Return on Investment

Ist Google die bessere Jobbörse?

Gerhard Kenk
Gerhard Kenk

Von Gerhard Kenk, Crosswater Job Guide

Die Organisatoren von HR-Konferenzen und den dazugehörenden Podiums-Diskussions-Panels erliegen gerne immer wieder der Gefahr, mit provokativen Fragestellungen um Aufmerksamkeit und Interesse zu buhlen. Beliebt sind Fragestellungen wie „Der Tod der Stellenanzeigen?“, „Der Tod der Jobbörsen?“, oder gelegentlich die Auseinandersetzung um Google als Jobbörse oder als erste Anlaufstelle für die Suche nach Karrierechancen. Viel wird geredet und diskutiert – am Ende des Tages erfreuen sich Stellenanzeigen – trotz aller schlechten Beispiele – nach wie vor einer hohen Beliebtheit, Jobbörsen bleiben eine der wichtigstgen Quelle bei Stellenbesetzungen.

Social Media: Return on Investment? Fehlanzeige!

Heidi Cohen

[ghk] Social Media Recruiting ist ein Teil des gesamten Spektrums der Social Media Nutzung. Und nur zu gerne wird von den Protagonisten unterstellt, daß sich die Vorteile der Social Media Nutzung auch 1:1 auf das Teilgebiet Social Media Recruiting übertragen lassen. Steigende Benutzerzahlen, kostenloses Marketing, hohe Reichweite – kaum ein Argument wird ignoriert um das Thema schmackhaft zu machen.  Doch ohne vergleichbare Zahlen über die Effektivität der Recruiting-Kanäle lassen sich keine realistischen Aussagen treffen, was denn nun für den Recruiter und die Personalbeschaffung nachhaltig nützlicher ist. Klassische Kanäle oder Social Media?