SDax

Kienbaum-Vergütungsstudie: MDAX-Chefs verdienen halb so viel wie DAX-Kollegen

  • Dr. Sebastian Pacher
    Dr. Sebastian Pacher

    Vergütung der Vorstandsmitglieder im MDAX steigt

  • Vorstände verdreifachen ihre Gehälter durch Boni
  • Vergütungssysteme nicht als Transformationshebel genutzt

 

Die Vergütung von MDAX-Vorständen ist im vergangenen Jahr leicht gestiegen. Dennoch liegen die Gehälter der MDAX Top-Manager weiterhin deutlich hinter ihren Kollegen im DAX30: Vorstandsvorsitzende im MDAX verdienen in etwa halb so viel wie die DAX30-Chefs; das Verhältnis liegt bei 1:1,93. Bei den Vorstandsmitgliedern sieht es ähnlich aus: Dort beträgt das Verhältnis der Gehälter von MDAX- und DAX30-Vorständen von 1:1,69. Das ergibt eine aktuelle Studie der Personal- und Managementberatung Kienbaum, für die Kienbaum die Vorstandsvergütung der MDAX-Unternehmen für das abgelaufene Geschäftsjahr analysiert hat.

16 Neue für 2016: Personalkarussell der Dax-Vorstände nimmt nur langsam Fahrt auf

Jochen Kienbaum
Jochen Kienbaum

Kienbaum-Analyse zu den Dax-Vorstandspersonalien 2016

Die wichtigsten börsennotierten Unternehmen in Deutschland setzen bei ihrem Führungspersonal auf Kontinuität: In den Konzernen von  Dax30, MDax, TecDax und SDax gibt es in diesem Jahr nur 16 neue Vorstandsmitglieder, ergibt eine Analyse der Beratungsgesellschaft Kienbaum in Kooperation mit der WirtschaftsWoche, für die Kienbaum die bis Mitte Dezember 2015 bekannten personellen Wechsel in den Dax160-Vorständen untersucht hat. „Im Vergleich zu 2015 mit 28 neuen Vorständen ändert sich in diesem Jahr nicht viel in den Führungsetagen der deutschen Wirtschaft. Dabei bringen Manager mit internationalem Background, weibliche Vorstände oder Strategen mit Expertise für die digitale Transformation neues Blut, frische Ideen und neue Perspektiven mit. Solche wichtigen Impulse fehlen denjenigen Unternehmen, die in ihrer Führungsmannschaft am liebsten alles beim Alten lassen“, sagt Jochen Kienbaum, Vorsitzender der Geschäftsführung von Kienbaum Consultants International.