ISS

Karriere: Naturwissenschaftler begehrt wie nie 

Ob 50 Jahre Mondlandung, das erste Foto vom schwarzen Loch oder Alexander Gersts Mission auf der ISS – immer wieder machen Naturwissenschaftler mit ihren Leistungen Schlagzeilen. Die wenigsten ihrer Kollegen gelangen zu so großer Bekanntheit, doch ihre Jobchancen sind aktuell auch ohne spektakuläre Projekte ausgezeichnet. So ist die Anzahl der Stellenausschreibungen für Naturwissenschaftler in Deutschland in den letzten fünf Jahren um 50 Prozent gestiegen. Besonders hoch ist die Nachfrage nach Chemikern, Physikern & Co. in Hamburg, Baden-Württemberg, Bayern und Hessen. Das zeigt der StepStone Fachkräfteatlas, mit dem die Online-Jobplattform StepStone die Entwicklung der Fachkräftenachfrage in Deutschland seit 2012 auf Basis von rund zwei Millionen Stellenanzeigen monatlich auswertet.

 

Forschung im Chemie-Labor

BEST RECRUITERS 2017/18: Österreichische Unternehmen dominieren im D-A-CH-Ranking

BEST RECRUITERS, die größte Recruiting-Studie im deutschsprachigen Raum, ermöglicht erneut einen internationalen Vergleich der Recruiting-Qualität in Österreich, Deutschland und der Schweiz. Die Studie zeigt mehr als deutlich: Die Recruiting-Qualität von Österreichs Top-Arbeitgebern ist bereits in vielen Fällen hervorragend und verbessert sich stetig. Das D-A-CH-Ranking wird auch heuer wieder von heimischen Arbeitgebern dominiert: Innerhalb der Top 20 der Top- Arbeitgeber des D-A-CH-Raums finden sich immerhin stolze 16 österreichische Unternehmen wieder. Zusätzlich konnten alle drei Vorjahressieger Ihre Platzierung erfolgreich verteidigen: Erneut führt PwC Österreich als Sieger der 1.249 getesteten Arbeitgeber, gefolgt von BDO auf Rang 2 und ISS Facility Services auf dem dritten Rang.

Wenn Frauen nach den Sternen greifen: „Die Astronautin“ auf der women&work am 17. Juni in Bonn

Claudia Kessler (Foto:Juliane Socher)
Claudia Kessler (Foto:Juliane Socher)

Wenn Frauen nach den Sternen greifen, fliegen sie einfach ins All – oder kommen auf die women&work. Im Fall der Initiative „Die Astronautin“ trifft beides zu. Claudia Kessler, Ideengeberin des Projekts, ist Raumfahrtingenieurin und Keynote-Speakerin auf Europas größtem Messe-Kongress für Frauen, der am 17. Juni in Bonn stattfindet.