Jannis Tsalikis

Wenn der Algorithmus Arbeitspausen anordnet – Eindrücke vom HR Barcamp 2019

von Helge Weinberg

Kaum hat man sich an den Trubel, an die geballte Dosis Input gewöhnt, da ist es schon wieder vorbei. Hardcore-Fans treffen sich bereits am Vorabend des ersten Tages zum Einstimmen. Und nach dem offiziellen Ende chillt eine kleine und über die Jahre weitgehend unveränderte Gruppe noch ein-zwei Stunden in den Sesseln der Hotel-Lounge. Die Trennung fällt schwer, letzte Gespräche und Selfies, Abschied per Twitter. Das HR Barcamp 2019 ist Geschichte. Immer noch einzigartig in Deutschland, fand es in der 8. Auflage am 28. Februar und 1. März in Berlin statt. Hier kommen Eindrücke.

Foto: Janek Coppenhagen, Berlin

 

Schlechteste HR-Kommunikation des Jahres

Henner Knabenreich Personalmarketing2null
Henner Knabenreich

Goldene Runkelrübe 2014 für missratene Stellenanzeigen, Karriere-Videos, Karriere-Websites sowie Social-Media-Auftritte verliehen

Die schlechtesten  Maßnahmen der Personalkommunikation dieses Jahres wurden heute in Berlin mit der Goldenen Runkelrübe ausgezeichnet. Der Preis wurde in vier verschiedenen Kategorien verliehen – die Gewinner sind:

  • Stellenanzeige: Europäisches Patentamt
  • Karriere Video: Volksbank Franken
  • Karriere Website: LASE Industrielle Lasertechnik
  • Social Media Auftritt: Call a Pizza

Die schlimmsten Personalmarketing-Aktionen Deutschlands 2014

Wolfgang Brickwedde ist Director des Instituts for Competitive Recruiting in Heidelberg
Wolfgang Brickwedde, Institute for Competitive Recruiting

Ein Beitrag von Wolfgang Brickwedde, Institute for Competitive Recruiting

Goldene Runkelrübe 2014 für missratene Stellenanzeigen, Karriere-Videos, Karriere-Websites sowie Social-Media-Auftritte verliehen

Es gib ja manchmal Preise, da freut sich keiner wirklich drüber. Die Goldene Himbeere in Hollywood zum Beispiel. Auch bei der goldenen Runkelrübe ist so. Keiner der „Gewinner“ dürfte sich über die Auszeichnung mit diesem Preis wirklich freuen, gereichen sie wohl eher zu zweifelhaftem Ruhm. Im vergangenen Jahr wurde der Preis für herausragend schlechte Personalkommunikation ins Leben gerufen und erstmalig verliehen, nun ist die kuriose Auszeichnung zum zweiten Mal vergeben worden. Am 2.12.2014 in Berlin wurden die „Gewinner“ mit der Goldenen Runkelrübe ausgezeichnet. Der Preis wird in vier verschiedenen Kategorien verliehen – die „Gewinner“ sind:

Stellenanzeige: Europäisches Patentamt
Karriere Video: Volksbank Franken
Karriere Website: LASE Industrielle Lasertechnik
Social Media Auftritt: Call a Pizza

 

Shortlist für die Goldene Runkelrübe 2014 steht fest

Henner Knabenreich Personalmarketing2null
Henner Knabenreich

Preis für herausragend schlechte Personalkommunikation geht in die zweite Runde

Bereits zum zweiten Mal wird in der kommenden Woche, am 2. Dezember, um 18.00 Uhr im Gaffel Brauhaus in Berlin die Goldene Runkelrübe für besonders schlechte Maßnahmen der Personalkommunikation verliehen – für Stellenanzeigen, Karriere-Videos, Karriere-Websites und Social Media Auftritte.

Ob gewollt oder nicht – die Shortlist für die schlechtesten Maßnahmen 2014 in den vier Kategorien steht fest:

Modell Pusteblume: Arbeitgeber müssen Jobangebote über immer mehr Kanäle streuen

  • Robindro Ullah
    Robindro Ullah

    Co-Existenz von neuen und alten Recruitingkanälen erhöht die Komplexität der Personalsuche

  • FutureLAB HR: Personaler können auf der Zukunft Personal gemeinsam Recruiting-Tools der Zukunft entwickeln
  • Expert Series: Präsentierte Praxisbeispiele reichen von Social Recruiting in China bis zu Stilblüten des Personalmarketings (Goldene Runkelrübe)

Köln. Die Komplexität bei der Rekrutierung von neuem Personal nimmt zu: Einerseits wird der Markt an Jobbörsen, Arbeitgeberbewertungsportalen & Co. immer vielfältiger. Andererseits müssen Recruiter zunehmend die komplette Klaviatur von klassischen Bewerbungsformen bis zu Social und Mobile Recruiting beherrschen.

Alles neu macht der Mai: Neues Zuhause und neuer Look für „Mein Freund, die Arbeitgebermarke“

Die Freunde der Arbeitgebermarke: Jannis Tsalikis und Ralf Junge
Die Freunde der Arbeitgebermarke: Jannis Tsalikis und Ralf Junge

Der Blog „Mein Freund die Arbeitgebermarke“ erscheint ab heute in neuem Gewand und unter neuer Domain, unter www.mfda-blog.de. In gewohnt kritischer Weise beobachten Jannis Tsalikis und Ralf Junge die Entwicklungen aus Employer Branding, Recruiting und HR Management – die beiden Blogger schauen genauer hin und auch hinter die Kulissen der Arbeitgebermarken.

Mobile Recruiting funktioniert noch nicht

Jannis Tsalikis
Jannis Tsalikis

Auf dem 3. HR BarCamp diskutieren Experten über aktuelle Trends und Innovationen der Personalarbeit

Berlin. Technisch ist das mobile Recruiting schon lange ausgereift, doch es wird von den Bewerbern nicht angenommen – sie informieren sich zwar über Jobangebote, bewerben sich aber nicht mobil. Hier ist ein tiefgreifender Kulturwandel bei Bewerbern, Recruitern & Hiring Managern erforderlich, um das Thema voranzubringen. „Denn mobiles Recruiting ist mittlerweile Pflicht“, so Dominik Hahn von der Allianz SE und einer der Teilnehmer des diesjährigen HR BarCamps im Berliner Ellington Hotel.

In – Up – Out: PERSONALintern berichtet über Wechsel in der Personalszene

Jannis Tsalikis
Jannis Tsalikis

VICE DEUTSCHLAND SCHAFFT NEUE HR STELLE

Jannis Tsalikis (39) ist seit dem 1.12.2013 HR Director bei der Vice Deutschland GmbH (Berlin). VICE Media ist das führende, globale Medienunternehmen für die Gen Y, aktiv in über 34 Ländern. Tsalikis kommt von der Publicis-Tochter MSL Germany, wo er als HR Director / Senior Consultant Brand & Talent tätig war. Vorher arbeitete der Diplom-Kaufmann in verschiedenen HR Funktionen bei Scholz & Friends und BBDO. Zudem ist einer der beiden Protagonisten des Awards „Die goldene Runkelrübe“.

Talente finden, Kompetenzen fördern, Know-how binden im Mittelstand

Helge Weinberg
Helge Weinberg

Ein Buch sollte nicht nur dem Autor oder dem Herausgeber gefallen – solche Ego-Trips locken keine Leser hinter dem Ofen hervor. Vielmehr stellen gute Autoren die Leserzielgruppe in den Mittelpunkt und gehen inhaltlich und in der Darstellung auf die besonderen Bedürfnisse ihrer Zielgruppe ein. Die Bücherregale sind allerdings voll mit zahlreichen Titeln zum Thema Talent. Wenige davon beschäftigen sich dabei mit dem besonderen Blickwinkel eines mittelständischen Unternehmens. Helge Weinberg, Berater, Blogger und Fachautor, stellt heute seinen redaktionellen Doppelpack vor: Eine Buchrezension und gleich danach ein Interview mit Herausgeber Christoph Athanas.

HR-Zukunft diskutieren, HR-Zukunft gestalten

stellenanzeigen.de sponsert das HR BarCamp – eine der innovativsten HR-Veranstaltungen des Jahres 2013

Dr. Peter Langbauer

München, Februar 2013. Die Herausforderungen für HR-Experten sind vielfältig. Durch den zunehmenden Fachkräftemangel ist der Aufbau einer attraktiven Arbeitgebermarke einer der wesentlichen Faktoren, um die richtigen Mitarbeiter für den Ausbau des eigenen Unternehmenserfolges zu rekrutieren. Wichtige Aspekte dabei: Welche Rolle nehmen soziale Medien in diesem Spannungsfeld ein? Wie muss das Personalmarketing 2.0 zukünftig aussehen?