Personalmarketing2null

Der Countdown läuft: Zum fünften Mal HR-Networking für (frech)mutige Personaler

Henner Knabenreich

Raus aus dem Silo und rein ins Netzwerk! Austausch zu HR-Themen und Vernetzung mit Menschen, deren Leidenschaft Recruiting, Personalmarketing, Talent Management, Sourcing oder welches HR-Thema auch immer ist, gibt es bei der fünften Auflage von personalmarketing2null & friends! Ein einzigartiger Abend, an dem es sich in ungezwungener und agendafreier Atmosphäre mit Gleichgesinnten netzwerken lässt, Themen auf Augenhöhe ausgetauscht werden können und der Know-how-Transfer gefördert wird.

Jede Wette, dass..! – Wetten gegen den Fachkräftemangel

Highlight des Abends ist die Neuauflage eines deutschen Show-Klassikers. Frei nach dem Motto „Jede Wette, dass..!“ gibt’s Wetten gegen den Fachkräftemangel. Diese können entweder live dem staunenden Publikum präsentiert oder im Rahmen eines „Best Practice-Beispiels“ vorgestellt werden.

Jede Wette, dass..! – Das HR-Event mit Wetten gegen den Fachkräftemangel

Henner Knabenreich
Henner Knabenreich

Von Henner Knabenreich

Wenn sich die HR-Szene aus Deutschland im Heimathafen Wiesbaden versammelt, um einen unterhaltsamen und befruchtenden Abend unter Gleichgesinnten zu verbringen, kann es sich nur um personalmarketing2null & friends handeln. 2014 erstmals als „weltweit erstes klimaneutrales Net(t)working-Event für frechmutige Personalerinnen“ veranstaltet, geht es in diesem Jahr bereits das vierte Mal über die Bühne.

Startup Jimdo: Spaßkultur am Abgrund

Fridtjof Detzner
Fridtjof Detzner

Das Hamburger Startup-Unternehmen Jimdo, Newcomer im Bereich der Webseiten-Baukasten, steht nach der Ankündigung einer Entlassungswelle von 25% der Belegschaft am Abgrund. Die Betroffenen jedoch schieben keinen Frust, denn ihre Berufserfahrungen und Skills sind hochbegehrt. Recruiting macht Überstunden.

Die Arbeitskultur bei Startups gilt als Wohlfühlszone, Tischtennisplatte, Kickertisch und bunte Sitzmöbelecken setzen die optischen Akzente. Firmengründer tragen die Spaßkultur stolz wie eine Monstranz vor sich her, im Schlepptau marschieren Überstunden, schlechte Bezahlung und eine Tendenz zur tolerierten Selbstausbeutung hinterher.

Studie zur Kandidatenansprache über Social Media: An der Zielgruppe vorbei?

Prof.Dr. Thorsten Petry
Prof.Dr. Thorsten Petry

Bereits zum vierten Mal vergleicht die Social Media Personalmarketing Studie Kandidaten- und Unternehmensseite. Die Ergebnisse zeigen, dass Studenten und Absolventen diese Kanäle weit weniger nutzen als Fach- und Führungskräfte. Und die Unternehmen sind aktiver, als die Kandidaten selbst. Dennoch zeigt die Candidate Experience – die Erfahrungen, die Kandidaten während ihres gesamten Bewerbungsprozesses sammeln – viel Optimierungspotenzial.

Bewerber über alles? Wie wichtig Arbeitgeber die Erfahrung jobsuchender Talente nehmen

Gerry Crispin
Gerry Crispin

Thementag „Candidate Experience“ auf der Zukunft Personal

  • Vom Arbeitgeber- zum Arbeitnehmermarkt? Welche Bedeutung die Wahrnehmung der Bewerber heute für Arbeitgeber hat
  • HR-Battle im Keynote-Forum: Candidate Experience Pro und Contra
  • Als Top-Act sprich Gerry Crispin, einer der Väter der Candidate Experience, bei der Eröffnung des Thementages

Unternehmen erleben aktuell einen Wandel der „Machtverhältnisse“ am Arbeitsmarkt: Mussten Bewerber bislang um die Gunst der Arbeitgeber buhlen, ist es heute vielfach umgekehrt – zumindest für dringend benötigte Fachkräfte. Doch wie bedeutend ist diese Kehrtwende tatsächlich? Und wie können Arbeitgeber Kandidaten im Bewerbungsprozess von sich überzeugen? Der Thementag „Candidate Experience“ auf der Messe Zukunft Personal zeigt am Mittwoch, 16. September, wie man Bewerber begeistert statt vergrault.

Mobile Recruiting 2013: Eine empirische Untersuchung zur Bewerberansprache über mobile Endgeräte

Wolfgang Jäger Hochschule Rhein-Main Mobile Recruiting
Prof. Dr. Wolfgang Jäger

Fortschritt oder Stagnation? Prof. Dr. Wolfgang Jäger analysiert den Status Quo des Mobile Recruiting 2013

Bad Soden. Mobile Recruiting ist aus der aktuellen Diskussion der neuen Recruiting Technologien nicht mehr wegzudenken. Die Abgrenzung, was nun genau Mobile Recruiting umfasst, führt zu vielen Diskussionen über Erwartungshaltungen, Zukunftsmusik und die graue Realität jenseits des Smartphone-Geräts. Die Technologie ist vorhanden, die Einbindung gestaltet sich noch suboptimal, die Durchdringung – ja, die geht nicht so schnell voran wie es die Protagonisten gerne hätten.