HubSpot

Studie: Erwartungen von Berufseinsteigern im Vertrieb decken sich nur wenig mit den Angeboten von Arbeitgebern

Nachwuchsrekrutierung im Vertrieb ist für viele Unternehmen eine Herausforderung. Wie groß die Schwierigkeiten sind, zeigt nun eine Studie von Absolventa und HubSpot. Demnach erhalten viele Unternehmen nur wenige Bewerbungen auf Stellen im Vertrieb und ein beträchtlicher Anteil der Bewerber springt im Laufe des Bewerbungsprozesses ab. Auch decken sich die Gehaltswünsche der Berufseinsteiger nicht mit den Angeboten der Unternehmen.

James M. Barker

Rund 27 Prozent der Unternehmen benötigen aktuell drei Monate oder länger, um Einstiegspositionen im Vertrieb zu besetzen. Der Knackpunkt: Vielen Unternehmen mangelt es massiv an Bewerbern: Mehr als 40 Prozent erhalten nicht einmal fünf Bewerbungen pro Stelle. Erschwerend kommt hinzu, dass ein beträchtlicher Teil der Bewerberinnen und Bewerber die Auswahlverfahren vorzeitig abbricht. So entstehen Unternehmen nicht nur sehr hohe Rekrutierungskosten, sondern auch Verluste durch die dauerhafte Unterbesetzung im Vertrieb.