index Anzeigendaten

Mehr als jede zweite veröffentlichte Stellenanzeige bringt einen neuen Mitarbeiter

Jürgen Grenz
Jürgen Grenz

index Analyse zur Anzeigenresonanz

Durchschnittlich alle 9 Sekunden wurde im Januar in Deutschland eine Stellenanzeige geschaltet. Damit ist die Stellenanzeige auch weiterhin eines der am meisten genutzten Recruiting-Instrumente der deutschen Unternehmen. Das ergab eine Auswertung der Berliner Stellenmarkt-Experten von index Anzeigendaten. Die Bedeutung der Stellenanzeigenschaltung wird auch durch die hohe Erfolgsquote bestätigt: Bei etwa 59 Prozent der geschalteten Anzeigen wurden aufgrund der Stellenveröffentlichung auch Bewerber eingestellt, wie die von index durchgeführte Umfrage zur Anzeigenresonanz zeigt. Im vergangenen Jahr wurden dazu 5.552 Personalverantwortliche befragt.

              

Mehr Power in der Akquise: Anzeigendaten mit neuer Nutzeroberfläche, innovativen Features und neuem Namen auf der Zukunft Personal

Anzeigendaten, das Akquise-Tool für Personaldienstleister, Jobbörsen und Verlage, zeigt sich vom 15. bis zum 17. September auf der Zukunft Personal in Köln in vielerlei Hinsicht in neuem Gewand. Mit der Namenserweiterung zu index Anzeigendaten wird die gebündelte Kompetenz der index Gruppe stärker in den Vordergrund gestellt und noch deutlicher das Selbstverständnis als Partner für alle Aspekte des HR-Marktes vermittelt. Daneben stehen die vollständig überarbeitete Arbeitsoberfläche sowie mehrere neue Funktionen wie eine Geo-Kartenfunktion und die Duplikat-Erkennung im Mittelpunkt des Messeauftritts in Halle 3.1, Stand F.24.