Jobbörsen

Drei Jahre Joblocal – drei Jahre Innovation im Online-Stellenmarkt

Die joblocal-Gründer Sebastian Dinzenhofer und Dominic Bönisch
Die joblocal-Gründer Sebastian Dinzenhofer und Dominic Bönisch

Joblocal, Deutschlands Innovationsführer für regionale Online-Stellenmärkte, feiert sein dreijähriges Bestehen.

In dieser Zeit wurden im Joblocal-Netzwerk über 120.000 regionale Stellenanzeigen für über 10.000 Unternehmen geschaltet. Das Netzwerk umfasst aktuell zwölf regionale Stellenmärkte. Vom LKW-Fahrer bis zum Radaringenieur wird der komplette Arbeitsmarkt einer Region abgebildet. Für die Anzeigenkunden des Joblocal-Netzwerks besonders effektiv: die hohe regionale Onlinereichweite. So entsprechen die monatlichen Besucher von rosenheimJOBS.de bereits 63% der erwerbsfähigen Bevölkerung des Vermarktungsgebiets. Weder nationale Online-Jobbörsen noch regionale Tageszeitungen können so zielgenau Unternehmen und Bewerber in einer Region ansprechen. Damit macht Joblocal den Wandel im regionalen Anzeigenmarkt von statischen Printanzeigen zu dynamischen Online-Anzeigen deutlich.

Anzeigenumsätze zurück in die Verlage bringen

Joblocal bietet Zeitungshäusern ein wichtiges Standbein und eine ideale Ergänzung zu deren Aktivitäten auf dem Print-Stellenmarkt. Mit der Lösung von Joblocal gelingt es Zeitungshäusern nachweislich, Umsätze im Stellenmarkt in die Verlage zurückzuholen, die zuvor an überregionale Online-Stellenportale verloren gegangen waren, ohne gleichzeitig das Print-Geschäft zu beschädigen. Diese Erfahrung macht beispielsweise die Mediengruppe Oberfranken, die mittlerweile drei Portale mit der Joblocal-Lösung betreibt. Frank Rauscher, Geschäftsführer der Joblokal Nordbayern GmbH berichtet von einem Umsatz im hohen sechsstelligen Bereich in den vergangenen 12 Monaten und sagt: „Wir sind mit der Entwicklung dieser Online-Only-Stellenmärkte sehr zufrieden und sehen weiteres Potenzial“.

Die Jobmärkte von Joblocal stützen sich auf drei Säulen:

  1.  Eine intuitiv nutzbare Software, die laufend aktualisiert wird.
  2.  Innovative Vertriebs-Produkte wie Flatrate-Preismodell, Premiumprofil und Ausbildungsoffensive
  3.  Ein mehrstufiger, aktiver Vertrieb, der Anzeigenkunden umfassend und persönlich betreut

Attraktives Lizenzmodell für Medienhäuser

Joblocal bietet Verlagshäusern seine Software und jahrelange Vertriebs- und Service-Erfahrung in einem erfolgsbasierten Lizenzmodell an. Gleichzeitig betreibt das Unternehmen aus Rosenheim drei regionale Jobmärkte in Eigenregie. Das kommt wiederum den Lizenznehmern direkt zugute. Denn Joblocal vertraut als einziger Anbieter Deutschlands auf das eigene Produkt und setzt es mit Erfolg ein. So bekommt Joblocal direktes und ungefiltertes Feedback aus dem Markt und kann sowohl die Software als auch die Strukturen und Prozesse im Vertrieb weiterentwickeln. Damit kann der Vorsprung auf die Konkurrenz laufend ausgebaut werden.

Inzwischen werden zwölf regionale Märkte (neun Lizenzmärkte und drei eigene Märkte) in Deutschland mit der Software von Joblocal betrieben.

Gute Aussichten

Auch im letzten Quartal 2013 wird das Startup seine Expansion weiter voran treiben. Bisher ist Joblocal ausschließlich in Süddeutschland aktiv. In Kürze werden sowohl die ersten regionalen Jobportale in Norddeutschland als auch weitere in Baden-Württemberg online gehen. „Danach picken wir uns die restlichen Kirschen in ganz Deutschland heraus“, sagt Bönisch, einer der beiden Geschäftsführer und Gründer von Joblocal.

Diese Erfolge bleiben auch international nicht unbeachtet. Noch dieses Jahr sollen die ersten internationalen Lizenzverträge abgeschlossen werden. Für 2013 erwarten die Geschäftsführer Sebastian Dinzenhofer und Dominic Bönisch eine Verdoppelung des Umsatzes.

Trotzdem lautet das Ziel der Unternehmer, immer besser zu werden. Deshalb wollen die Rosenheimer künftig den Netzwerkgedanken stärker betonen. Damit sollen vor allem Firmen mit mehreren Standorten in Deutschland angesprochen werden, die heute einen Job in Ingolstadt, morgen einen in Regensburg zu vergeben haben. „Diesen Unternehmen wollen wir zeigen, dass das, was beim letzten Mal auf dem einen Portal gut klappte, beim nächsten Mal genauso gut auf dem anderen Portal funktionieren wird.“ sagt Bönisch.

infografik: 3 Jahre joblocal
3 Jahre joblocal

www.joblocal.de

Info zu Joblocal:

2010 Gründung durch Sebastian Dinzenhofer und Dominic Bönisch
2010 Produktlaunch
2012 Wachstumsfinanzierung durch Speedinvest

Kontakt Joblocal:
Dominic Bönisch
info@joblocal.de

 

 

 

 

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.