Studitemps.de

EM 2012: Studenten gegen Unternehmen

Mehr als 250.000 Studenten tippen um den Traumjob

Benjamin Roos

Köln – Anstoß zum Traumjob – so lautet das Motto von Deutschlands Zeitarbeitsagentur für Studenten STUDITEMPS (www.studitemps.de) zur EM 2012. In wenigen Wochen rollt das Leder, und mit dem EM-Tippspiel treten Unternehmen aus der deutschen Wirtschaft gegen die Young Professionals von morgen an. Gemeinsam mit TIPPLr (www.tipplr.de) präsentiert die Zeitarbeitsagentur für Studenten das interaktive Tippspiel, bei dem sich die zwei Welten Student und Unternehmen unter em-tippspiel.jobmensa.de bereits vor dem Vorstellungsgespräch begegnen können. Das Modell entspricht dabei ganz dem Prinzip von STUDITEMPS – über studentische Zeitarbeit haben die jungen Studierenden die Chance, frühzeitig Firmen in nahezu allen Branchen kennenzulernen. Für die Wirtschaft besteht damit ebenso die Chance, frühzeitig potentielle Top-Kräfte von morgen zu binden.

Studenten auf Jobsuche: In den Semesterferien wird nicht nur gelernt

Online-Studentenjobvermittlung Jobmensa.de boomt

Andreas Wels

Köln – Semesterferien: Was nach Urlaub klingt, ist für viele Studenten der wahre Ernst des Lebens. Mit Ferienjobs muss das finanzielle Polster aufgefüllt werden, allen voran sind die Master- und Bachelorstudenten darauf angewiesen. Die Online-Vermittlung von Studenten erfreut sich großer Beliebtheit, so die Betreiber der Webplattform www.jobmensa.de. „Für Studenten zählt heute vor allem die nahtlose Integration von Jobs in einen Lebensstil, der von Apps und Online-Netzwerken geprägt ist“, erklärt Andreas Wels, Geschäftsführer der Studitemps GmbH (www.studitemps.de). Das Kölner Unternehmen betreibt die Online-Mensa für Jobs und bietet zwei Modelle, um Studenten zu Werkstudenten zu machen. Zum einen suchen Unternehmen nach eigenen Kräften für kurz- oder langfristige Aufgaben, jedoch auch Studitemps selber ist Arbeitgeber für Studenten in Zeitarbeit.

Studie: Studentenjobs lösen bald Praktika zum Einstieg ab

Nebenjobs verbinden Unternehmen und Studenten frühzeitig

Benjamin Roos, Jobmensa

Köln – Die „Zukunft Personal“ ist Jahr für Jahr Treffpunkt der HR-Experten Deutschlands. Die Bindung von Fachkräften ist ein entscheidendes Merkmal für große und kleine Unternehmen – und mehr und mehr werden studentische Nebenjobs mit attraktiven Modellen zu einem frühzeitigen Training on-the-Job. Das denken immerhin 40 Prozent der im Rahmen einer Studie befragten Personalexperten.