOU_Tipp

HR4YOU AG investiert in Münchner Start-Up

Mircea Popa
Mircea Popa

Die HR4YOU AG setzt einen neuen Meilenstein und beteiligt sich ab sofort am Münchner Start-Up JobNinja GmbH. In der fast 17-jährigen Firmengeschichte ist es die erste Unternehmensbeteiligung für die HR4YOU AG. Durch diesen Paradigmenwechsel stärkt HR4YOU seine Innovationsfähigkeit.

HR4YOU kooperiert mit Job Ad Partner

Job Ad Partner – kostengünstig Stellenangebote streuen

Stellenanzeigen weit streuen geht heute einfach, schnell und günstig. Mit der kostenlosen Schnittstelle von HR4YOU zu Job Ad Partner können Sie Ihre Stellen noch effektiver streuen und mehr Kandidaten erreichen. Die Agentur Job Ad Partner unterstützt Sie in allen Belangen rund um externe Per­so­nal­beschaffung, die Schaltung von Stellenanzeigen  und Personal­­marketing. Egal ob Sie offenen Positionen online oder im Printbereich veröffentlichen möchten.

HR4YOU ist jetzt eine Aktiengesellschaft

  • Konsolidierung der vier HR4YOU-Gesellschaften
  • Verstetigung der Wachstumsstrategie 

Das im Jahr 2000 in Großefehn/Ostfriesland gegründete Unternehmen firmiert jetzt als Aktiengesellschaft. Die in den letzten 15 Jahren seit der Gründung historisch gewachsenen vier HR4YOU-Gesellschaften wurden im Zuge einer Verschmelzung mit dem gesamten Stamm- und Kommanditkapital in eine Aktiengesellschaft überführt. Die Aktien werden weiterhin von den bisherigen geschäftsführenden Gesellschaftern (Ute Rekemeyer, Axel Rekemeyer, Konrad Schlebusch) gehalten.

 

HR4YOU-Vorstand: Axel Rekemeyer, Ute Rekemeyer, Konrad Schlebusch (v.l.n.r.)
HR4YOU-Vorstand: Axel Rekemeyer, Ute Rekemeyer, Konrad Schlebusch (v.l.n.r.)

Die Vorstände sahen es nunmehr geboten das Unternehmen mit dieser Maßnahme zukunftsfester auszurichten. Hierzu sagt Ute Rekemeyer: „Das Konstrukt mit den vier Gesellschaften, unterschiedlichsten Verrechnungssätzen und Kapitalbeteiligungen ist historisch entstanden und funktioniert nur durch die langjährige Freundschaft der Anteilseigner, die gleichzeitig Geschäftsführer sind. Eine Zusammenführung der Gesellschaften war von Beginn an geplant. Eine Führung von vier Gesellschaften mit angestellten Geschäftsführern in der Zukunft ist schwer vorstellbar und könnte zu Konflikten führen.“

HR4YOU Anwenderbericht: Auch HR-Experten verlangen Qualität bei den IT-Lösungen

Konstanza Hinrichs
Konstanza Hinrichs

Firmenportrait: Absolute Insider mit exklusivem Netzwerk.

Die Partner der HR-Expertgroup arbeiten, an acht Standorte in Deutschland, alle seit mindestens 15 bis 20 Jahren operativ in Ihrer Branche. Die HR-Expert Group deckt folgende Branchen ab: IT, E-Commerce, Bau / Bauzulieferindustrie, verarbeitende Industrien, Automobil / Automotive, Chemie, Pharma, Mode, Finanzbranche, Druck, Training / Weiterbildung, Messen, Verpackung, Maschinenbau, Logistik, Life Science. Jeder Partner begleitet seine Projekte persönlich – von Anfang bis Ende, es werden keine externen Dienstleister eingeschaltet.