Smart Life

Smart Life: Chancen und Risiken eines total digitalisierten Alltags

Sabine Leutheusser-Schnarrenberger

Die Universität Passau geht am 7. und 8. April mit einer Tagung der Frage nach, wie Nutzer, Wirtschaft und Staat die Chancen von Smartphones, automatisierten Wohnräumen, elektronischen Ausweisen etc. nutzen können, ohne die informationelle Selbstbestimmung der Bürger aufs Spiel zu setzen. Dr. Dorothee Ritz, Mitglied der Geschäftsführung von Microsoft Deutschland, Dr. Thomas Petri, bayerischer Landesbeauftragter für den Datenschutz und zahlreiche weitere Gäste aus Justiz, IT-Branche und Forschung diskutieren die aktuelle technische Entwicklung und ihre gesellschaftlichen Folgen. Prof. Andreas Bönte, Programmbeauftragter des Bayerischen Rundfunks, moderiert.