Matthias Mäder

Mobile Recruiting hat noch Luft nach oben

Online-Recruiting Schweiz 2015: Der 7. TREND REPORT ist jetzt erschienen

Auch die 7. Auflage des TREND REPORT von Prospective Media beweist einmal mehr, dass Online-Recruiting alles andere als eine statische, etablierte Methode der Personalbeschaffung ist. Zudem wirken die Besonderheiten des Arbeitsmarkts zwischen Basel und Bellinzona, zwischen Sankt Gallen und Saint-Sulpice wie Reagenzgläser in einem Basler Chemielabor, wo alle Ingredienzien des Recruiting aufeinander treffen und Reaktionen hervorrufen.

Matthias Mäder prospective
Matthias Mäder: Mehr Transparenz im Schweizer Recrutingmarkt (Foto: Jörg Buckmann Blog)

Dazu gehören die multikulturelle und multilinguale Arbeitswelt, Chancen und Herausforderungen im Cross-Border-Recruiting, die Differenzierung des Arbeitsmarktes nach spezialisierten Fachkräften und international gesuchten Experten einerseits und die üblichen Verdächtigen des Dienstleistungssektors – alles eingebettet in einen Wirtschaftsraum mit hohen Lebenshaltungskosten und hohen Verdienstmögklichkeiten. Und deshalb lohnt es sich auch für deutsche Recruiter, einen Blick in den Online-Recruiting Trend Report zu werfen.

Jobware lanciert innovative mobile Stellenanzeigen

Gerhard Kenk
Gerhard Kenk

Trotz Änderungsresistenz: Inhalt, Aufbau und Struktur einer Stellenanzeige sind dem Technologiefortschritt ausgesetzt

Von Gerhard Kenk, Crosswater Job Guide

Die Innovationen des Web mit seinen vielfältigen Möglichkeiten der Darstellung, der interaktiven Kommunikation oder der Einbindung von Bildern scheinen an technischen Evolutionshindernissen zu scheitern. Allzu bequem scheint es, die immer wiederkehrenden Floskeln, Darstellungen und Kommunikationskrisen mit der anzusprechenden Bewerberzielgruppe zu wiederholen – Änderungen sind nur langsam sichtbar.

Die neuesten Zahlen zum Schweizer Rekrutierungsmarkt sind da

Der neue „TREND REPORT Online-Recruiting Schweiz 2014“ ist da und liefert die neusten Zahlen rund um Candidate Experience, Active Sourcing, Mobile Recruiting, Social Media, KPIs und vielen weitere Themen.

Matthias Mäder prospective
Matthias Mäder: Mehr Transparenz im Schweizer Rekrutingmarkt (Foto: Jörg Buckmann Blog)

 

Die Stellenanzeige als digitale Scharade

Melanie (Mitte) und Andreas Schubach werden für myazubi.de ausgezeichnet
Melanie (Mitte) und Andreas Schubach (rechts) werden für myazubi.de ausgezeichnet

Youtube für Azubis

von Gerhard Kenk, Crosswater Job Guide.

Die Recruiting-Welt ist fasziniert von der Diskussion über die optimale Stellenanzeige. Gestaltete Stellenanzeige, mit Web 2.0 Elementen angereicherte Stellenanzeige oder einfach HTML pur – die Bandbreite ist breit gefächert. Hinzu kommt ganz aktuell auch der als Eye-Tracking umschriebene Sehtest für Stellenanzeigen, in der Form der Heat Map, produziert vom Visualisten-Experten USEYE. Die Liste der Protagonisten ist lang – und wächst immer noch: Frechmut-Autor Jörg Buckmann von den Verkehrsbetrieben Zürich und sein präferierter Dienstleister, Matthias Mäder von prospective media oder Dr. Wolfgang Achilles, Geschäftsführer der auf Fach- und Führungskräfte spezialisierten Jobbörse Jobware – sie fördern und fordern ein Umdenken beim Thema „Stellenanzeigen“. Wer als Arbeitgeber bei diesem Thema zurückbleibt und unverdrossen einfach nur schlechte Stellenanzeigen publiziert, riskiert es, von Henner Knabenreich in seiner wenig galanten Auszeichnungsinitiative „Goldene Runkelrübe“ an den Pranger gestellt zu werden.

Buckmann: Personalgewinnung mit Frechmut und Können ist Einstellungssache

Jörg Buckmann
Jörg Buckmann, Leiter Personalmanagement, Verkehrsbetriebe Zürich

Das Motivationsbuch für Personaler

von Helge Weinberg

Es gibt Bücher, die wollen aufrütteln. In HR sind solche Bücher selten. Eines stelle ich heute vor. Herausgeber ist Jörg Buckmann, Leiter Personalmanagement der Verkehrsbetriebe Zürich (VBZ), gefragter Referent auf Veranstaltungen und Blogger. Auf dem HR BarCamp 2013 in Berlin hinterließ er bleibende Spuren mit der Kreation allein eines Wortes: „Frechmut“.

Pflichtlektüre für das Recruiting in der Schweiz: TREND REPORT Online-Recruiting 2013 erschienen

Bea Schellenberg, Prospective Media Services
Bea Schellenberg

Zürich. Es gibt News aus der Recruiting-Branche: Der neue „TREND REPORT Online-Recruiting Schweiz 2013“ (www.trendreport.prospective.ch) ist da und liefert brandheisse  Neuigkeiten rund um Mobile Recruiting, Social Media, KPIs und viele weitere Themen.

Prospective eröffnet in Deutschland seine erste Niederlassung.

Die Positionierung als Medienagentur welche alle 5 Medienkanäle (Print- und Onlinemedien, Social Media, Website und Mobile) abdeckt, ist einzigartig im deutschen Markt.

Matthias Mäder

Per 01.01.2013 wurde die Prospective Media Services PMS GmbH mit Sitz am Lützowplatz in Berlin gegründet. Damit wird der Grundstein für die Expansion in Deutschland gelegt. Prospective ist spezialisiert auf die DACH-Region, daher bot sich eine Ausweitung nach Deutschland ideal an. Matthias Mäder, Geschäftsführer von Prospective sagt dazu: „Wir wollen die innovativen Produkte, welche wir in den letzten Jahren entwickelt haben, nun endlich auch den deutschen Kunden zur Verfügung stellen!“

Online-Recruiting Schweiz: Trend Report 2012 von Prospective Media jetzt verfügbar

Matthias Mäder

Der „Trend Report – Online-Recruiting Schweiz 2012“ ist da! Zum 4. Mal hat Prospective die aktuellen Zahlen zum Arbeitsmarkt in der Deutsch- und Westschweiz erhoben. Die grösste gesamtschweizerische Studie zum Thema Online-Rekrutierung präsentiert sich in diesem Jahr zum ersten Mal im neuen Design.

 

Über 250 Arbeitgeber und 1200 Arbeitnehmer nahmen an der Umfrage für den Trend Report 2012 teil. Damit ist der Trend Report die grösste gesamtschweizerische Studie zum Thema Online-Rekrutierung. Befragt wurden die Arbeitnehmer und Arbeitgeber nach ihrem Verhalten und ihren Vorlieben rund um die Stellen- und Informationssuche sowie den Bewerbungsprozess. Dabei zeigten sich interessante Entwicklungen:

Lokales Vertriebsteam: Karrieredienst Experteer startet in der Schweiz durch

Erfahrene Experten bieten professionelle Recruiting-Lösungen für die Besetzung von Kaderstellen in der Schweiz und in Europa.

Matthias Mäder

Zürich. Mit über 2,7 Millionen hochqualifizierten Kadern und ist ( http://www.experteer.ch ) das führende Recruiting Netzwerk in der Schweiz und in Europa. Für die optimale Besetzung von Vakanzen berät ab Juli ein lokales Vertriebs- und Expertenteam die Schweizer Geschäftskunden beim professionellen Recruiting über Experteer und bietet verschiedene Optionen zur Ausschreibung von Kaderstellen ab 120.000 CHF .