SAP-Experten

SAP: Sichere Bank für Freelancer

Stefan Symanek, GULP
Stefan Symanek, GULP

Trotz leicht sinkender Nachfrage ist der Markt für SAP allgemein rosig und SAP-Experten sind immer noch überdurchschnittlich gut bezahlt. Das ergibt eine Marktstudie von GULP, einem führenden Personaldienstleister in den Bereichen IT, Engineering und Finance. In der Analyse nimmt das Unternehmen die Entwicklung am SAP-Projektmarkt hinsichtlich Nachfrage, Stundensatz und einzelner SAP-Module unter die Lupe.

Günstig Stellenangebote-Pakete schalten, schnell Fachkräfte finden

Claudia Roth
Claudia Roth

Mit dem Fokus auf die eigene Zielgruppe die Personalsuche optimieren

Der Anbieter www.TOP-Stellenanzeigen-Pakete.de bietet zielgruppenorientierte Anzeigenpakete zur Stellenschaltung für Arbeitgeber an, die auf der Suche nach qualifizierten Mitarbeitern bei Online-Jobbörsen inserieren wollen.

Götting. Eine erfolgreiche und schnelle Personalsuche hängt in großem Maße von einer optimalen Positionierung der Stellenangebote ab. Wo werden die Jobs geschaltet? Wie schnell können sie veröffentlicht werden? Und vor allem: Wie wird wirklich die gewünschte Zielgruppe angesprochen? Auf TOP-Stellenanzeigen-Pakete.de können Arbeitgeber, die freie Stellen zu besetzen haben, auf Online-Pakete verschiedener Anbieter zur Anzeigenschaltung zurückgreifen, die zielgruppenkonform zusammengestellt wurden. Je nachdem, ob ein SAP®-Experte oder etwa eine Fachkraft für Wirtschaftsprüfung gesucht wird, werden entsprechend spezialisierte Online-Jobportale ausgewählt, auf denen das Inserat dann geschaltet wird.

SAP-Projekte intern zu besetzen ist keine gute Lösung – IT-Markt schiebt Riesenberg von Projekten vor sich her

Hamburg, 6. Mai 2009. Der heute zum 13. Mal veröffentlichte Marktmonitor der Hamburger Projektbörse projektwerk.de zeigt, dass die krisenbedingte Investitionszurückhaltung das IT-Projektgeschäft weiter dämpft. Gegenüber dem Vormonat ist der Bedarf an IT-Experten in allen Bereichen weiter gesunken. Im April betrifft dies auch die Nachfrage nach SAP-Spezialisten. Nach einem guten Jahresauftakt für SAP-Projekte, der sich mit saisonal bedingtem Bedarf erklären lässt, fielen die bei projektwerk ausgeschriebenen Projekte für SAP-Experten von März auf April um ca. 30 Prozent. Dazu SAP-Berater Michael Blankertz aus Raubling, der seit über 15 Jahren vorwiegend mittelständische Unternehmen berät: „Die Unternehmen denken zu kurzfristig. Viele Projekte, die Entwicklungsaufwand mit sich bringen, werden im Moment gestoppt. Dass diese aber mittel- und langfristig die Wettbewerbsfähigkeit und Effizienz eines Unternehmens erhöhen, wird dabei häufig völlig außer Acht gelassen. Auch werden vielfach Aufgaben an interne Kräfte übertragen, die diese dann irgendwie, aber sicher nicht wie ein versierter SAP-Mann lösen. Nice to Have-Projekte werden ganz gestrichen.“