interview suite

Corona-Soforthilfe für Gesundheitsbranche

viasto bietet Kliniken, Pflegeeinrichtungen und anderen Arbeitgebern aus dem Gesundheitssektor kostenlose Nutzung seiner „interview-suite

Digitale Vorstellungsgespräche per Video boomen durch die Corona-Krise wie nie zuvor. viasto, europäischer Marktführer für Video-Recruiting, vermeldete bereits im März eine Steigerung der Nachfrage um 80%. In der Zwischenzeit stieg diese um mehr als das Dreifache im Vergleich zum Zeitraum zu Beginn diesen Jahres. Um nun einen kleinen Beitrag dazu zu leisten, das Arbeitgeber aus dem Gesundheitswesen effizienter zu den richtigen Mitarbeitern finden, bietet viasto allen Kliniken, Pflegeeinrichtungen und anderen Unternehmen aus dem Gesundheitssegment eine kostenlose Nutzung seiner viasto interview suite bis mindestens Ende 2020 an.

Martin Becker

Das digitale Vorstellungsgespräch der Zukunft

Die digitale Transformation in HR bringt auch eine Vielzahl von technologischen Fortschritten. Doch diese fallen nicht wie Eisregen urplötzlich über ganze Landstriche hinweg, sondern sie werden auf eher mühseligem Weg in die Realitäten des Personalwesens umgesetzt. Marktführende Produkte wie die Google Suchmaschine oder die Microsoft EXCEL Tabellenkalkulation mussten das Prinzip der Fragmentierung anerkennen und sich gegen Konkurrenzprodukte durchsetzen. Ähnliches entwickelt sich nun bei den Video-Recruiting-Technologien. Crosswater Job Guide sprach mit Martin Becker, Co-Founder und CEO  von viasto in Berlin über Hintergründe, Risiken und Nebenwirkungen des digitalen Vorstellungsgespräch der Zukunft.

 

Martin Becker

 

Realistic Job Preview – Einfaches, aber wirkungsvolles Instrument, um passende Bewerber zu finden

Falko Brenner, viasto
Falko Brenner

Ein Gastbeitrag von Falko Brenner, viasto

Jeder siebte Deutsche hat im letzten Jahr seinen Arbeitsplatz gewechselt. Ein nicht unwesentlicher Teil davon geht darauf zurück, dass Erwartungen von Bewerbern und das, was sie am Arbeitsplatz vorfinden, stark voneinander abweicht. Mit wenig Aufwand kann dies durch eine so genannte „realistische Tätigkeitsvorschau“ oder Realistic Job Preview verhindert werden.