Joachim Bühler

Digitaler Bildungspreis delina geht an Schule in Würselen

  • Dr. Joachim Bühler
    Dr. Joachim Bühler

    Gymnasium Würselen für bestes digitales Bildungskonzept ausgezeichnet

  • Schulen aus Rottenburg/Laaber und Erlangen teilen sich Rang zwei
  • Preisverleihung auf Bitkom-Bildungskonferenz durch Schirmherrin Bundesbildungsministerin Johanna Wanka

Die Schule mit dem besten digitalen Bildungsprojekt steht in Nordrhein-Westfalen: Das Gymnasium Würselen ist Gewinner des delina-Innovationspreises für digitale Bildung 2017 in der Kategorie „School“. Den zweiten Platz teilen sich die Staatliche Realschule Rottenburg an der Laaber und das Ohm-Gymnasium Erlangen.

Digitalkompetenz-Offensive erreicht mehr als 6000 Schüler

Dr. Joachim Bühler
Dr. Joachim Bühler
  • Mehrheit der Eltern wünscht mehr Digitalinhalte im Schulunterricht
  • Bitkom-Initiative erlebe IT verstärkt Engagement bei Programmier-Workshops
  • Fake-News-Debatte: Neue Bedeutung von Medienkompetenz

Digitale Kompetenz für Souveränität im Netz und bessere Zukunftschancen auf dem Arbeitsmarkt: Zwei Drittel aller Eltern (64 Prozent) wünschen sich das Pflichtfach Informatik ab der 5. Klassenstufe. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Befragung unter 1.011 Eltern schulpflichtiger Kinder im Auftrag des Digitalverbands Bitkom. Demnach wollen die Eltern mehrheitlich, dass Themen wie Datenschutz im Internet (73 Prozent), Berufschancen in der digitalen Wirtschaft (66 Prozent) und richtiges Verhalten in Chats und sozialen Netzwerken (65 Prozent) im Schulunterricht breiter behandelt werden.

Marketing findet überwiegend online und auf Messen statt

  • Dr. Joachim Bühler
    Dr. Joachim Bühler

    Unternehmen wollen vor allem Ausgaben für Online-Maßnahmen steigern

  • Suchmaschinenoptimierung und Mobile Marketing liegen im Trend

Das neue Smartphone-Modell wird im Sozialen Netzwerk angepriesen, die neue Software-Lösung auf dem Messestand präsentiert: IT- und Telekommunikationsunternehmen setzen vor allem auf Online-Maßnahmen sowie auf Messen und Events, um ihre Produkte an den Kunden zu bringen. Mehr als zwei Drittel des gesamten Marketingbudgets (70 Prozent) werden in diese Bereiche investiert.