Joblocal

Flügge geworden: Venture Capitalist Speedinvest verkauft Joblocal an die Funke Mediengruppe

Die joblocal-Gründer Sebastian Dinzenhofer und Dominic Bönisch
Die joblocal-Gründer Sebastian Dinzenhofer und Dominic Bönisch

Von Gerhard Kenk, Crosswater Job Guide

Die Fraktalisierung des digitalen Recruitingmarkts bietet Chancen und Risiken

Der  im Chiemgau domizilierte Jobbörsen-Betreiber Joblocal hat es geschafft. Als Start-up von Venture Capitalist Speedinvest finanziell untersützt, hat das junge Team unter den Gründern Dominic Bönisch und Sebastian Dinzenhofer nun den Ritterschlag erhalten. Speedinvest verzeichnet mit Joblocal den dritten Exit in einem Jahr und entlässt nach Wikidocs, Shpock mit Joblocal ein junges, erfolgreiches Start-up in die schöne weite Wirtschaftswelt. Die Funke Mediengruppe übernimmt Joblocal und folgt mit ihrem Engagement auf ähnlichen Strategiepfaden, wie sie der Axel-Springer-Verlag mit seiner Digital Classified Division schon vor Jahren beschritten hatte.

Joblocal expandiert nach Österreich – Partnerschaft mit Regionalmedien Austria gestartet

Die joblocal-Gründer Sebastian Dinzenhofer und Dominic Bönisch
Die joblocal-Gründer Sebastian Dinzenhofer und Dominic Bönisch

Nach dem erfolgreichen Launch von über einem Dutzend regionaler Stellenmärkte in Deutschland ist joblocal nun der Markteintritt in Österreich gelungen. Mit den Regionalmedien Austria (RMA) wurde ein Vertrag für den Betrieb von mehreren regionalen Jobbörsen geschlossen. Am 12. März sind die drei ersten Portale gestartet. Arbeitgeber und Arbeitnehmer aus Niederösterreich, Salzburg und der Steiermark können unter der von der RMA betriebenen Dachmarke www.localjobs.at Stellenangebote veröffentlichen bzw. finden.

JOBS.sh und JOB-NORDEN.de: medien holding:nord und Joblocal starten Stellenportale im Norden

Die joblocal-Gründer Sebastian Dinzenhofer und Dominic Bönisch
Die joblocal-Gründer Sebastian Dinzenhofer und Dominic Bönisch

Flensburg. Die medien holding:nord hat gemeinsam mit Joblocal aus Kolbermoor zwei neue Stellenportale für Norddeutschland gestartet. Mit JOBS.sh für den Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlag (sh:z) in Flensburg und den A. Beig Verlag in Pinneberg, sowie JOB-NORDEN.de für das medienhaus:nord in Schwerin launcht die Holding damit zwei Job-Portale für Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und die Prignitz, die sich gezielt an regionale Nutzer und Unternehmen richten und von den großen überregionalen Börsen abgrenzen.

Drei Jahre Joblocal – drei Jahre Innovation im Online-Stellenmarkt

Die joblocal-Gründer Sebastian Dinzenhofer und Dominic Bönisch
Die joblocal-Gründer Sebastian Dinzenhofer und Dominic Bönisch

Joblocal, Deutschlands Innovationsführer für regionale Online-Stellenmärkte, feiert sein dreijähriges Bestehen.

In dieser Zeit wurden im Joblocal-Netzwerk über 120.000 regionale Stellenanzeigen für über 10.000 Unternehmen geschaltet. Das Netzwerk umfasst aktuell zwölf regionale Stellenmärkte. Vom LKW-Fahrer bis zum Radaringenieur wird der komplette Arbeitsmarkt einer Region abgebildet. Für die Anzeigenkunden des Joblocal-Netzwerks besonders effektiv: die hohe regionale Onlinereichweite. So entsprechen die monatlichen Besucher von rosenheimJOBS.de bereits 63% der erwerbsfähigen Bevölkerung des Vermarktungsgebiets. Weder nationale Online-Jobbörsen noch regionale Tageszeitungen können so zielgenau Unternehmen und Bewerber in einer Region ansprechen. Damit macht Joblocal den Wandel im regionalen Anzeigenmarkt von statischen Printanzeigen zu dynamischen Online-Anzeigen deutlich.

International trifft regional: CareerBuilder Germany und Joblocal bündeln Recruiting-Kompetenzen

Oskar Ehehalt
Oskar Ehehalt

Frankfurt/M. Jeder dritte Hochschulabsolvent, so die Ergebnisse einer Befragung der GfK, würde für ein gutes Jobangebot ins Ausland gehen. Laut einer Studie der Otto-Friedrich-Universität Bamberg sind aber auch 65 Prozent der Deutschen so stark in ihrer Region verwurzelt, dass sie nicht für die Karriere umziehen möchten. Grund genug für die CareerBuilder Germany GmbH, ihr Partnernetzwerk mit Joblocal um einen Anbieter zu erweitern, der sich dezidiert an regional agierende Unternehmen und heimatverbundene Jobsuchende wendet.